Kolumne

Warum die Mainstreammedien-Aufrufe gegen Antisemitismus zutiefst verlogen und somit Fake News sind

ARD und ZDF sowie Konzernmedien wie BILD RTL und NTV betreiben Hetzkampagne gegen Freiheitskampf der Palästinenser 

Die Groko gesteuerten Staatsmedien und die Konzernmedien betreiben eine einzigartige Hetzkampagne gegen den völkerrechtskonformen und berechtigten Freiheitskampf der Palästinenser, die laut UN Beschlüssen ein Recht auf einen eigenen Palästinenserstaat haben, dessen Hauptstadt das seit 1967 widerrechtlich besetzte Ost-Jerusalem auch formal werden soll - nachdem  es bisher nur die fragmentierte  Palästinensiche Autonomiebehörde mit provisorischem Regierungssitz in Rammallah gibt.

ARD und ZDF heben Raketen aus Gaza hervor und bezeichnen die Bombenangriffe der Israelis auf Gaza als Reaktion darauf. 

Das ist schon gelogen. 

Durch Weglassen der Kernproblematik wird Millionen Zuschauern ein falsches und einseitiges Bild  der jüngsten Auseinandersetzungen zwichen Palästinensern  und der illegalen  israelischen  Besatzungsmacht geliefert, die Ost Jerusalem  völlig völkerrechtswidrig militärisch und polizeilich besetzt. 

https://www.jungewelt.de/artikel/401962.israelische-besetzung-widerstand-gegen-zwangsr%C3%A4umungen.html?sstr=Siedler%7CWestjordanland

Ausgangspunkt der jüngsten Kampfhandlungen waren in Wirklichkeit die Zwangsräumung palästinensischer Häuser in Ost-Jerusalem und die geplante Vertreibung der Palästinenser aus ihren Häusern , wie sie auch immer wieder im Westjordanland systematisch und völkerrechtswidrig stattfinden. https://www.jungewelt.de/artikel/400862.illegale-siedlungspolitik-straftaten-nicht-verfolgt.html?sstr=Siedler%7CWestjordanland

Desweiteren hatte ein israelischer Rechtsaussen als Siedler einen Lynchmord an einem Palästinenser verübt . Hier kommt also der " George Floyd-Effekt" hinzu. 

Erst danach kam es zu militärischen Kampfhandlungen zwischen der palästinensichen Regierung in Gaza und dem israelischen Besatzungsmilitär.

Gerade arbeitet der Internationale Strafgerichtshof Kriegsverbrechen der Israelis von 2014 in Gaza auf, da finden schon wieder illegale Angriffe auf Gaza statt, denen schon über  120 Palästinenser - darunter viele  Kinder- zum Opfer fielen. Auf israelischer Seite gab es nur 7 Opfer - anders als früher als es quasi nur Todesopfer auf palästinensicher Seite gab.  Erstmals wehren sich die Palästiinenser mit relativ vielen Raketen .   https://www.jungewelt.de/artikel/397783.kriegsverbrechen-strafgerichtshof-ermittelt.html?sstr=Siedler%7CWestjordanland

Aber noch schlimmer ist, dass CDU-ZDF- Rechtspopulisten- Ideologen wie Zamperoni den berechtigten weltweiten  Protest und den Protest hierzulande dagegen als Antisemitismus als einer Form des Rassismus abkanzeln. Das ist widerlich und  zutiefst inhuman. Selbst  der peinliche grüne Özdemir darf da seine Hetze in diese Richtung absondern.

Erstens geht es im Kern um einen Freiheitskampf der Palästinenser gegen Unrecht, der gegen den israelischen Staat gerichtet ist, dessen Regierung eine Apartheidpolitik der Rassentrennung und damit selber Rassismus betreibt.

Es geht nicht um Juden an sich . 20 % der israelischen Bevölkerung sind Araber und Muslime. Millionen Russen aus Russland drängten oder drängen in das Land. 

Die verkürzte Rassismuskritik gegen Antisemitismus hat aber Methode und sie ist auch verwerflich . Warum ist das so? 

Tatsächlich nutzen Medien und politische Akteure in Israel und Deutschland die Antisemitismuskeule, die damit selber Rassismus und Rassenhass predigen, der sich nämlich so gedreht gegen die Muslime und gegen den Islam richtet.

Insbesondere Islamhasser nutzen die Antisemitismuskeule. So stellen sich rechte Teile der CDU und die rassistische AfD  auf die Seite der  Israelis gegen Antisemitismus um ihren Hass gegen muslimische  Flüchtlinge in der Mitte der Gesellschaft  besser salonfähig machen zu können.

Genauso agiert  auch das  ZDF, dass allein deshalb ideologisch zwischen CDU und AfD zu verorten ist! 

Gerade Staatsmedien, die seinerzeit die Hetzkampagne der AfD Rassisten über Monate betrieben haben, sollten  über Rassismus lieber schweigen. 

Natürlich ist Antisemitismus wie Islamfeindlichkeit zu verurteilen - aber darum geht es hier garnicht.

Das Problem ist die selektive Rassismuskritik, die bestimmte Rassismen verurteilt und andere Rassismen beispielsweise gegen migrantische Asylbewerber aus Syrien selber bedient oder ignoriert und medial weitgehend totschweigt. 

Es geht darum das rechtsradikale Siedler als Landräuber die Palästinenser zwangsenteignen  und dabei durch eine rechtspopulistische Regierung Netanjahu unterstützt werden, die gerade wieder eine Koalition mit Rechtsradikalen und Rassisten anstrebt. 

Entweder ist es Dummheit und Unwissenheit der Chefredakteure von ARD und ZDF  oder sie nehmen mutwillig eine pro rassistische  Position ein  und das geht garnicht!   

Hintergrund des Konfliktes 

Seit Tagen kommt es im Stadtteil Scheich Dscharrah im israelisch besetzten Ostjerusalem zu Demonstrationen und zu Festnahmen und Verletzungen von Menschen. Der Anlass: Nach dem Willen eines israelischen Gerichts sollen mehrere palästinensische Familien ihre Häuser verlassen, um Platz für radikale Siedler zu machen. Der Chef des bewaffneten Arms der islamistischen Hamas warnte, Israel werde einen »hohen Preis« zahlen, wie die palästinensische Nachrichtenagentur Maan am Dienstag berichtete.

Es kommt selten vor, dass sich Mohammed Deif, der langjährige Kommandant der Al-Kassam-Brigaden, persönlich zu Wort meldet. Das allein zeigt, wie aufgeladen die Stimmung in Scheich Dscharrah ist. »Dies ist eine letzte, deutliche Warnung: Falls die Aggression gegen unser Volk in Scheich Dscharrach nicht sofort aufhört, werden wir nicht untätig« bleiben.

Im Viertel Scheich Dscharrah spielt sich eine menschliche Tragödie ab. Mit einer langen Vorgeschichte. 1959 bauten das Königreich Jordanien und die Flüchtlingshilfeorganisation der Vereinten Nationen UNRWA in dem Stadtteil 28 Häuser für palästinensische Familien, die 1948 vor den zionistischen, paramilitärischen Verbänden aus ihrer angestammten Heimat geflohen waren und ihren gesamten Besitz zurückgelassen hatten. Ostjerusalem stand nach der Gründung Israels unter jordanischer Verwaltung.

