Rechte US Regierung Trump klaut den Berlinern angeblich 200 000 Corona-Atemschutzmasken 

USA klauen wohl Masken, die in China  gefertigt wurden

Die  rechtsgerichtete US Regierung Trump klaut den Berlinern im Stile eines Kolonialherren-Vorgehens 200 000 Atemschutzmasken, die zum Schutz der Berliner bestellt worden waren. RBB berichtet sogar von 400 000 Masken.

Trump ist offensichtlich kein Berliner mehr, wenn das Massensterben in New York beginnt und er rein willkürlich Ware beschlagnahmen kann, die den US Bürgern nutzt. In der US Metropole sind schon über 3000 Menschen an dem Coronavirus gestorben. 

Eine Lieferung von Atemschutzmasken, die Berlin für seine Ordnungskräfte bestellt hat, blieb im thailändischen Bangkok hängen.

Die USA haben das Paket einer US-Firma 3M konfisziert - ein "Akt moderner Piraterie", sagt Berlins Innensenator. Offensichtlich betrachten die USA auch Thailand als ihre Kolonie, in der sie rein willkürlich und selbstherrlich  walten und  wüten können, wie sie wollen. 

Berlin wollte seine Polizei mit Hunderttausenden Schutzmasken vor dem Coronavirus  schützen - doch eine dringend benötigte Lieferung kommt nicht an. Der Grund: Die USA haben die Ware in Bangkok konfisziert, wie Berlins Innensenator Andreas Geisel SPD mitteilte.

Die Masken der Klasse FFP2, die vor Ansteckung mit dem Coronavirus schützen können, waren nach seinen Angaben für die Polizei der Hauptstadt bestimmt. Berlin habe sie bei einem US-Unternehmen bestellt und bezahlt.

Geisels Sprecher sagte: "Der Händler hat die Polizei informiert, dass die Lieferung aufgrund einer US-Direktive storniert und das Frachtflugzeug mit der Lieferung nicht nach Deutschland, sondern in die USA geflogen ist."

Wie der "Tagesspiegel" und der RBB berichten, wurden die Masken vom US-amerikanischen Hersteller 3M in China gefertigt. Offizielle Angaben dazu liegen noch nicht vor. In Bangkok seien sie dann in die USA umgeleitet worden, heißt es in den Berichten.

Die Regierung in Washington hat 3M per Gesetz verpflichtet, möglichst viele Atemschutzmasken vom Typ N95, wie sie in Krankenhäusern eingesetzt werden, an die USA zu liefern.

Geisel kritisierte das Vorgehen der USA scharf. "Wir betrachten das als Akt moderner Piraterie", erklärte er. "So geht man mit transatlantischen Partnern nicht um. Auch in globalen Krisenzeiten sollten keine Wildwest-Methoden herrschen." Die Bundesregierung müsse bei den USA auf die Einhaltung internationaler Regeln dringen. Offenbar stehe die Konfiszierung der Lieferung "im Zusammenhang mit dem Ausfuhrverbot für Masken der US-amerikanischen Regierung", sagte Geisel.

Die USA Verantwortlichen bestreiten naturgemäss diese Vorwürfe. Theoretisch kann auch der Zwischenhändler in Thailand im  Stile eines Wucher-Kapitalisten das höhere Gebot für einen weiteren Zwischenverkauf genutzt haben. Allerdings wäre ein solches Verhalten bei seriösen Händlern im internationalen Handel absolut unüblich.  

Stattdessen habe die USA aber  die eigentlich für Deutschland bestellte Ware durch einen höheren Preis bzw. ein besseres Gebot quasi weggekauft. So versuchen die regierenden Rechtspopulisten rund um die konservative Regierungspartei der USA diesen Vorgang eine Art Scheinlegitimation zu verleihen, denn einmal verkaufte Ware steht natürlich bei reinen Fracht-Umladestationen nicht wie auf dem Basar in der Regel nicht zum Verkauf. 

Überhaupt werden in China mittlerweile wieder viele Masken für den Export hergestellt, weil China die Pandemie im Wesentlichen als überwunden betrachtet. Unfähige Groko-Politiker mit CDU und SPD Parteibuch haben insofern dabei versagt, rechtzeitig genügend Schutzmasken zu bestellen. Auch solche Verzögerungen aus ideologischen Gründen sind der bürgerlichen politischen Klasse des Landes durchaus negativ anzurechnen.   

Vor allem haben die in Umfragen gerade unberechtigter Weise zulegenden Grokoparteien  CDU und SPD und auch nicht Kanzlerin Merkel und Vizekanzler Scholz SPD den Mut, sich gegen dieses Vorgehen der US Regierung im Kolonialherrenstil sich  laut und deutlich zu beschweren.  Allein das macht sie zu Verlierern und Versagern des Corona-Krisen-Managements.   

https://www.presseportal.de/pm/51580/4564112 

https://www.tagesspiegel.de/berlin/200-000-atemschutzmasken-doch-nicht-konfisziert-lieferung-fuer-berliner-polizei-wurde-in-thailand-zu-besserem-preis-aufgekauft/25715448.html

 

Deutschland nach dem Kapitalismus

Das Chinesische Modell wird mithilfe von Covid-19 und 5G eingeführt 

Ein Kommentar von Ralph T. Niemeyer

 

Es hat schon etwas Gespenstisches: Frau Merkel taucht ab und meldet sich nur noch über Podcast, dabei sei sie nicht krank, heißt es, Scholz macht den Scheinwerfer und Spahn vertuscht eifrig seine Inkompetenz mithilfe von fragwürdigen Hütchenspielertricks mit Zahlen des Robert Koch Institutes, welches nun ebenfalls für 5 Tage abgetaucht ist, dabei merkt er vermutlich nicht, daß er immer mehr wirkt wie Colin Powell seinerzeit in der UNO mit der Behauptung, der Irak hätte Massenvernichtungswaffen, wobei die Behauptung sich auf den Hinweis eines Taxifahrers in London stützte. Spätestens jetzt ist der Hashtag #CoronaPutsch gerechtfertigt, da im Schatten der Krise, die bislang in der BRD ca. 200 Todesopfer oberhalb des Durchschnittsalters von 81 Jahren forderte, in atemberaubender Zeitspanne Grundrechte außer Kraft gesetzt werden, ohne, daß irgendeine im Bundestag vertretene Partei nennenswerten Widerstand leistet. Zugleich werden Sabotageakte des Bundesgesundheitsministeriums vertuscht.

So hatte ein Unternehmer schon vor Wochen das Büro des Ministers und laut Abgeordnetenwatch des Lobbyismus für die Pharmaindustrie verdächtigen Jens Spahn auf den Mangel an Schutzausrüstung hingewiesen, was Herr Spahn inzwischen einräumen mußte, 'übersehen' zu haben. Ebenfalls ignoriert hat das Ministerium Hinweise auf vorhandene Schnelltests, die sogar in unserem Büro vorlagen. Diese Tests haben eine CE Registrierung und entsprechen dem ISO Standard. Sie liefern nach 15 Minuten 92% sichere Testergebnisse zu Covid-19. Im deutschen Mainstreammedien-Dschungel war die Idee, dem südkoreanischen Vorbild der Massentests zu folgen und somit die Krise rasch hinter sich zu lassen, mit der Fakenews, es gebe nur Tests, die nach 2 Tagen Ergebnisse lieferten, verworfen worden. Unsere Hinweise, wo das Ministerium die Tests beziehen könnte, wurden ignoriert. Offensichtlich hat man ein Interesse daran die Fallzahlen rasch in die Höhe zu treiben. 