Im sogenannten Sechs-Tage-Krieg im Juni 1967 eroberte Israel das Westjordanland und den Ostteil Jerusalems. Damit entstand für die Familien in Scheich Dscharrah eine neue Situation. »1970 wurde das Gesetz über Rechts- und Verwaltungsangelegenheiten Israels erlassen, das unter anderem vorsah, dass Juden, die 1948 in Ostjerusalem ihr Eigentum verloren hatten, es zurückerlangen konnten«, erklärte die palästinensische Tageszeitung Al Kuds am Donnerstag die rechtliche Ausgangslage.

Mit dem Gesetz im Rücken tauchten plötzlich jüdische Organisationen auf, die Grundstücke in Ostjerusalem beanspruchten. Sie behaupteten, sie hätten ihnen bereits im 19. Jahrhundert gehört und seien ihnen 1948 gestohlen worden. Für Palästinenser gilt das Gesetz jedoch nicht. Ihr 1948 verlorener Besitz in Westjerusalem ist durch ein anderes Gesetz von 1950 längst konfisziert worden.

Laut Palästinas UN-Botschafter Riad Mansour sind aktuell über 1.500 Menschen in Ostjerusalem von Räumungsklagen bedroht, berichtete Maan am Dienstag. Sie wären nicht die ersten Palästinenser, die in Ostjerusalem aus ihren Häusern vertrieben werden. In der Regel ziehen dann radikale Siedler dort ein und hissen israelische Fahnen, um die völkerrechtswidrige Inbesitznahme nach außen hin zu dokumentieren.

Vier Familien sind akut von der Räumung bedroht. Sie sollen ihre Häuser bereits am Sonntag verlassen. Eine vom Gericht bis Donnerstag eingeräumte Frist für eine außergerichtliche Einigung zwischen den Siedlern und den Palästinensern ist am Donnerstag ohne Ergebnis abgelaufen, wie die vier Familien mitteilten. Das Oberste Gericht setzte daraufhin die Räumung vorerst aus und für Montag eine weitere Anhörung an.

Seit Jahren findet in dem Viertel jeden Freitag eine Kundgebung gegen die geplanten Räumungen statt. Doch seit kurzem hat sich der Charakter des Protests geändert – er scheint nun alle Palästinenser zu mobilisieren, sogar jene, die in israelischen Städten wohnen. »Der Kampf der palästinensischen Einwohner in Jerusalem gegen ihre Vertreibung aus ihren Häusern durch Organisationen, die Juden in ihrer Nachbarschaft ansiedeln wollen, ist zu einer panpalästinensischen Sache geworden«, bemerkte die israelische Tageszeitung Haaretz am Donnerstag. (Quelle JW) 

https://www.jungewelt.de/artikel/378117.pal%C3%A4stina-israel-billigt-landraub-rund-7-000-neue-wohnungen.html?sstr=Siedler%7CWestjordanland

Tel Aviv. Israels Verteidigungsminister Naftali Bennett von der ultrarechten Partei HaJamin HeChadasch hat eine Ausweitung der israelischen Siedlung Efrat im südlichen Westjordanland um 1,1 Quadratkilometer genehmigt. Dies werde den Bau von rund 7.000 neuen Wohnungen in dem Ort ermöglichen, teilte sein Büro am Mittwoch mit. Bennett sagte zu der Entscheidung, man werde den Landraub als Siedlungsausbau mit Entschlossenheit vorantreiben. »Wir dürfen den Bauschwung nicht für einen Moment stoppen«, so der Minister.

Israel hatte 1967 während des Sechstagekriegs unter anderem das Westjordanland und Ost-Jerusalem besetzt. Dort leben heute mehr als 600.000 israelische Siedler in mehr als 200 Siedlungen. Die Palästinenser beanspruchen das Gebiet als Teil eines unabhängigen Staates. Der UN Sicherheitsrat hatte 2016 einen kompletten Stopp des israelischen Siedlungsbaus gefordert. (dpa/jW)

 

 
 

Wie blutrünstig ist US Präsident Joe Biden?

Blockade eines Waffentillstandsabkommens in Palästina durch US Präsident  Biden 

Berichten zufolge blockiert die Biden-Regierung die UN-Waffenstillstandserklärung, als Israel Gaza bombardierte

"Die Gewalt in Israel und Gaza muss ein Ende haben", sagte der US-Repräsentant Jamaal Bowman. "Kongress und Präsident Biden müssen sofort handeln. Niemand gewinnt mit Krieg."

 
 
Berichten zufolge blockiert die Biden-Regierung die Veröffentlichung einer Erklärung des Sicherheitsrates der Vereinten Nationen, in der ein sofortiger Waffenstillstand gefordert wird, da Israel seinen verheerenden Angriff auf den besetzten Gazastreifen fortsetzt. Dutzende Palästinenser  werden dabei getötet und hunderte weitere verletzt. Unter den Opfern viele Kinder .

Laut Reuters , der anonyme Diplomaten und Quellen zitierte, die mit der Strategie der Biden-Regierung vertraut sind, "verzögern" die Vereinigten Staaten die "Bemühungen des UN-Sicherheitsrates, eine öffentliche Erklärung zur Eskalation der Spannungen zwischen Israel und den Palästinensern abzugeben, weil dies schädlich sein könnte." -die-Szenen-Bemühungen, die Gewalt zu beenden. "

Eine Quelle teilte den Medien mit, dass die USA "hinter den Kulissen mit allen Parteien aktiv an der Diplomatie beteiligt sind, um einen Waffenstillstand zu erreichen", aber der Beamte gab nicht an, wie eine gemeinsame Erklärung des UN-Sicherheitsrates - der einvernehmlich zugestimmt werden muss - diese Gespräche untergraben würde.

Der Guardian bestätigte die Berichterstattung von Reuters und stellte am frühen Mittwoch fest, dass die Biden-Regierung "eine Erklärung des UN-Sicherheitsrates blockiert hat, in der ein Waffenstillstand gefordert wird", da weiterhin schreckliche Aufnahmen der Situation vor Ort in Gaza auftauchen. 

Während einer Pressekonferenz am Dienstag wich der Sprecher des US-Außenministeriums, Ned Price, wiederholt aus, als er gefragt wurde, ob die Biden-Regierung ihre Opposition gegen die Erklärung des UN-Sicherheitsrates fallen gelassen hat, die am Montag erstmals von der norwegischen Mission abgegeben wurde.

"Die Provokationen, die wir gesehen haben, haben zu einem beklagenswerten, zutiefst beklagenswerten Verlust des Lebens geführt - des israelischen Lebens und des palästinensischen Lebens", sagte Price, der sich einen Tag zuvor geweigert hatte, Israels Ermordung von Kindern bei Luftangriffen auf Gaza zu verurteilen . „Unsere Botschaft lautet weiterhin Deeskalation. Wir wollen keinen Akteur sehen, sei es eine Regierung oder ein zwischenstaatliches Organ, der Maßnahmen ergreift, die eher zur Eskalation als zur Deeskalation dienen könnten. “

Der UN-Sicherheitsrat wird am Mittwoch ein weiteres Dringlichkeitstreffen abhalten , um die gemeinsame Erklärung zu erörtern, deren Version Israel Berichten zufolge auffordert, "Siedlungsaktivitäten, Zerstörungen und Räumungen einzustellen" im besetzten Ostjerusalem und anderswo.