Desweiteren werden nun reaktionäre Maßnahmen durchgesetzt, so wie unter anderem die Abschaffung des Bargeldes oder die Überwachung durch Handys, zunächst nur für Infizierte. Parallelen zum gelben Judenstern der NAZIs drängen sich auf.   

Die BRD ist nach dem inoffiziellen Ende des imperialistischen Wirtschaftsblocks der so genannten „Europäischen Union“ („EU“) in Folge des später in die Geschichte als „Corona-Putsch“ eingehenden von den Eliten bewußt herbeigeführten kontrollierten Zusammenbruchs der kapitalistischen Wirtschaftsordnung in einen Zustand der Apathie verfallen, der auf von den Herrschenden bewußt geschürte Angst beruht.

Es sei dahingestellt, ob der Virus Covid-19 wirklich die große Bedrohung darstellt, wie angegeben und es soll auch nicht in Frage gestellt werden, ob die von der Bundesregierung und Ministerpräsidenten der Bundesländer diktatorisch verfügten Einschränkungen der Freiheitsrechte und andere Überwachungsmaßnahmen tatsächlich der Eindämmung einer Pandemie dienlich sind, oder ob es sich um eine putschartige Einführung eines Orwell’schen Überwachungsstaates handelt, da bislang keiner der politischen Entscheidungsträger sich bemüht zu versichern, die Maßnahmen seien zeitlich begrenz.

Das Agieren der Bundesbehörden legt nahe, daß die Auswertung der Handydaten auf mittlere Sicht nicht nur für die Eindämmung von Seuchen verwendet werden, sondern zu elektronischen Fußfesseln einschließlich Bewertungssystem mit Bonus und Malus, wie in China, führen wird, mit welchem 'gutes, soziales' Verhalten belohnt wird und abweichende Meinungen und entsprechendes Verhalten, zum Beispiel Teilnahme an regierungskritischen Demonstrationen oder Äußerungen auf Facebook und Twitter flugs zu Sanktionen führen wird. Dies ist keine Science Fiction - Verschwörungstheorie, sondern längst Realität in China. Das ist mit dem Schlagwort 'Digitalisierung' gemeint, welches auch kein Spitzenpolitiker im Westen versäumt regelmäßig zu nennen, ähnlich der Phrasen über Klimawandel und CO2-Emissionen. Dies ist der konkrete Zusammenhang von Covid-19 und 5G. Weil ausgerechnet die USA unter Präsident Trump sich nicht diesem Chinesischen Modell unterwerfen wollen, findet gerade der hybride Krieg mit biologischen Waffen, die einst die USA entwickelt haben statt. Die Verhaftung der HUAWEI Chefin stand möglicherweise in diesem Zusammenhang. 

Das Grundgesetz für die Bundesrepublik Deutschland muß verteidigt werden!

Artikel 20 Grundgesetz stellt klar: (1) Die Bundesrepublik Deutschland ist ein demokratischer und sozialer Bundesstaat.

(2) Alle Staatsgewalt geht vom Volke aus. Sie wird vom Volke in Wahlen und Abstimmungen und durch besondere Organe der Gesetzgebung, der vollziehenden Gewalt und der Rechtsprechung ausgeübt.

(3) Die Gesetzgebung ist an die verfassungsmäßige Ordnung, die vollziehende Gewalt und die Rechtsprechung sind an Gesetz und Recht gebunden.

(4) Gegen jeden, der es unternimmt, diese Ordnung zu beseitigen, haben alle Deutschen das Recht zum Widerstand, wenn andere Abhilfe nicht möglich ist.

Lassen wir uns nicht von Wölfen im Schafspelz hinter die Fichte führen!

Es ist doch politisch gesehen völlig egal, wie viele Leute woran sterben, wenn es doch in Wahrheit um die Einführung eines neuen Regimes geht und anstatt über pseudowissenschaftlichen Kleinkram zu diskutieren, den die Allermeisten von uns auch nach 10 Jahren Gehirnwäsche nicht verstehen werden, sollten wir Linken Humanisten uns an die Spitze der Bewegung setzen und ihr dadurch eine basisdemokratische Note aufdrücken.

Sagen wir den Herrschenden, ok, wir haben verstanden, Ihr wollt den Ökofaschismus einführen, wollt, daß wir Alle nur noch für die Peanuts eines BGEs malochen und ein Mal pro Jahr mit Kraft durch Freude - Veranstaltern in Ferien fahren anstatt dauernd in Wochenendurlaube mit Billigfliegern und AirBnB zu düsen, keine SUVs mehr fahren, Kreuzfahrtschiffe auf Flüchtlingsrouten einsetzen, damit Nachschub an ausbeutungswilligem menschlichen Material gesichert wird, aber dafür verlangen wir die Beendigung von allen Kriegen, Schließungen aller Waffenschmieden, Investmentbanken, Versicherungskonzernen, Amazon-ähnlichen Konsumfirmen, Steueroasen, Beraterfirmen, Abholzungen und Brandrodungen, Aufkündigung von so genannten „Freihandelsabkommen“ und verpflichten stattdessen die Wirtschaft zu Fairtrade, Nachhaltigkeit and internationaler Kooperation. Wenn dies nicht Ergebnis vom #CoronaPutsch ist, werden wir zu den Mistgabeln greifen und die #CoronaRevolution selber anzetteln, aber dann reichen Euch auch die 750 Milliarden nicht, um Euch vom Acker zu machen! Der grinsende Mr. CUM-EX, Bundesfinanzminister Olaf Scholz hat keinen Witz gemacht, als er von der „Bazooka“ sprach.

Großmutter, warum hast Du so große Ohren?

Scholz ist Zyniker, nicht Humorist. Er macht keine Witze.  Gegen ihn und die Finanzmafia hatte ich stets recherchiert und schon 1994 die Maschmeyereien des Gerhard Schröders zur Anzeige gebracht, woraufhin ich in bester Manier des arroganten Finanzkapitalismus kriminalisiert wurde, um zum Schweigen gebracht zu werden, wie dies in noch schlimmerer Form später mit Julian Assange und Chelsea Manning geschehen ist. Wir dürfen die Täter nicht davonkommen lassen! Sie löschen ihre Mobilfunknachrichten, wie die STASI 1990 Akten geshreddert hatte. Der so genannte „Verfassungsschutz“ paktiert mit Faschisten des NSU und anderer rechter Attentäter und gehört umgehend aufgelöst, sonst entwickelt sich im Zeichen dieser Krise eine neue GESTAPO. Es ist an der Zeit, mal wieder über den Rasen zu laufen!   

Diese klare Ansage wäre jetzt nötig, aber die Oppositionsparteien, allen voran DIE LINKE als Rächerin  der Enterbten und die so genannten „GRÜNEN“, die sich an jeder Meinungsumfrage aufgeilen üben sich in vorauseilendem Gehorsam, wie einst die SPD vor dem Ersten Weltkrieg, als die Kriegskredite zu genehmigen waren. Die so genannte „Alternative für Deutschland“ („AFD“) ist ebenfalls zu keiner konstruktiven Debatte fähig, weil sie sich trickreich weigert die Faschisten aus ihren Reihen zu entfernen.

Dabei stehen wir wie 1989/90 an der Schwelle zu einer neuen Zeit, die wir nun zu gestalten haben, es sei denn, wir gehen den Machterhaltungsganoven des untergehenden Regimes auf den Leim und lassen uns das basisdemokratische Zepter als Souverän aus der Hand nehmen.

 

Der Neoliberalismus ist am Ende!

Es ist nun notwendig sich einmalig mit den Gründen für das Scheitern des gegenwärtigen Wirtschaftssystemes zu befassen, sonst ist es den Protagonisten des Unterganges möglich, den Kapitalismus erneut retten zu wollen, um den Preis von Krieg und Millionen Toten.

Grundlage des Neo-Liberalismus, der nach Ende des Sozialismus ein Revival feierte und bis heute von Professoren an fast allen Hochschulen in USA und EU gelehrt wird ist das von Kenneth Arrow und Gérard Debreu entwickelte Model. Mathematisch gesehen ist es im Vergleich mit anderen eher plumpen neo-klassischen Modellen geradezu elegant. Es ist mathematisch so gut wie nicht widerlegbar, aber man sollte sich die dem Modell zu Grunde liegenden Annahmen genauer ansehen, denn ohne diese lassen sich die Rückschlüsse nicht aufrechterhalten.

Im Arrow-Debreu - Modell wird zum Beispiel davon ausgegangen, daß jeder Martkteilnehmer die Bedingungen und Marktkonditionen vollumfänglich kennt und in der Lage ist, die Wahrscheinlichkeit zukünftiger Entwicklungen vorherzusagen. Der Angestellte würde demnach wissen, daß er mit einer 30%igen Wahrscheinlichkeit einer Lohnerhöhung in den nächsten zwei Jahren entgegensehen kann und mit 70% im nächsten Jahr gefeuert wird. In diesem Model wüßte eine Person auch mit welcher Wahrscheinlichkeit sie in den nächsten 10 Jahren heiraten würde, oder in den nächsten 15 Jahren sterben. 

In so einem wunderbaren Modell hat auch jeder ausreichenden Zugang zu Kreditlinien, um schwierige Zeiten zu überbrücken, oder um zu investieren und ein eigenes Geschäft aufzubauen. Innerhalb des Arrow-Debreu - Modelles sind sogar Versicherungen gegen alle Widrigkeiten des Lebens möglich.

Noch abenteuerlicher werden die Grundannahmen des neo-klassischen Modelles wenn man sich das Verhalten  von multinationalen Konzernen ansieht. Es wird zum Beispiel vorausgesetzt, daß es einen perfekten freien Wettbewerb gäbe in welchem kein Konzern auch nur den geringsten Einfluß auf die Preisentwicklung hätte. Dies ist nur möglich, weil hinsichtlich der Produktionskosten angenommen wird, daß das Scalar Revenue (Skalarprodukt) entweder kleiner werden würde oder stagnieren, aber auf keinen Fall ansteigen würde.

Ein völlig absurdes Wirtschaftssystem

Ein sinkender Scalar Revenue bedeutet, daß je größer eine Firma wird, und je größer deren Produktionsvolumen, desto teurer würde jede weitere produzierte Einheit werden. Der Gewinn einer bei Größe wachsenden Firma ist also negativ. Wenn dies wahr wäre, dann gäbe es nie die Gefahr einer Überhitzung der Wirtschaft, es gäbe keine Mergers und Fusionen, Übernahmen und somit keine Gefahr, daß wirtschaftliche Monster entstehen, die eine überwältigende Wirtschaftsmacht darstellen würden.

Daß dies eben nicht zutrifft, ist in den letzten Jahrzehnten, die von Mega-Fusionen und Übernahmen geprägt waren, klar geworden. Natürlich wird eine große Firma schneller wachsen, als eine kleine, denn sie kann sich günstiger refinanzieren, Ressourcen und Energie zu günstigeren Preisen einkaufen und kann aufgrund einer marktbeherrschenden Stellung die Verkaufspreise beeinflußen.

In jedem Fall bedeuten steigende Skalarprodukte, daß Oligopole entstehen. Reiner Wettbewerb im wahren Sinne des neo-klassischen Modelles ist faktisch eine Unmöglichkeit.

Aber große Unternehmen sind nicht nur effizienter, weil sie produktiver sind und eine größere Nachfrage bedienen können, sondern auch, weil sie politischen Einfluß gewinnen. Wenn 3 oder 4, oder sogar 10 Unternehmen die Entwicklung eines gesamten Industriezweiges bestimmen, dann sind die Investitionsentscheidungen dieser Unternehmen für eine ganze Region oder sogar einen Staat von Bedeutung. Kein demokratisch gewählter Repräsentant kann sich dieser Macht entziehen.

Als in den 1990ern der Europäische Binnenmarkt liberalisiert wurde, führte dies dazu, daß die Kartellkontrollen stark verwässert wurden. Die blindwütige Laissez-Faire-Haltung der EU Kommission gegenüber privaten Konzernen, die bei EU-weiten Mega-Fusionen Mega-Konglomerate schufen, die jeden Staat am Nasenring durch die Manege ziehen können, wurde von der EU Kommission, aber auch den Regierungen der Mitgliedsstaaten mit den heute lächerlich klingenden Worten, auch ein größerer Markt bedeute mehr Wettbewerb gerechtfertigt.

Es ist auch klar geworden, daß die Marktdominanz nicht erst eintritt, wenn es keinen Wettbewerb mehr gibt, sondern bereits dann, wenn eine überschaubare Zahl von Großunternehmen sich ihren jeweiligen Kuchenanteil am Markt gesichert haben. Preisabsprachen sind die Folge.

Das politische Problem, vor dem insbesondere die EU und Deutschland, welches insbesondere wegen der Exportfixierung unter ständigem Expansionsdruck leidet, stehen, ist daß die Märkte nicht größer werden, die Konglomerate transnationaler Konzerne aber oft größere Budgets verwalten, als eine gewählte Regierung jemals in die Hände bekommt.

Um expandieren zu können wird aggressiv die Erweiterung der EU betrieben, zuletzt in der Ukraine. Gleichwohl sind die neuen EU Mitglieder zumeist pleite und bedürfen Kredite und Subventionen, die aus Steuern beglichen werden. Die Osteuropäischen Mitgliedsstaaten habe allesamt, mit Ausnahme der Tschechischen Republik und Polens, sofort nach Beitritt Handelsdefizite eingefahren und enorme private Verschuldung aufgehäuft, um die Konsumkredite zu finanzieren.

Das einzige Wirtschaftswachtsum, welches sich in den baltischen Ländern im zweistelligen Bereich sonnt, ist das im Bereich Einzelhandel, während die eigene Industrie und Agrarwirtschaft am Boden liegt. Es schien aber bislang niemanden zu stören, daß in Wahrheit nur die im Westen produzierten Waren einen kreditfinanzierten Absatz fanden, wie aus der Antwort des damaligen EU Wirtschafts- & Währungskommissars Almunia auf meine entsprechende Frage hervorging.

Der Kollaps dieses Systemes ist unabwendbar und war für alle vorhersehbar.

 

Die System-Lüge

Die bösen Banken sind Schuld, die Boni sind zu hoch, die Heuschrecken und Spekulanten ruinieren uns! Stimmt alles, ist aber zu kurz gegriffen, wenn man unser gegenwärtiges Wirtschaftssystem beschreiben möchte. Natürlich sollte man sich über Bankmanager aufregen, die sogar dann noch hoch belohnt werden, wenn sie etwas in den Sand gesetzt haben. Übersehen wird dabei allerdings, daß die Provisionen und Boni 2-3% ausmachen und irgendwo, weit weg von den Banktürmen der Londoner oder Frankfurter City Eigentümer der Banken die restlichen 97-98% einstreichen und dabei noch nicht mal von den Occupy-Aktivisten vergangener Jahre wahrgenommen werden.