Am Dienstag sagte ein UN-Sprecher Generalsekretär António Guterres sei "zutiefst besorgt über die schwerwiegenden Eskalationen im besetzten palästinensischen Gebiet und in Israel, einschließlich der jüngsten Eskalation im Gazastreifen, die zu den verschärften Spannungen und Gewalttaten im besetzten Ostjerusalem beitragen".

"Die israelischen Sicherheitskräfte müssen maximale Zurückhaltung üben und ihren Einsatz von Gewalt kalibrieren", fügte der Sprecher hinzu. „Der wahllose Abschuss von Raketen und Mörsern auf israelische Bevölkerungszentren ist inakzeptabel. Diese spiralförmige Eskalation muss sofort aufhören. “

Da die Biden-Regierung der Erklärung des UN-Sicherheitsrates im Wege steht, lehnt Israel Berichten zufolge die Annahme eines von den Vereinten Nationen und Ägypten vorgeschlagenen Waffenstillstandsangebots ab, da das Netanjahu-Regime seine Bombardierung des Gazastreifens verstärkt und Zivilisten - einschließlich Kinder - tötet Zerstörung von Wohngebäuden in den von Beobachtern als eklatant bezeichneten Kriegsverbrechen.

Unter Berufung auf einen namenlosen hochrangigen israelischen Beamten berichtete  die Jerusalem Post am frühen Mittwoch, dass "Israel keinen Waffenstillstand aushandeln wird, bevor die Hamas einen Preis für ihre Angriffe zahlt".

Die Führer der Hamas haben ihrerseits erklärt, dass sie mit Ägypten, Katar und anderen Parteien in Kontakt stehen, um die tödliche Gewalt zu deeskalieren.

"Wir haben klargestellt, dass derjenige, der diese Kampagne und Aggression gestartet hat, Israel ist und nicht wir" , sagte Ismail Haniyeh , der Leiter des politischen Büros der Hamas, in einer Rede am Dienstag. „Sie haben Frauen und Kinder ermordet und verletzt, und Israel ist dafür verantwortlich. Wir sind bereit für eine Eskalation und bereit für Ruhe, unter der Bedingung, dass sie die Aggression beenden. “

Wie Common Dreams am Dienstag berichtete, sieht sich die Biden-Regierung einem wachsenden Druck von Kongressmitgliedern ausgesetzt, Maßnahmen zu ergreifen, um die jüngsten Angriffe Israels auf Gaza zu stoppen, bei denen bisher mehr als 40 Palästinenser getötet und 300 verletzt wurden - darunter mindestens 86 Kinder.

"Die Vereinigten Staaten müssen einen sofortigen Waffenstillstand und ein Ende der provokativen und illegalen Siedlungsaktivitäten fordern", sagte Senator Bernie Sanders (I-Vt.) In einer Erklärung am Dienstag. "Und wir müssen uns auch erneut dazu verpflichten, mit Israelis und Palästinensern zusammenzuarbeiten, um diesen Konflikt endgültig zu beenden."

Der Abgeordnete Jamaal Bowman (DN.Y.) wiederholte diese Nachricht und twitterte am späten Dienstag, dass die Biden-Regierung „einen Waffenstillstand vermitteln muss“.

"Die Gewalt in Israel und Gaza muss ein Ende haben", sagte Bowman. „Die Situation eskaliert. Die Menschen sind geschützt und haben Angst, in Schulen oder Gotteshäuser zu gehen. Die Geschichten sind herzzerreißend. Kongress und Präsident Biden müssen sofort handeln. Niemand gewinnt mit Krieg. “

Seychellen: Viele Geimpfte - doch die Corona Todeszahlen steigen

Inzwischen warnen auch Forscher aus den USA vor der tödlichen Impfung

SCHOCK NACH IMPF-WAHNSINN

Seychellen: Höchste Impfquote weltweit, Todeszahlen explodieren

Wegen des enormen Anstiegs der Infektionszahlen auf den Seychellen werden die Corona-Maßnahmen verschärft. Der momentane Impf-Weltmeister verzeichnet die höchsten Zahlen an täglichen Neuinfektionen seit Beginn der Corona-Krise. Auch die Zahl der Toten steigt enorm. Ist die Impfung schuld?

Die Seychellen sind ein kleiner Inselstaat im Indischen Ozean und weltweit führend, was die Durchimpfung der Bevölkerung betrifft62,2 Prozent der Inselbewohner sind laut einem Bericht von Bloomberg vollständig geimpft. Zum Vergleich: in Israel sind „erst“ 55,9 Prozent zweimal geimpft worden. Auch hier sind die Corona-Zahlen in Verbindung mit der Impfung explodiert .

Seychellen schlimmer als Indien

Der Inselstaat meldete bei knapp 100.000 Einwohnern Ende April täglich über 100 Neuinfektionen, und am 10. Mai sind es z.B. 314, laut Worldometers. Damit übertreffen die Seychellen bezogen auf die Einwohnerzahl sogar Indien.

Traurig dabei ist, dass auch die Zahl der Toten rapide angestiegen ist. So gab es vom 1. Jänner 2021 bis heute schon 28 Covid-Tote, laut den Angaben der Plattform. Die Zahl der aktiven Fälle ist von 744 am 30. April auf 2.486 bis zum 10. Mai angestiegen. Den überwiegenden Teil – 84% – machen dabei die Einheimischen aus.

Tote nach Impfung verschwiegen

Auf die Impfungen werden die Toten von offizieller Seite natürlich nicht zurückgeführt.

Die Mainstream-Medien stellen diesen Zusammenhang freilich nicht her. Der Tourismus oder der schlechtere Schutz durch den chinesischen Impfstoff von Sinopharm wird auf den Seychellen für den Anstieg der „Infektionen“ verantwortlich gemacht. Auch Vaxzevria von AstraZeneca wird dort verimpft. Über die verheerenden Folgen dieses gefährlichen Vektor-Impfstoffes hat Wochenblick ebenfalls schon mehrfach berichtet. 

Urlaubsparadies führt strengere Maßnahmen ein

Aufgrund der sprunghaft angestiegenen Zahl der „Neuinfektionen“ bzw. positiver PCR-Tests, hat das Gesundheitsministerium der Seychellen erneut massive Einschränkungen des öffentlichen Lebens angekündigt. Schulen sind wieder geschlossen, Veranstaltungen für die nächsten zwei Wochen abgesagt, Treffen mehrerer Haushalte untersagt und Bars müssen früher schließen.

Auch Regierung schweigt

„Trotz aller außergewöhnlichen Anstrengungen, die wir unternehmen, ist die Covid-19-Situation in unserem Land im Moment kritisch, mit vielen täglich gemeldeten Fällen in der letzten Woche“, kommentierte die Gesundheitsministerin, Peggy Vidot, die Entwicklung auf der Insel bei einer Pressekonferenz. Auf weitere schriftliche wie telefonische Anfragen an den Gesundheitsbeauftragten der Seychellen, Jude Gedeon, durch Bloomberg herrscht Schweigen, berichtet die Agentur.