Es trifft zu, daß Griechenland fast aussschließlich von Investmentbanken, wie Goldman Sachs, Nathan Meyer Rothschild, Lassard Frere, Deutsche Bank AG, HSBC und UBS mithilfe eines großangelegten Wettbetruges ruiniert wurde. Etwas weniger öffentlich wahrnehmbar waren hingegen die Aktivitäten des weltgrößten Hedge Fonds "Blackrock". Dieser zerschlug Staatsbetriebe und schlachtete diese aus, nachdem die Griechische Regierung wegen der hohen, fast ausschließlich von Banken und einer korrupten Oligarchie verursachten, Schulden durch die Troika bestehend aus IWF, EU Kommission und  EZB zur Privatisierung gezwungen wurde und just von den o.g. Banken dabei "beraten" wurde.

Die Tatsache, daß im Zusammenspiel von Banken, Hedge Fonds und internationalen Institutionen ein Land komplett in den Abgrund stürzen kann, ohne, daß die demokratisch gewählte Regierung irgendeinen Einfluß darauf hat und ohne, daß die wahren Schuldigen dafür zur Rechenschaft gezogen werden, hängt mit fundamentalen Systemfehlern zusammen, die nicht zufällig immer wieder (300 Mal in den letzten 200 Jahren) zu Staatspleiten, Aufständen, Hungersnöten, Bürgerkriegen und Kriegen führen, in Folge derer die Reichen noch reicher werden, wie auch in der gegenwärtigen Krise.

Das kapitalistische Wirtschaftssystem in seiner neo-klassischen Ausprägung hat immer weniger mit dem Kapitalismus des Adam Smith und Karl Marx zu tun, sondern wurde im 20. Jahrhundert von Milton Friedman und der Chicago School of Economics geprägt. Dessen Model war eindeutig von dem Gedanken, daß Ausbeutung, wenn es nicht die weiße Oberschicht trifft, nicht so schlimm sei, ja sogar letztlich der ärmeren Bevölkerung in wirtschaftlich unterentwickelten Staaten sogar nützt, geleitet.

Für rechtskonservative und reaktionäre Politiker in den USA und Europa, sowie offen faschistische Diktaturen in Südamerika, dienten die von Friedman und seinen "Chicago Boys" entwickelten Modelle zur vermeintlich wissenschaftlichen Begründung für brutalen Sozialkahlschlag, die Bekämpfung von Gewerkschaften, fiskalische Austerität, Entstaatlichung und eine irrsinnige Logik, der bis heute alles untergeordnet wird: Wachstum um jeden Preis.  

Um auch dann noch Wachstum auszuweisen, wenn in Wahrheit der Konsum und mit ihm die Binnennachfrage aufgrund sinkender Löhne, Renten und Sozialleistungsquoten zusammenbricht, während die leistungslosen Bezüge der Oberschicht in Form von Gewinnen, Spekulationen und Finanzmarktwetten in die Höhe schießen, muß tief in die Trickkiste gegriffen werden. Die Vertreter des neo-klassischen Wirtschaftsmodells scheuen nicht davor zurück, sich einer verfälschten Mathematik zu bedienen.

Mathematisch unsinniges Model

Indem das Axiom in Form der Funktion ∂F(x)/∂x = 0 gesetzt wird, anstelle der eigentlich richtigen Aussage ∂F(x)/∂x = 1 wird suggeriert, daß die Funktion ein Continuum darstellt, eben, genauso, wie man es im Neo-Klassizismus gerne hätte, daß nämlich das Verhältnis von Investition und Lohn, Kapital und Arbeit, Produktion und Produktivität, Wachstum und Konsum kontinuierliche Funktionen sind und selbst, wenn diese teilbar sind, sich daran nichts ändern würde. Deshalb lautet die Grundannahme des neo-klassischen Modells nun mal  halt ∂F(x)/∂x = 0 und nicht ∂F(x)/∂x = 1. Wenn dies zuträfe, so würde der Umkehrschluß lauten, daß die erste Ableitung von Null Eins wäre, aber jede Ableitung von Null ist nun mal Null. Die Neo-Konservativen Politiker kümmert dies, sofern sie überhaupt in der Lage sind, solche Zusammenhänge zu verstehen, freilich gar nicht, da sie sich ja dieses Modelles nur bedienen wollen, um die Umverteilung von Unten nach Oben zu begründen.

Dafür ist die verfälschte Mathematik durchaus vorzüglich geeignet, da man damit die Faktoren Kapital und Arbeit mit jedweder Zahl ersetzen und zugleich annehmen kann, daß diese teilbar sei. Das gesamte neo-klassische Modell basiert auf dieser Grundannahme und führt dazu, daß innerhalb dieser Logik prozyklische Entwicklungen und Überhitzungen trotzdem eine steigende Profitrate ausweisen, obwohl der Produktionsausstoß sinkt. Somit wird sogar Zerstörung als Wachstum ausgegeben, was erklärt, warum Kriege der Profitrate zuträglich sind.

Aber, die neo-klassischen Theoretiker können nicht auf Dauer die Mathematik aushebeln, denn die Funktion ∂F(x)/∂x per se kann nicht eine kontinuierliche Funktion sein, es sei denn man setze sie gleich Null, was aber unsinnig ist, weil eine nicht-kontinuierliche Funktion nicht differenziert werden kann. 

Diese manipulierte Wirtschaftswissenschaft, die in allen Universitäten der EU und USA gelehrt wird führt zur Kapitalakkumulation außerhalb des realen, auf Arbeit und Produktion beruhenden Wirtschaftskreislaufes und sind für Zentralbanken unkontrollierbar.

Der Witz ist aber, und auch das wird bis heute an allen Fakultäten in USA und EU gelehrt, daß innerhalb der neo-klassischen Ideologie die Finanzblasen, die uns seit 2007 so zu schaffen machen, und die Einkommenspyramiden nicht existieren. Weiter weg von der Realität waren die Politbüros des Ostblocks seinerzeit auch nicht.

Schlimmer noch: wenn dieses Wirtschaftssystem sich nur unter der Prämisse "Wachstum um jeden Preis", auch den der Zerstörung, dann sollte man nicht über die Höhe des Preises verhandeln, sondern das System in Frage stellen.

 

 

Referenzen:

EU-Phemismen: Merkel sagte zu, daß es nie wieder passieren würde...

Griechischer Premierminister Samaras gibt sich ahnungslos über Blackrock

ZDF Lanz 31.03 2020 Prof Hendrik Streeck spricht Klartext

Prof Hendrik Streeck wurde vom US Militär ausgebildet und kenn sich gut mit Biowaffen aus

 

 

 

Merkel Regime erlässt Kontaktverbote, Dreier-Verbote, Party- Versammlungs - und Demo-Verbote auf unbestimmte Zeit

Merkel wegen Corona Kontakt selber in Quarantäne

Die Groko-Merkel-Regierung hat zusammen mit den Ministerpräsidenten der Länder zwar noch keine generelle bundesweite Ausgangssperre verhängt, aber ein Kontakt, Demo- und Versammlungsverbot erlassen, dass in der bundesdeutschen Geschichte bis auf die geplanten Notstandsgesetze der 68 er Zeit bisher einzigartig ist. 

So können auch keine öffentlichen  Konzerte, Musikveranstaltungen , Sportveranstaltungen oder politischen Meetings mehr stattfinden.

Zwei Personen dürfen sich in der Öffentlichkeit noch treffen. Bei drei Personen wird schon eine illegale Versammlung oder gar Zusammenrottung vermutet und diese Gruppe wird bestraft und aufgelöst.