Premierminister Benjamin Netanjahu verkündete, dass Israel die Corona-Krise als erstes Land hinter sich lassen werde. Bis Ende März sollen alle Israelis, die älter als 16 Jahre sind, durchgeimpft sein. Bereits 20% der israelischen Bevölkerung haben eine Impfdosis erhalten. Von einer gesteigerten Immunität kann seither jedoch nicht die Rede sein. Im Gegenteil: Seit Einsetzen der Impfungen scheinen die Corona-Infektionszahlen in Israel regelrecht zu explodieren!

1,85 Millionen (20%) der mehr als neun Millionen Bürger Israels wurden bereits mit der ersten Dosis des Corona-mRNA-Impfstoffs behandelt. Doch mit der versprochenen Immunität scheint es vorerst nichts zu werden: Seit Einsetzen der Impfungen gehen die Corona-Infektionszahlen im Levante-Staat erst recht durch die Decke.

Bereits vier Menschen verstarben in Israel in Folge der Impfung mit dem mRNA-Vakzin. Hunderte Personen litten darüberhinaus unter teils schweren Nebenwirkungen. Betrachtet man die Entwicklung der israelischen Infektions-Zahlen, so scheint die Impfung keinen positiven Einfluss auf das Infektionsgeschehen zu nehmen. So stellt sich um ein weiteres die Frage nach der Sinnhaftigkeit der Impfung einerseits und andererseits die Frage, ob es ethisch gerechtfertigt ist, Menschen durch die Impfungen einem zusätzlichen, gesundheitlichen Risiko auszusetzen.

 

Warum die Corona-Impfung Selbstmord bedeuten kann

Die zugelassenen Impfstoffe erzeugen vielfach Spike-Proteine, die die wirkliche Gefahr des Covid 19 Virus darstellen

Ein Forscherteam hat revolutionär neue Erkenntnisse über das Covid 19 Virus herausgefunden. Demnach sind die Spike Proteine die reale Gefahr, die auch gewisse Impfstoffe enthalten oder genetisch erzeugen können. 

 Demnach erzeugt das Virus in erster Linie auch Gefäßerkrankungen und keine Atemwegserkrankungen 

„Die Nutzen-Risiko-Rechnung ist daher klar: Die experimentellen Impfstoffe sind unnötig, unwirksam und gefährlich. Akteure, die eine experimentelle COVID-19-Impfung genehmigen, erzwingen oder verabreichen, setzen Populationen und Patienten ernsthaften, unnötigen und ungerechtfertigten medizinischen Risiken aus. “ Ärzte für Covid Ethics , 29. April 2021

Eine explosive neue Studie von Forschern des renommierten Salk Institute wirft Zweifel an der aktuellen Lesart genbasierter Impfstoffe auf, die ein ernstes Risiko für die öffentliche Gesundheit darstellen können.

Der Artikel mit dem Titel „ Das neuartige Spike-Protein des Coronavirus spielt eine zusätzliche Schlüsselrolle bei Krankheiten“ zeigt, dass das „charakteristische Spike-Protein“ von SARS-CoV-2 die Zellen schädigt und COVID-19 als primär vaskuläre Erkrankung bestätigt . ”

Während sich das Papier ausschließlich auf Covid-bezogene Themen konzentriert, wirft es unvermeidlich Fragen zu den neuen Impfstoffen auf, die Milliarden von Spike-Proteinen enthalten, die die Wahrscheinlichkeit schwerer Krankheiten oder Todesfälle erheblich erhöhen könnten. Hier ist ein Auszug aus dem Artikel vom 30. April 2021:

„In der neuen Studie haben die Forscher ein„ Pseudovirus “entwickelt, das von der klassischen SARS-CoV-2-Krone aus Spike-Proteinen umgeben war, jedoch kein tatsächliches Virus enthielt. Die Exposition gegenüber diesem Pseudovirus führte zu einer Schädigung der Lunge und der Arterien eines Tiermodells - ein Beweis dafür, dass das Spike-Protein allein ausreichte, um eine Krankheit zu verursachen. Gewebeproben zeigten eine Entzündung in Endothelzellen, die die Wände der Lungenarterie auskleiden. (Hinweis: „Gefäßendothelzellen säumen das gesamte Kreislaufsystem vom Herzen bis zu den kleinsten Kapillaren.“)

Das Team wiederholte diesen Prozess dann im Labor und setzte gesunde Endothelzellen (die die Arterien auskleiden) dem Spike-Protein aus. 

Sie zeigten, dass das Spike-Protein die Zellen durch Bindung von ACE2 Rezeptoren beschädigte . So funktioniert auch das Andocken des Covid 19 Virus an  menschliche zellen selber. 

Diese Bindung störte die molekulare Signalübertragung von ACE2 an Mitochondrien (Organellen, die Energie für Zellen erzeugen), wodurch die Mitochondrien beschädigt und fragmentiert wurden.

Frühere Studien haben einen ähnlichen Effekt gezeigt, wenn Zellen dem SARS-CoV-2-Virus ausgesetzt waren.

 Dies ist jedoch die erste Studie, die zeigt, dass der Schaden auftritt, wenn Zellen allein dem Spike-Protein ausgesetzt werden. "( " Das neuartige Spike-Protein des Coronavirus spielt eine zusätzliche Schlüsselrolle bei Krankheiten ", Salk.edu)

Das neue Forschungspapier entspricht einer Mega-Bombe. Es ändert alles, indem es bestätigt, was Impfstoffkritiker seit Monaten theoretisieren, aber nicht beweisen konnten.

Jetzt gibt es solide Beweise dafür, dass:

  1. Covid-19 ist in erster Linie eine Erkrankung des Gefäßsystems (das Gefäßsystem, auch Kreislaufsystem genannt, besteht aus den Gefäßen, die Blut und Lymphe durch den Körper transportieren.) Und nicht das Atmungssystem.
  2. Der Hauptschuldige ist das Spike-Protein . (Spike-Protein - „ein Glykoprotein, das aus der Hülle einiger Viren herausragt“ Merriam-Webster „Wie ein Schlüssel in einem Schloss fusionieren diese Spike-Proteine ​​mit Rezeptoren auf der Oberfläche von Zellen, sodass der genetische Code des Virus in die Wirtszelle eindringen kann. übernehmen seine Maschinerie und replizieren. ”Bruce Lieberman)

Einfach ausgedrückt, wenn Covid-19 in erster Linie eine Gefäßerkrankung ist und das Hauptinstrument für körperliche Schäden das Spike-Protein ist, warum injizieren wir dann Menschen Milliarden von Spike-Proteinen?

So hat der Architekt und Autor Robin Monotti Graziadei diese Entwicklungen auf seiner Seite zusammengefasst:

„Im letzten Jahr wurde uns gesagt, dass die einzige Rolle, die das Spike-Protein spielen sollte, darin besteht, in die menschlichen Zellen einzudringen. (Aber) Es ist klar, dass sie das nicht tun, (da) sie die Krankheit, Gefäßkrankheit erzeugen.

Gefäßerkrankungen können viele Erscheinungsformen haben.

Sie können Sinusvenenthrombose, Blutgerinnsel, Blutergüsse und längerfristige Erkrankungen umfassen. Halten Sie es für eine gute Idee, die erste (Abwehr) Ihres Immunsystems zu umgehen und… Billionen von Spike-Proteinen in Ihre Zellen zu injizieren, angesichts der Informationen, die gerade vom Salk Institute veröffentlicht wurden? Denken Sie darüber nach …

Forscher des Salk Institute haben uns - ohne jegliche Unklarheit - mitgeteilt, dass das Spike-Protein ein grundlegender Bestandteil der Covid-19-Krankheit ist. 

Ja, es ist wahr, dass sich das Spike-Protein mit dem N-Protein nicht repliziert. 

Jedoch durch die Impfung induzierte Billionen (diese Proteine) haben die Fähigkeit , Schaden in Ihrem Gefäßsystem zu erzeugen.

Dies ist, was die Studie sagt und was von einem äußerst wichtigen Zentrum für biologische Studien veröffentlicht wurde. 

Dies ist keine Verschwörungstheorie. 

Ich denke, zu diesem Zeitpunkt gibt es genügend Informationen, um zu prüfen, ob uns in den kommenden Tagen die Wahrheit gesagt wird, da diese Informationen auf dem Cover jeder Zeitung und in der Top-Story jedes Nachrichtensenders stehen sollten. Und was sie sagen sollten, ist Folgendes:„Die grundlegende und technologische Grundlage, auf der alle im Westen vertriebenen Impfstoffe basieren, ist fehlerhaft. Wir dachten, dass das Spike-Protein nur in die Zellen eindringen würde, um Antikörper zu bilden. Wenn Sie also mit dem Wildvirus konfrontiert wären, würde es sich nicht an Ihre Zellen binden, aber wir haben uns geirrt. Wir haben uns geirrt, weil das Spike-Protein an sich Krankheiten verursacht und wenn Sie Billionen davon in einen menschlichen Körper injizieren, kommt es in vielen Fällen zu Manifestationen von Krankheiten. “ Es ist nicht sicher, Billionen von Spike-Proteinen in einen Muskel zu injizieren, da dadurch Schichten Ihres Immunsystems umgangen werden, die das Virus möglicherweise neutralisiert haben könnten.Indem Sie die Schwelle des menschlichen Körpers durch die Injektion dieser Verbindungen überschreiten, geben Sie Ihrem Immunsystem nicht die Möglichkeit, eine ausreichend starke Reaktion auf das Spike-Protein zu entwickeln, um es zu neutralisieren. (Der Impfstoff) enthält dieses krankheitserregende Spike-Protein, wenn Sie einem dieser Impfstoffe zustimmen (ihn einnehmen). … Jetzt liegt es an uns, den Fehler zu beheben, den sie gemacht haben. “ ( Robin Monotti Graziadei über das neue Forschungspapier des Salk Institute, You Tube, - Sehen Sie es sich an, bevor es entfernt wird.)

Graziadei extrapoliert die verborgene Wahrheit des Salk-Berichts und verdeutlicht seine Bedeutung.
 
Wie werden die Beamten des öffentlichen Gesundheitswesens, die Politiker, die Medien und der Rest des Pro-Covid-Vaxx-Lagers auf diese Enthüllungen reagieren, insbesondere mit der Imprimatur des Salk-Instituts, die an der Vorderseite des Berichts angebracht ist? 
 
Werden sie versuchen, es unter den Teppich zu kehren, oder werden sie versuchen, die Aufmerksamkeit der Öffentlichkeit auf den Hobgoblin "Variante" zu lenken? Oder werden sie etwas ganz anderes ausprobieren, wie die Behauptung, dass eine Klasse von Spike-Proteinen gut für Sie ist, während andere zu langwierigen Krankheiten und zum Tod führen? Was werden sie tun?

Doktor Vladimir Zelenko, der für seine Verwendung von Hydroxychloroquin bei der Behandlung von COVID-19-Patienten für einen Friedensnobelpreis nominiert wurde, hatte Folgendes zu sagen:

"Verstehst du, was das bedeutet? Wir injizieren unschuldigen Menschen viralen genetischen Code für das Spike-Protein und es gelangt in fast jede Zelle des Körpers." (Der Nobelpreisträger Zelenko wurde ebenfalls von Twitter ausgeschlossen.)

Genau das haben sie getan. Und vergessen wir nicht, dass die Impfstoffhersteller eine vollständige Immunität gegen die von ihnen verursachten Verletzungen haben. Rechtliche Immunität bedeutet moralische Straflosigkeit.

Wie wirken sich diese Spike-Proteine ​​auf die geimpften Menschen aus?

Folgendes sagen die Ärzte für Covid Ethics in ihrem neuesten Artikel, der erst diese Woche veröffentlicht wurde:

„Die Impfstoffe sind sowohl für gesunde Personen als auch für Personen mit vorbestehenden chronischen Erkrankungen aus folgenden Gründen gefährlich: Risiko tödlicher und nicht tödlicher Störungen der Blutgerinnung, einschließlich Blutungsstörungen, Thrombose im Gehirn, Schlaganfall und Herzinfarkt; Autoimmun- und allergische Reaktionen; Antikörper-abhängige Verstärkung der Krankheit; und Impfstoffverunreinigungen aufgrund überstürzter Herstellung und unregulierter Produktionsstandards….

Es ist zu erwarten, dass alle genbasierten Impfstoffe Blutgerinnungs- und Blutungsstörungen verursachen. Die Impfstoffe sind nicht sicher. “ "COVID-Impfstoffe: Notwendigkeit, Wirksamkeit und Sicherheit" , Ärzte für Covid-Ethik)

Dort steht es in schwarz und weiß: „Die Impfstoffe sind nicht sicher“. Hier ist mehr aus einem Artikel bei Children's Health Defense über Professor Yehuda Shoenfeld, den israelischen klinischen Immunologen, der weithin als "Vater der Autoimmunität" bezeichnet wird. Schönfeld nähert sich dem Thema aus einem ganz anderen Blickwinkel. Schau mal:

„Schönfelds Hauptanliegen ist die sogenannte molekulare Mimikry. Es gibt eine Reihe genetischer Sequenzen, die sowohl im menschlichen Genom als auch im SARS-CoV-2 identisch sind.

Die Immunologen machen insbesondere auf die identischen Sequenzen in einer bestimmten Gruppe von Proteinen aufmerksam, die sich tief in der Lunge befinden (Ort der ARDS / Covid-Pneumonie). Dies ist ein Anliegen, Schönfeld.

Aus diesem Grund haben Shoenfeld und Kollegen während der Impfstoffentwicklungsphase im vergangenen Jahr auf die Trommel geschlagen und argumentiert, dass die in den neuen Impfstoffen verwendeten Peptidsequenzen einzigartig sein sollten und denen im Körper nicht gemeinsam sein sollten.

Für eine prädisponierte Person könnte eine Nebenwirkung des Impfstoffs, so Shoenfeld und Kollegen, ausreichen, um über den Jordan gehen - in eine Autoimmunerkrankung.