Hätten diese Maßnahmen die  kommunistische chinesische, die nordkoreanische oder die iranische Regierung erlassen, wäre das Geschrei über einen angeblich totalitären Willkürstaat und über eine Diktatur sowie über die Einschränkung der Freiheitsrechte  ganz gewaltig.

So üben sich Staatsmedien und Konzernmedien im Schönreden der massiven Einschränkung dieser bisher grundgesetzlich  garantierten Grundrechte. Sie werden als alternativlos beschrieben und als sakrosankt definiert. 

Mit der gelernten Marxistin-Leninistin Angela Merkel und dem Ex Maoisten Kretschmann als Ministerpräsident von BaWü sind immerhin  zwei Akteure neben Bodo Ramelow als Linken dabei, denen man im ersten politischen Leben eine linksradikale und pro-totalitäre Gesinnung unterstellt hatte.

Auch in der Öffentlichkeit dürfen sich nur noch maximal zwei Personen gemeinsam treffen und aufhalten. Das ist ein Punkt des 9-Punkte-Programm des Merkel Regimes, dass zudem auch die Schliessung von Friseursalons, Restaurants, Gaststätten oder Tatoo-Läden verordnet. Zudem ist ein Mindestabstand von 1,5 Meter oder besser von zwei Metern in der Öffentlichkeit einzuhalten.

So soll die Ausbreitung des Corona Virus verhindert werden.

Kritiker sehen darin aber nur eine Verzögerung der Ausbreitung, weil ein Ende des  Kontaktverbotes dann wieder  die gleiche Gefahrensituation bedeuten würde. 

Natürlich ist es sinnvoll, diesen Versuch der Eindämmung der Ausbreitung der Infektionserkrankung zu unternehmen, die besonders ältere Menschen und Menschen mit Vorerkrankung betrifft. 

1. Die Bürger müssen die Kontakte zu Anderen - ausgenommen der eigene Hausstand - auf ein absolutes Minimum zu reduzieren.

3. Der Aufenthalt im öffentlichen Raum ist nur alleine mit EINER NICHT im Haushalt lebenden Person, oder "im Kreis des Hausstandes" gestattet.

4. Hilfe für Andere, Bewegung an der frischen Luft, und andere notwendige Tätigkeiten bleiben selbstverständlich möglich.

5. Gruppenversammlungen sind bei dieser Lage inakzeptabel. Verstöße werden geahndet.

6. Gastronomie wird geschlossen. Erlaubt ist Mitnahme von Speisen für Zuhause.

7. Frisörbetriebe werden geschlossen, wegen der nahen Kontakte zu den Kunden.

8. Medizinische Behandlungen sind weiterhin möglich

9. Diese  bundeseinheitlichen Maßnahmen sollen eine Geltungsdauer von mindestens 2 Wochen haben.

Damit weiß jeder, egal wo in Deutschland er lebt, nach welchen Regeln bzw. Befehlen von oben er sich zu richten hat, für die nächsten 2 Wochen.

Niemand habe ich gewünscht, solche Regeln festzulegen. Aber:ES sind keine Wünsche, sondern Regeln des Staates, an die man sich halten muss.

Die Bundeskanzlerin appelliert an alle, auch dann die, die in den letzten Jahren noch nicht "mitgezogen" haben: Bitte ziehen Sie alle mit.

Es ist ein große Ermutigung, dass Millionen und Abermillionen von Menschen diesen Verzicht aus gemeinsamer Fürsorge für die Gefährdeten mitmachen, argumentiert die Kanzlerin.

Bei Zuwiderhandlungen werden Sanktionen und Strafen verhängt.

Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) muss sich in der Corona-Krise nun selbst in häusliche Quarantäne begeben.

Das teilte Regierungssprecher Steffen Seibert am Sonntagabend in Berlin mit. Die Kanzlerin sei nach ihrem Presseauftritt am Abend unterrichtet worden, dass sie am Freitag zu einem Arzt Kontakt hatte, der mittlerweile positiv auf das Coronavirus getestet worden sei.

Unterdessen melden Konzern-Systemmedien, dass sich Kanzlerin Angel Merkel  wegen eines Kontaktes zu einem Arzt, der inzwischen positiv getestet wurde, selber in Quarantäne befindet.

Fazit:  Ich habe nirgendwo bestritten, dass Massnahmen notwendig sind. Die kommen übrigens viel zu spät. China hat gezeigt, wie man Hotspots abriegelt und nicht idiotisch flächendeckend das ganze Land - Mich ärgert die Arroganz und das Herrenmenschengetue gegenüber Ländern wie Nordkorea Iran oder China, obwohl man dann selber ähnliche Massnahmen wie selbstverständlich beschliesst. Es geht mir um die Verlogenheit der politischen Klasse und der Mainstreammedien, die einfach unglaubwürdig agieren und argumentieren. Drogentote und Kältetote gehen denen gleichzeitig seit Jahrzehnten am Arsch vorbei

 

 

Der Oligarch Bill Gates und die Pandemie - Übung Event 201 wird surreal - Die weltweite Pandemie wurde in New York vor Monaten bereits durchgespielt

Wie ein Philanthropen-Oligarch namens Gates elitär organisiert global über Bevölkerungsreduzierungen philosophiert

AP Photo

Bereits seit Jahren "warnt" Bill Gates die Welt vor der möglichen Gefahr einer Pandemie. 2015 sagte Gates in einem Ted-Talk, „wir sind nicht bereit für die nächste Epidemie“. Im Jahr 2017 schrieb er in einem Gastbeitrag für Business Insider USA, dass die „nächste Epidemie ein extrem ansteckender und tödlicher Grippestamm“ sein könnte.

In 2018, Gates said that the next pandemic was imminent and that he believed it would arise and spread within the next decade. "In the case of biological threats, that sense of urgency is lacking," he said. "The world needs to prepare for pandemics in the same serious way it prepares for war." ( Business Insider)..

Gates bezeichnete das Coronavirus als „einen Erreger, der nur einmal in einem Jahrhundert“ vorkommt. Seine Wohltätigkeitsorganisation, die Bill and Melinda Gates Foundation, hat 100 Millionen US-Dollar (92,9 Millionen Euro) zur Bekämpfung des Ausbruchs gespendet.

Seit vielen Jahren beschäftigt er sich mit Impfungen und er investiert in Impstoffe. So hat er in die Biotech.Firma CureVac investiert. 

Der reichste Mann der Welt setzt im Kampf gegen  Grippeviren, HIV und Ebola auf deutsche Technik, investiert  2015 bereits in CureVac und schmiedet eine Allianz mit Dietmar Hopp. Der Mega-Deal könnte die Branche aufrütteln.

Zwei Milliardäre mischen länderübergreifend  den Biotech-Standort Deutschland auf. Über seine Bill-und-Melinda-Gates-Stiftung steigt Bill Gates, mit einem geschätzten Vermögen von aktuell 80 Milliarden Dollar der reichste Mensch der Welt, in das Tübinger Biotech-Unternehmen CureVac ein. An der Firma ist SAP-Gründer Dietmar Hopp mehrheitlich beteiligt. Das berichtet das deutsche Wirtschaftsmagazin „Bilanz“ in seiner Ausgabe.

Noch entscheidender ist allerdings, dass Gates im Rahmen dieser Allianz auch in die Entwicklung und klinische Erprobung von Impfstoffen investiert, etwa gegen HIV, Ebola und Tuberkulose. Im Gespräch sind dabei dem Vernehmen nach mehr als zwei Dutzend Substanzen. Nach Branchenerfahrung müssen dabei pro Produkt in der Regel mehr als hundert Millionen Dollar investiert werden. Das Investment wird deshalb insgesamt auf etwa zwei Milliarden Dollar geschätzt. Konkrete Zahlen dazu wollte die Gates-Stiftung allerdings nicht nennen.

 „Wir freuen uns auf die Partnerschaft mit CureVac, die mit ihrer Technologie Pionierarbeit leisten“, ließ Bill Gates in einem vorbereiteten Statement wissen. Neben der Gates-Stiftung beteiligt sich auch Hopp weiteren mit 21 Millionen Euro an dem Unternehmen. Der SAP-Gründer hat bereits 145 Millionen in CureVac gesteckt und besitzt daher die Mehrheit an dem Unternehmen. Quelle Welt

Den Informationen zufolge wird sich die Gates-Stiftung mit 52 Millionen Dollar (46 Millionen Euro) direkt beteiligen und künftig etwa fünf Prozent der Anteile an CureVac halten. Das ist ungewöhnlich genug, denn bisher gibt es weltweit nur eine Handvoll ausgewählter Biotech-Unternehmen, in die der US-Wohltäter über seine Stiftung direkt eingestiegen ist.

Die aktuelle Zahl aller Coronavirus-Infizierten beläuft sich auf etwa 308.127 (Stand: 22. März 2020, 13 Uhr). Die meisten der bestätigten Fälle befinden sich in China.

Seht hier, was der Microsoft-Gründer Bill Gates zu dem Ausbruch des Coronavirus sagt und wie er damit umgeht: Video unten im Anhang

Der Text wurde aus dem Englischen übersetzt. Das Original findet ihr hier.

Die Corona-Virus Infektion begann als Schweinegrippe, nachdem es bereits 2003 die  corona-ähnliche Sars-Virus-Grippe gab. Immer mehr breitete sich die Epedemie aus.  200 Epedemien gäbe es jährlich, die schnell zu einer Pandemie werden könnten.

Jetzt fand im Oktober 2019 eine Konferenz in New York namens " Event 201" statt, die eine weltweite Pandemie simulierte.  Veranstalter  der Podiumsveranstaltung waren u a die Bill und Melinda Gates Foundation, die John Hopkins Universität assoziiert mit dem Milliardär Michael Bloomberg und dem Weltökonomie-Forum sowie UN Instanzen.

Es wurde die Ausbreitung des Virus auf 10 Millionen Fälle in drei Monaten in dieser Pandemie simuliert.

Es wurde davon ausgegangen, dass es während dieser Pandemie noch keinen Impfstoff gebe. Man setzt auf die UN und eine weltweit zu schaffende Instanz und der WHO Weltgesundheitsorganisation. Hier sollen Kompetenzen und Institutionen ähnlich einer Weltregierung neu geschaffen werden. Das ist der feuchte Traum der neoliberalen Globalisten in den USA.

Die  Event 201 Übung spricht vom Zusammenbruch des globalen Tourismus, den Zusammenbruch der Weltbörsen und über die Bekämpfung des Internets  - bis hin zur Abschaltung  des Internets.

Diese "Caps-Pandemie" führte in der Simulation zu  65 Millionen Toten in den ersten 18 Monaten. Die Ausbreitung  erfolgte zuerst in Großstädten und in Slums. Die Weltwirtschaft befand sich im freien Fall. Das BIP  sank weltweit um 11 %.  Die Aktienkurse brachen weltweit ein. Der Vertrauensbruch gegenüber Regierungen und Mainstreammedien nimmt krasse Züge an.  

Das alles wurde im Oktober 2019 als Pandemie-Übung durchgespielt.

Kritiker können da nicht an einen reinen Zufall glauben.

US Präsident deutete auf einer Pressekonferenz  am 13. März an, das wir wissen würden woher der Virus komme, nachdem eine befragende Journalistin sagte, dass die chinesische Regierung behaupten würde, dass die USA hinter dem Virus stecke.

Zwei Stunden später trat Bill Gates vom Microsoft  Board zurück.Es gibt da nicht zwingend einen Zusammenhang, aber die zeitliche Nähe dieser Ereignisse ist stark auffällig.

Gates hatte schon 2009 mit seinem elitären "Guten Club" der Milliardäre im Rahmen seiner  fragwürdigen Impfkampagne zusammen mit George, Soros,  Warren Buffet, Rockefeller und Ted Turner Fragen der Überbevölkerung diskutiert.

Das Pirebright Institut versuchte zudem einen Corona Impfstoff zu entwickeln. Auch hier ist Bill Gates beteiligt.  Die IZ hat recherchiert, was es dabei auf sich hat.

Die Bill and Melinda Gates Stiftung habe die Entwicklung des Coronavirus demnach sogar finanziert. Das von dieser Stiftung als Hauptsponsor finanzierte Pirbright-Institut habe bereits 2015 ein Patent auf das Virus angemeldet.

Dieses Institut hat tatsächlich 2015 ein Patent auf einen Coronavirus eingereicht. Es ging dabei um ein Patent, das die Entwicklung einer bisher bekannten Form des  Coronavirus abdeckt. Inzwischen wissen Forscher, dass bereits das SARS Virus von 2003 eine corona-ähnliche Struktur hat und dem Virus heute ähnelt. Dabei haben russische Wissenschaftler festgestellt, dass ihrer Meinung nach bereits dieses Corona Virus im Labor menschengemacht und eine Kreuzung aus Mumps und Masern sei.  

In einem Faktencheck von BuzzFeed zu diesem Thema kommen Mitarbeiter des Instituts zu Wort, die genauer erklären, welche Arbeiten sie bei Pirebright  ausführen. Dabei erfährt man, dass das Patent einen aviären Coronavirus abdeckt, also einen Virus, der angeblich  zuerst Vögel befallen hatte.  Das Institut arbeitet nicht an einer Form des Virus, der Menschen befällt, meint Minikama. Da aber dieses Virus ja angeblich vom Tier zum Menschen wanderte, ist dieser Einwand unsinnig.

Auch hierbei muss man sich wieder ganz klar vor Augen halten,  dass der Begriff „Coronavirus“ für eine ganze Familie von Viren steht und jedes dieser Viren seine eigenen Merkmale hat. Und hier kommt der wichtige Punkt, den die Faktenchecker der Agentur AFP nochmals verdeutlicht haben (hier):

Die chinesischen Behörden erklärten am 5. Januar auch, dass es sich bei dem Ausbruch der viralen Lungenentzündung, die in Wuhan begann und offiziell als das 2019 Novel Coronavirus (2019-nCoV) bekannt ist, nicht  genau um das grippeähnliche Virus SARS handelt. ( Kommentar IZ): Auch hier schummelt Mimikama. Es ist zwar nicht  100 % das SARS Virus aber eine Mutation des Corona-Virus, wobei Viren immer mutieren und sich fortwährend etwas verändern. 

 

Gates hielt 2010 einen TED-Vortrag über die Überbevölkerung ( siehe Video) und der  CO² Gefahr für die Menschheit. Er will die Bevölkerung durch Impstoffe  sowie " Gesundheitsvorsorge" um 10 bis 15 % senken.  Eigentlich sollen Impstoffe doch Leben schützen  oder sehen wir das falsch?

Kritiker betrachten dies als genozidale und menschenfeindliche Sichtweise, die mit Philantropie nichts zu tun hat. Ebensowenig seine Treffen mit Epstein. 

Gates geht  in seinem Vortrag von 6,8 Milliarden Menschen aus, die er um bis zu 15 % reduzieren will. Das sind mehr als 1 Milliarde Menschen weniger.(siehe Video unten).