Eines der offensichtlichsten Signale für eine Veranlagung ist, bereits eine der über 100 Autoimmunerkrankungen zu haben, die durch industrialisierte Gesellschaften ausgelöst werden.

Da der Vater der Autoimmunität jedoch vor Autoimmunrisiken warnt, wird von den Regierungen, die die Massenimpfprogramme einführen, kaum ein Wort der Vorsicht geäußert. Schande über sie." ( „Stehen wir kurz vor einer„ Super-Epidemie “von Autoimmunerkrankungen?“ Verteidigung der Kindergesundheit)

Mein begrenztes Verständnis von „molekularer Mimikry“ lautet: Indem wir Proteine ​​in den Körper injizieren, die den Covid-Proteinen so ähnlich sind, die das Gefäßsystem zerstören, können wir eine Situation auslösen, in der das körpereigene Immunsystem seine eigenen Organe angreift oder das eigene Gefäßsystem. 

Aus diesem Grund fragt der Autor: Stehen wir kurz vor einer „Super-Epidemie“ von Autoimmunerkrankungen?

In früheren Artikeln haben wir die Ansichten von Wissenschaftlern und Medizinern vorgestellt, die die Probleme im Zusammenhang mit dem Spike-Protein vorweggenommen haben. 

Zum Beispiel hier ein Auszug aus einem Artikel über den pädiatrischen Rheumatologen Dr. J. Patrick Whelan, der in einem Brief an die FDA Folgendes sagte:

„Ich bin besorgt über die Möglichkeit, dass die neuen Impfstoffe, die auf die Schaffung einer Immunität gegen das SARS-CoV-2-Spike-Protein abzielen, möglicherweise mikrovaskuläre Verletzungen von Gehirn, Herz, Leber und Nieren verursachen, wie dies derzeit nicht der Fall zu sein scheint in Sicherheitsstudien dieser potenziellen Medikamente bewertet….

„Bevor einer dieser Impfstoffe für die weit verbreitete Anwendung beim Menschen zugelassen wird, ist es wichtig, bei geimpften Personen die Auswirkungen der Impfung auf das Herz zu bewerten. So wichtig es auch ist, die Ausbreitung des Virus durch Immunisierung der Bevölkerung schnell aufzuhalten, es wäre weitaus schlimmer, wenn Hunderte Millionen Menschen infolge eines Versagens eine dauerhafte oder sogar dauerhafte Schädigung ihrer Mikrovaskulatur des Gehirns oder des Herzens erleiden würden kurzfristig eine unbeabsichtigte Wirkung von Impfstoffen auf Basis von Spike-Proteinen in voller Länge auf diese anderen Organe zu erkennen. “ "Wissenschaftler fordern Gesundheitsbeamte heraus, Menschen zu impfen, die bereits COVID hatten", Global Research)

Wir wiesen auch darauf hin, dass "genbasierte Impfstoffe ein Spike-Protein freisetzen, das sich im ganzen Körper ausbreitet, im Blutkreislauf eingeschlossen wird und sich in der Schicht von Zellen (Endothelzellen) sammelt, die die Blutgefäße bedecken." Wir glauben, dass die neue Forschung des Salk-Instituts diese allgemeine Theorie unterstützt.

Laut Dr. Hyung Chun, einem Kardiologen aus Yale, setzen die Zellen „entzündliche Zytokine frei, die die Entzündungsreaktion des Körpers weiter verschlimmern und zur Bildung von Blutgerinnseln führen. Chun erklärte: "Das 'entzündete' Endothel trägt wahrscheinlich nicht nur zur Verschlechterung des COVID-19-Ergebnisses bei, sondern wird auch als wichtiger Faktor angesehen, der zum Risiko von Herzinfarkten und Schlaganfällen beiträgt."

Dies scheint darauf hinzudeuten, dass das Spike-Protein aus dem Impfstoff den gleichen Effekt haben kann wie das Spike-Protein aus der Infektion. Hier ist mehr:

„Menschen mit COVID-19 leiden unter einer Vielzahl von neurologischen Symptomen wie Kopfschmerzen, Ataxie, Bewusstseinsstörungen, Halluzinationen, Schlaganfall und Gehirnblutungen. Aber Autopsiestudien haben noch schlüssige Beweise für eine destruktive virale Invasion in Patienten Gehirn zu finden, drängen Forscher alternative Erklärungen, wie SARS-CoV-2 Ursachen neurologischer Symptome zu prüfen ....

Wenn nicht, kann eine Virusinfektion entfernte Organe, die mit COVID-19 assoziiert sind, verletzen?

Der wahrscheinlichste Täter, der identifiziert wurde, ist das COVID-19-Spike-Protein, das von der äußeren Hülle des Virus in den Kreislauf freigesetzt wird. Die unten zitierten Untersuchungen haben dokumentiert, dass das virale Spike-Protein eine Kaskade von Ereignissen auslösen kann, die bei COVID-19-Patienten eine Schädigung entfernter Organe auslösen.

Besorgniserregend ist, dass mehrere Studien herausgefunden haben, dass die Spike-Proteine ​​allein die Fähigkeit haben, weit verbreitete Verletzungen im gesamten Körper zu verursachen, ohne dass Anzeichen eines Virus vorliegen.

Was diesen Befund so beunruhigend macht, ist, dass die von Moderna und Pfizer hergestellten und derzeit in den USA verabreichten COVID-19-mRNA-Impfstoffe unsere Zellen so programmieren, dass sie dasselbe Coronavirus-Spike-Protein herstellen, um unseren Körper dazu zu bewegen, Antikörper gegen das Virus zu produzieren. ” "Könnten Spike-Proteine ​​in Moderna, Pfizer-Impfstoffe Blutgerinnsel, Gehirnentzündungen und Herzinfarkte verursachen?" Globale Forschung)

Das obige Zitat ist der Schlüssel, um zu verstehen, was Covid wirklich ist und warum die neuen Impfstoffe das Problem erheblich verschärfen könnten. Wie Chun sagt:

"... Autopsiestudien haben noch keine eindeutigen Hinweise auf eine zerstörerische Virusinvasion in das Gehirn von Patienten gefunden, was die Forscher dazu veranlasst, alternative Erklärungen zu erwägen, wie SARS-CoV-2 neurologische Symptome verursacht ..."

Diese Beobachtung ist richtig. Die Forschung zeigt keine "virale Invasion in das Gehirn von Patienten".

Warum? Denn - wie der Salk-Bericht zeigt - gelangt nicht die Virusinfektion in das Gehirn, sondern das Spike-Protein, das die Blut-Hirn-Schranke über das Gefäßsystem passiert hat.

Hier noch einmal Dr. Chun: "Was könnte sonst noch zu einer Verletzung entfernter Organe führen, die mit COVID-19 assoziiert sind?"

Wieder ist es nicht das Virus, sondern das Spike-Protein und die Autoimmunantwort.

Schließlich räumt Chun ein, dass die neuen Impfstoffe "unsere Zellen so programmieren , dass sie dasselbe Coronavirus-Spike-Protein herstellen, um unseren Körper dazu zu bewegen, Antikörper gegen das Virus zu produzieren".

Die Herstellung und Verteilung dieser potenziell tödlichen Injektionen geht weit über bloße Rücksichtslosigkeit hinaus. Dies ist eine beispiellose globale Katastrophe, die zum Tod von Millionen Menschen führen könnte. Wie lange wird dieser Wahnsinn anhalten?

 

Dieser Artikel wurde ursprünglich auf The Unz Review veröffentlicht .

Warum die Corona-Impfung Selbstmord bedeuten kann

Die zugelassenen Impfstoffe erzeugen vielfach Spike-Proteine, die die wirkliche Gefahr des Covid 19 Virus darstellen

Ein Forscherteam hat revolutionär neue Erkenntnisse über das Covid 19 Virus herausgefunden. Demnach sind die Spike Proteine die reale Gefahr, die auch gewisse Impfstoffe enthalten oder genetisch erzeugen können. 

 Demnach erzeugt das Virus in erster Linie auch Gefäßerkrankungen und keine Atemwegserkrankungen 

„Die Nutzen-Risiko-Rechnung ist daher klar: Die experimentellen Impfstoffe sind unnötig, unwirksam und gefährlich. Akteure, die eine experimentelle COVID-19-Impfung genehmigen, erzwingen oder verabreichen, setzen Populationen und Patienten ernsthaften, unnötigen und ungerechtfertigten medizinischen Risiken aus. “ Ärzte für Covid Ethics , 29. April 2021

Eine explosive neue Studie von Forschern des renommierten Salk Institute wirft Zweifel an der aktuellen Lesart genbasierter Impfstoffe auf, die ein ernstes Risiko für die öffentliche Gesundheit darstellen können.

Der Artikel mit dem Titel „ Das neuartige Spike-Protein des Coronavirus spielt eine zusätzliche Schlüsselrolle bei Krankheiten“ zeigt, dass das „charakteristische Spike-Protein“ von SARS-CoV-2 die Zellen schädigt und COVID-19 als primär vaskuläre Erkrankung bestätigt . ”

Während sich das Papier ausschließlich auf Covid-bezogene Themen konzentriert, wirft es unvermeidlich Fragen zu den neuen Impfstoffen auf, die Milliarden von Spike-Proteinen enthalten, die die Wahrscheinlichkeit schwerer Krankheiten oder Todesfälle erheblich erhöhen könnten. Hier ist ein Auszug aus dem Artikel vom 30. April 2021:

„In der neuen Studie haben die Forscher ein„ Pseudovirus “entwickelt, das von der klassischen SARS-CoV-2-Krone aus Spike-Proteinen umgeben war, jedoch kein tatsächliches Virus enthielt. Die Exposition gegenüber diesem Pseudovirus führte zu einer Schädigung der Lunge und der Arterien eines Tiermodells - ein Beweis dafür, dass das Spike-Protein allein ausreichte, um eine Krankheit zu verursachen. Gewebeproben zeigten eine Entzündung in Endothelzellen, die die Wände der Lungenarterie auskleiden. (Hinweis: „Gefäßendothelzellen säumen das gesamte Kreislaufsystem vom Herzen bis zu den kleinsten Kapillaren.“)

Das Team wiederholte diesen Prozess dann im Labor und setzte gesunde Endothelzellen (die die Arterien auskleiden) dem Spike-Protein aus. 

Sie zeigten, dass das Spike-Protein die Zellen durch Bindung von ACE2 Rezeptoren beschädigte . So funktioniert auch das Andocken des Covid 19 Virus an  menschliche zellen selber. 

Diese Bindung störte die molekulare Signalübertragung von ACE2 an Mitochondrien (Organellen, die Energie für Zellen erzeugen), wodurch die Mitochondrien beschädigt und fragmentiert wurden.

Frühere Studien haben einen ähnlichen Effekt gezeigt, wenn Zellen dem SARS-CoV-2-Virus ausgesetzt waren.

 Dies ist jedoch die erste Studie, die zeigt, dass der Schaden auftritt, wenn Zellen allein dem Spike-Protein ausgesetzt werden. "( " Das neuartige Spike-Protein des Coronavirus spielt eine zusätzliche Schlüsselrolle bei Krankheiten ", Salk.edu)

Das neue Forschungspapier entspricht einer Mega-Bombe. Es ändert alles, indem es bestätigt, was Impfstoffkritiker seit Monaten theoretisieren, aber nicht beweisen konnten.

Jetzt gibt es solide Beweise dafür, dass:

  1. Covid-19 ist in erster Linie eine Erkrankung des Gefäßsystems (das Gefäßsystem, auch Kreislaufsystem genannt, besteht aus den Gefäßen, die Blut und Lymphe durch den Körper transportieren.) Und nicht das Atmungssystem.
  2. Der Hauptschuldige ist das Spike-Protein . (Spike-Protein - „ein Glykoprotein, das aus der Hülle einiger Viren herausragt“ Merriam-Webster „Wie ein Schlüssel in einem Schloss fusionieren diese Spike-Proteine ​​mit Rezeptoren auf der Oberfläche von Zellen, sodass der genetische Code des Virus in die Wirtszelle eindringen kann. übernehmen seine Maschinerie und replizieren. ”Bruce Lieberman)

Einfach ausgedrückt, wenn Covid-19 in erster Linie eine Gefäßerkrankung ist und das Hauptinstrument für körperliche Schäden das Spike-Protein ist, warum injizieren wir dann Menschen Milliarden von Spike-Proteinen?

So hat der Architekt und Autor Robin Monotti Graziadei diese Entwicklungen auf seiner Seite zusammengefasst:

„Im letzten Jahr wurde uns gesagt, dass die einzige Rolle, die das Spike-Protein spielen sollte, darin besteht, in die menschlichen Zellen einzudringen. (Aber) Es ist klar, dass sie das nicht tun, (da) sie die Krankheit, Gefäßkrankheit erzeugen.

Gefäßerkrankungen können viele Erscheinungsformen haben.

Sie können Sinusvenenthrombose, Blutgerinnsel, Blutergüsse und längerfristige Erkrankungen umfassen. Halten Sie es für eine gute Idee, die erste (Abwehr) Ihres Immunsystems zu umgehen und… Billionen von Spike-Proteinen in Ihre Zellen zu injizieren, angesichts der Informationen, die gerade vom Salk Institute veröffentlicht wurden? Denken Sie darüber nach …

Forscher des Salk Institute haben uns - ohne jegliche Unklarheit - mitgeteilt, dass das Spike-Protein ein grundlegender Bestandteil der Covid-19-Krankheit ist. 

Ja, es ist wahr, dass sich das Spike-Protein mit dem N-Protein nicht repliziert. 

Jedoch durch die Impfung induzierte Billionen (diese Proteine) haben die Fähigkeit , Schaden in Ihrem Gefäßsystem zu erzeugen.

Dies ist, was die Studie sagt und was von einem äußerst wichtigen Zentrum für biologische Studien veröffentlicht wurde. 

Dies ist keine Verschwörungstheorie. 