Es gibt immer noch Menschen, die diese globalen Bemühungen der elitären Milliardärskaste nicht wahrhaben wollen oder sie ignorieren . Es wird Zeit aufzuwachen und aufzustehen!  

 

 https://www.businessinsider.de/panorama/bill-gates-hat-jahrelang-vor-einer-pandemie-gewarnt-so-geht-er-mit-dem-coronavirus-ausbruch-um/

 https://www.youtube.com/watch?v=5ZkPDwJtSwo&feature=share

 https://www.mimikama.at/allgemein/bill-gates-coronavirus/

 https://www.welt.de/wirtschaft/article138108928/Bill-Gates-investiert-in-Biotech-Made-in-Germany.html

 

 

Gibt es einen Zusammenhang zwischen 5 G Netzabdeckung und Corona-Tödlichkeitswirkung? 

5 G und der Corona Virus

Die IZ Redaktion bemüht sich ergebnisoffen verschiedene Aspekte und verschiedene Theorien  zur Corona-Pandemie transparent zu machen  und ist anders als Staatsmedien wie ZDF oder wie Konzernmedien der Oligarchen nicht nur einseitig  auf eine Theorie wie den Ausbruch auf dem Markt von Wuhan fixiert.

Bisher war bekannt, dass der Virus besonders tödlich wirkte, wo es wie im chinessischen Wuhan praktisch das erste regional flächendeckende 5 G Netz weltweit gibt und wo die USA folglich am stärksten technologisch von China abgehängt sind.

Da stellt sich die Frage, ob pro westliche Geheimdienste deshalb da den Virus streuten , wenn  er denn menschengemacht ist. wo die Chinesen den grössten Technologievorsprung haben oder ob das 5 G Netz die Ausbreitung und Gefährlichkeit des Corona- Virus intensiviert und verstärkt.     

Den folgenden Text haben wir  einem Artikel entnommen, der einen Zusammenhang zwischen der 5G-Modellstadt Wuhan und dem dortigen Ausbruch des Corona-Virus zu erklären versucht. Die Stadt Wuhan ist im letzten Jahr mit über 100.000 5G-Hotspots ausgebaut worden. Hier geht es nun um ein neues Krankheitsbild, das uns mit der neuen 5G-Mobilfunktechnologie erreichen wird:

Das 5G-Syndrom  ist eine relativ neue Krankheit, die sich noch nicht durchgesetzt hat [Anmerkung: anerkannt wurde], da ihre [An]Erkennung die laufende Einführung von 5G sofort beenden würde.

Was genau sind die Symptome des 5G-Syndroms?

Es gibt viele, und sie manifestieren sich bei jedem Opfer dieser heimtückischen Krankheit unterschiedlich.

Natürlich ahmen viele typische Grippesymptome das  5G-Syndrom nach.

Am wichtigsten ist jedoch, dass sich diese beiden Krankheiten gegenseitig unterstützen. Auf diese Weise kann es ziemlich verwirrend sein, herauszufinden, welche Symptome mit welcher Krankheit verbunden sind.

Mit anderen Worten, wenn Sie die Grippe haben, wird Ihre Exposition gegenüber 5G es viel schlimmer machen. Wenn Sie an einem ausgewachsenen  5G-Syndrom leiden, sind Sie ebenfalls viel anfälliger für Grippe, und wenn Sie dies tun, ist dies erheblich schlimmer.

Zurück zu den primären Symptomen. Die beste medizinische Referenz, die wir zu diesem Zeitpunkt haben, da 5G noch ein relativ neues Phänomen ist, ist eine andere Krankheit, die als  EMF-Überempfindlichkeits-krankheit  und  Elektro-Überempfindlichkeit  (EHS) bekannt ist.

Was folgt, sind nur einige der häufigsten Symptome, die bei Menschen auftreten, die wissen, dass sie an EHS leiden. (Siehe auch das vorhergehende Diagramm.)

  • Übelkeit, Kopfschmerzen und Migräne
  • Klingeln in den Ohren
  • Taubheitsgefühl im Gesicht oder anderen Körperteilen
  • Trockene Augen und Sehstörungen
  • Konzentrationsunfähigkeit und ungeklärte Müdigkeit
  • Depression
  • Tachykardie und Herzrhythmusstörungen
  • Hyperaktivität und  Schlaflosigkeit
  • Rötung und Hautausschläge
  • Trockenheit in Hals und Mund
  • Geschwollene Nebenhöhlen und Symptome Rhinitis
    (Quelle:  Elektrohypersensitivität: Was Sie über die Allergie des 21. Jahrhunderts wissen müssen )

Es gibt mehrere andere Symptome, die auch als direkte Folge intensiver EMF- und Mikrowellenexpositionen erkannt werden. Wie folgt:

Fazit

Die Wuhan-Coronavirus-Pandemie hat viele zur Realität des 5G-Syndroms erweckt.

Vielleicht brauchte die ganze Menschheit, um von einem gruseligen Frankenstein-Virus ausgeflippt zu werden, um uns alle für diese extreme und wachsende Gefahr in unserer Mitte zu wecken, 5G und das aufkommende IoT .

Mit diesem entscheidenden Verständnis wissen wir zumindest jetzt, womit wir es wirklich zu tun haben. Das Beste, was informierte Seelen tun können, ist, das Wissen weiterzugeben:  Es ist 5G und Ihr Smartphone, nicht unbedingt das Coronavirus oder sogar eines der vielen Grippeviren, die seit Jahrhunderten auf dem Planeten verbreitet sind.

Jetzt werden viele Leute auch einen schlimmen Fall von einer der vielen Influenza oder sogar des Coronavirus selbst bekommen, und sie werden diese Krankheit sehr ernst nehmen müssen. Wenn sie an anderen Krankheiten leiden, brauchen sie vor allem die besten Ratschläge, wie dies zu befolgen sind:  wie jeder eine Ansteckung vermeiden kann.

Abschließend ist darauf hinzuweisen, dass der hier vorgestellte 5G-Blickwinkel nur eine von mehreren Perspektiven ist, die sich auf  eine Reihe von bioterroristischen Angriffen beziehen. Die IZ berichtet an andere Stelle breit über Biowaffen-Versuche der US Militärs seit den 50 er Jahren.  Die Täter setzen die Bioangriffe überall dort fort, wo sie das 5G-Syndrom vertuschen müssen, damit die weltweite Einführung nicht durch legitime Gesundheitsgefahren und andere Sicherheitsrisiken gefährdet wird.

Und ausgerechnet in Italien ist die Sterblichkeitsrate stark angestiegen und siehe da auch Italien ist weit vorne und hat anders als in deutschen Städten in Mailand  und Turin in Norditalien ein nahezu flächendeckendes 5 G Netz. 

Mit Rekordpreisen für die 5G-Frequenzen ist Italien Deutschland beim Netzausbau für den ultraschnellen Mobilfunkstandard enteilt. Dabei machen die Italiener auch mit Huawei gemeinsame Sache. Gesichert ist der nachhaltige Ausbau aber noch lange nicht. Anders in der Industriemetrople Mailand.

Der italienische Staat erhielt von den fünf Netzbetreibern, die sich an der Versteigerung beteiligt hatten, 6,5 Milliarden Euro. Das ist ein Rekord – in keinem anderen Land der Welt brachten die 5G-Frequenzen bisher so viel Geld ein.

Sabrina Baggioni, die bei Vodafone Italien, einem der zwei größten Bieter, das 5G-Programm leitet, sieht die Relevanz des neuen Mobilfunkstandards vor allem im Bereich der Industrie: „5G bietet für viele Branchen eine große Möglichkeit, aber ganz besonders kommt es dem Bereich der Industrie 4.0 zugute.“ Davon gehen auch die deutschen Unternehmen aus: Einer Umfrage des Digitalverbandes Bitkom zufolge ist die künftige Verfügbarkeit von 5G für jedes zweite Industrieunternehmen in Deutschland wichtig.

Die hohen Erwartungen auf allen Ebenen erklären, weshalb die italienischen Netzbetreiber sich bei der Versteigerung zu Rekordausgaben haben hinreißen lassen. Denn der italienische Staat erhielt mehr als das Doppelte der 2,5 Milliarden Euro, die er sich ursprünglich als Mindestgewinn aus der Auktion erhofft und im Haushaltsgesetzt veranschlagt hatte.

Telekom Italia  (TIM) bezahlte für die Nutzung der Frequenzen 2,407 Milliarden Euro, Vodafone steuerte weitere 2,401 Milliarden Euro bei. Die restlichen rund 1,5 Milliarden Euro verteilen sich auf die drei Anbieter Wind 3, Iliad und Fastweb. Während darüber nachgedacht wird, den Mobilfunktechnikhersteller Huawei wegen Sicherheitsbedenken vom Ausbau des 5G-Netzes in einigen europäischen Ländern auszuschließen, steckt der Ausrüster in Italien bereits mitten im Netzausbau.

Das chinesische Unternehmen liefert die Technik für 20 bis 30 Prozent der Netze der Anbieter Vodafone, Wind 3 und TIM und ist etwa bei dem 5G-Projekt in Matera und Bari Hauptpartner von TIM. Auch in den Städten Mailand, L’Aquila und Prato stammt die Technologie von Huawei. Nachdem der US-Botschafter Lewis Eisenberg im Februar in Rom vor „möglichen Risiken für die nationale Sicherheit Italiens und seiner Partner“ durch die Verwendung von Huaweis Technik gewarnt hatte, war eine Diskussion unter den Regierungsparteien entstanden, die aber keine konkreten Ergebnisse hervorgebracht hatte.

Die Antenne wurde als Teil des Projekts „Torino 5G“ errichtet, in dessen Rahmen TIM mit Ericsson, der Stadt Turin, der Universität Turin und dem Politecnico zusammenarbeitet, um in Turin als einer der ersten Städte Europas ein Mobilfunknetz mit dem 5G-Standard anbieten zu können. Die Stadt dient seitdem als Experimentierfläche für 5G-Anwendungen im Bereich der Smart City, der neuen Mobilität und, natürlich, der Industrie 4.0.

Vodafone hat eine andere 5G-Strategie entwickelt und konzentriert sich bei dem Netzausbau auf Mailand, das wirtschaftliche Herz Italiens. Über vier Jahre investiert der Netzanbieter hier rund 90 Millionen Euro in den Ausbau. Nach Unternehmensangaben sind bereits 80 Prozent der Stadt an das 5G-Netz angeschlossen, noch in diesem Jahr soll die Abdeckung vervollständigt werden.

Auch Vodafone testet in Mailand rund 40 Anwendungsfälle für das 5G-Netz, die in den Bereichen Gesundheit, öffentliche Sicherheit, Smart City, Mobilität, Bildung und Industrie 4.0 liegen. In einem Fall werden etwa die Krankenwagen in Echtzeit die Vitalwerte des Patienten mit dem Krankenhaus teilen, in das sie ihn gerade bringen, damit sich die Ärzte vor Ort optimal auf seine Versorgung einstellen können.

Das sind die Pilotprojekte des Landes

Und gerade in Mailand mit dem  weitgehend flächendeckenden 5 G Netz schnellen die Zahlen der Corona Erkrankungen und die Todeszahlen gerade nach oben. 

Die Kurven der Infizierten und Toten zeigen in Italiens Norden auch nach Wochen weiter steil nach oben. Die Regierung in Rom verschärft die Ausgehsperre.

Am Mittwochabend gab es die bisher höchste Totenzahl an einem Tag, mehr als China. Einen Tag später hatte man sogar die weltweit höchste Totenzahl insgesamt. Am Freitag nun ein erneuter schrecklicher Rekord: Noch einmal mehr Tote in nur einem Tag. 627 Menschen starben seit Donnerstagabend am Coronavirus. Die Zahl der - bekannten - Infizierten kletterte gleichzeitig auf 37.860. Am 22.3. war bereits von  47 000 Infizierten die Rede.  Die Zahl der Todesfälle liegt demnach bei 4.032. Das entspricht einer Rate von dramatischen 8,5 Prozent. Dabei sind aber die unentdeckten Fälle nicht berücksichtigt, so dass man real von einer geringeren Sterblichkeitsrate ausgeht.

Das Istituto Superiore di Sanità, Italiens oberstes Gesundheitsinstitut, legte am Donnerstag eine Studie vor, in der es alle klinischen Daten der Opfer analysierte. Diese Daten liegen der Süddeutschen Zeitung (SZ) vor.

Folgende Erkenntnisse und Mittelwerte kamen heraus: Das Durchschnittsalter der Verstorbenen liegt bei 79,5 Jahren. Die eindeutig am stärksten betroffene Altersgruppe sind die 80- bis 89-Jährigen. Nur fünf Menschen waren unter 40 Jahre alt,  nahezu alle waren krank, ehe sie sich mit dem Virus infizierten.

Dabei sind 70 Prozent der Opfer Männer. Drei Personen (0,8 Prozent) starben offenbar unmittelbar am Corona-Virus – alle anderen litten an mindestens einer schweren Vorerkrankung. Die Hälfte hatte drei oder mehr Krankheiten, die häufigsten waren Bluthochdruck, Diabetes, Krebs sowie Herz- und Atembeschwerden. Hinzu kommt die extreme Luftverschmutzung in Norditalien als Katalysator für Lungenerkrankungen sowie das desolate italienische  weitgehend privatisierte und kommerzailisierte Gesundheitssystem.

Ein Schrecken im Schrecken ging dabei fast unter. Am Freitag wurde er auf der Titelseite von "Repubblica" zu einem Aufschrei. Über dem Bild des Mailänder Doms schwebt die Schlagzeile: "Resisti Milano". Mailand, halte durch! 

Die Metropole im Norden, heimliche Hauptstadt und Herz der italienischen Wirtschaft, hatte da einen neuen Horrorrekord verzeichnet - die Zahl der Neuansteckungen in Stadt und Provinz Mailand verdoppelten sich zwischen Mittwoch und Donnerstagabend von 318 auf 634.

Dabei steht Mailand wie der gesamte Norden schon länger unter Notstandsmaßnahmen. Die Regierung reagierte am Freitag auf die erschreckenden Zahlen mit einer Verschärfung der Ausgangssperre. Sport im Freien ist ab Samstag nur noch in nächster Nähe der eigenen Wohnung erlaubt - mit dem nötigen Abstand zu anderen Menschen, mindestens einem Meter. Auch die Touren zum Wochenendhaus werden eingeschränkt. Den Kommunen und der Regionalregierung der Lombardei genügt das nicht. Sie forderten von Rom, dass auch weitere Geschäfte und Aktivitäten geschlossen werden müssten, zum Beispiel Tabakläden, Behörden und Baustellen.

Die Frage nach der Relevanz des  Zusammenhanges der 5 G Handystrahlen mit dem Corona-Virus und der möglichen verstärkenden bzw. verschlimmernden Wirkung der Infektionskrankheit, die weit intensiver sind als unser bisheriges 4 G Netz, muss jetzt jeder Zeitgenosse für sich selber entscheiden. 

In diesem Sinne eine gute Gesundheit für alle!