Ich denke, zu diesem Zeitpunkt gibt es genügend Informationen, um zu prüfen, ob uns in den kommenden Tagen die Wahrheit gesagt wird, da diese Informationen auf dem Cover jeder Zeitung und in der Top-Story jedes Nachrichtensenders stehen sollten. Und was sie sagen sollten, ist Folgendes:„Die grundlegende und technologische Grundlage, auf der alle im Westen vertriebenen Impfstoffe basieren, ist fehlerhaft. Wir dachten, dass das Spike-Protein nur in die Zellen eindringen würde, um Antikörper zu bilden. Wenn Sie also mit dem Wildvirus konfrontiert wären, würde es sich nicht an Ihre Zellen binden, aber wir haben uns geirrt. Wir haben uns geirrt, weil das Spike-Protein an sich Krankheiten verursacht und wenn Sie Billionen davon in einen menschlichen Körper injizieren, kommt es in vielen Fällen zu Manifestationen von Krankheiten. “ Es ist nicht sicher, Billionen von Spike-Proteinen in einen Muskel zu injizieren, da dadurch Schichten Ihres Immunsystems umgangen werden, die das Virus möglicherweise neutralisiert haben könnten.Indem Sie die Schwelle des menschlichen Körpers durch die Injektion dieser Verbindungen überschreiten, geben Sie Ihrem Immunsystem nicht die Möglichkeit, eine ausreichend starke Reaktion auf das Spike-Protein zu entwickeln, um es zu neutralisieren. (Der Impfstoff) enthält dieses krankheitserregende Spike-Protein, wenn Sie einem dieser Impfstoffe zustimmen (ihn einnehmen). … Jetzt liegt es an uns, den Fehler zu beheben, den sie gemacht haben. “ ( Robin Monotti Graziadei über das neue Forschungspapier des Salk Institute, You Tube, - Sehen Sie es sich an, bevor es entfernt wird.)

Graziadei extrapoliert die verborgene Wahrheit des Salk-Berichts und verdeutlicht seine Bedeutung.
 
Wie werden die Beamten des öffentlichen Gesundheitswesens, die Politiker, die Medien und der Rest des Pro-Covid-Vaxx-Lagers auf diese Enthüllungen reagieren, insbesondere mit der Imprimatur des Salk-Instituts, die an der Vorderseite des Berichts angebracht ist? 
 
Werden sie versuchen, es unter den Teppich zu kehren, oder werden sie versuchen, die Aufmerksamkeit der Öffentlichkeit auf den Hobgoblin "Variante" zu lenken? Oder werden sie etwas ganz anderes ausprobieren, wie die Behauptung, dass eine Klasse von Spike-Proteinen gut für Sie ist, während andere zu langwierigen Krankheiten und zum Tod führen? Was werden sie tun?

Doktor Vladimir Zelenko, der für seine Verwendung von Hydroxychloroquin bei der Behandlung von COVID-19-Patienten für einen Friedensnobelpreis nominiert wurde, hatte Folgendes zu sagen:

"Verstehst du, was das bedeutet? Wir injizieren unschuldigen Menschen viralen genetischen Code für das Spike-Protein und es gelangt in fast jede Zelle des Körpers." (Der Nobelpreisträger Zelenko wurde ebenfalls von Twitter ausgeschlossen.)

Genau das haben sie getan. Und vergessen wir nicht, dass die Impfstoffhersteller eine vollständige Immunität gegen die von ihnen verursachten Verletzungen haben. Rechtliche Immunität bedeutet moralische Straflosigkeit.

Wie wirken sich diese Spike-Proteine ​​auf die geimpften Menschen aus?

Folgendes sagen die Ärzte für Covid Ethics in ihrem neuesten Artikel, der erst diese Woche veröffentlicht wurde:

„Die Impfstoffe sind sowohl für gesunde Personen als auch für Personen mit vorbestehenden chronischen Erkrankungen aus folgenden Gründen gefährlich: Risiko tödlicher und nicht tödlicher Störungen der Blutgerinnung, einschließlich Blutungsstörungen, Thrombose im Gehirn, Schlaganfall und Herzinfarkt; Autoimmun- und allergische Reaktionen; Antikörper-abhängige Verstärkung der Krankheit; und Impfstoffverunreinigungen aufgrund überstürzter Herstellung und unregulierter Produktionsstandards….

Es ist zu erwarten, dass alle genbasierten Impfstoffe Blutgerinnungs- und Blutungsstörungen verursachen. Die Impfstoffe sind nicht sicher. “ "COVID-Impfstoffe: Notwendigkeit, Wirksamkeit und Sicherheit" , Ärzte für Covid-Ethik)

Dort steht es in schwarz und weiß: „Die Impfstoffe sind nicht sicher“. Hier ist mehr aus einem Artikel bei Children's Health Defense über Professor Yehuda Shoenfeld, den israelischen klinischen Immunologen, der weithin als "Vater der Autoimmunität" bezeichnet wird. Schönfeld nähert sich dem Thema aus einem ganz anderen Blickwinkel. Schau mal:

„Schönfelds Hauptanliegen ist die sogenannte molekulare Mimikry. Es gibt eine Reihe genetischer Sequenzen, die sowohl im menschlichen Genom als auch im SARS-CoV-2 identisch sind.

Die Immunologen machen insbesondere auf die identischen Sequenzen in einer bestimmten Gruppe von Proteinen aufmerksam, die sich tief in der Lunge befinden (Ort der ARDS / Covid-Pneumonie). Dies ist ein Anliegen, Schönfeld.

Aus diesem Grund haben Shoenfeld und Kollegen während der Impfstoffentwicklungsphase im vergangenen Jahr auf die Trommel geschlagen und argumentiert, dass die in den neuen Impfstoffen verwendeten Peptidsequenzen einzigartig sein sollten und denen im Körper nicht gemeinsam sein sollten.

Für eine prädisponierte Person könnte eine Nebenwirkung des Impfstoffs, so Shoenfeld und Kollegen, ausreichen, um über den Jordan gehen - in eine Autoimmunerkrankung.

Eines der offensichtlichsten Signale für eine Veranlagung ist, bereits eine der über 100 Autoimmunerkrankungen zu haben, die durch industrialisierte Gesellschaften ausgelöst werden.

Da der Vater der Autoimmunität jedoch vor Autoimmunrisiken warnt, wird von den Regierungen, die die Massenimpfprogramme einführen, kaum ein Wort der Vorsicht geäußert. Schande über sie." ( „Stehen wir kurz vor einer„ Super-Epidemie “von Autoimmunerkrankungen?“ Verteidigung der Kindergesundheit)

Mein begrenztes Verständnis von „molekularer Mimikry“ lautet: Indem wir Proteine ​​in den Körper injizieren, die den Covid-Proteinen so ähnlich sind, die das Gefäßsystem zerstören, können wir eine Situation auslösen, in der das körpereigene Immunsystem seine eigenen Organe angreift oder das eigene Gefäßsystem. 

Aus diesem Grund fragt der Autor: Stehen wir kurz vor einer „Super-Epidemie“ von Autoimmunerkrankungen?

In früheren Artikeln haben wir die Ansichten von Wissenschaftlern und Medizinern vorgestellt, die die Probleme im Zusammenhang mit dem Spike-Protein vorweggenommen haben. 

Zum Beispiel hier ein Auszug aus einem Artikel über den pädiatrischen Rheumatologen Dr. J. Patrick Whelan, der in einem Brief an die FDA Folgendes sagte:

„Ich bin besorgt über die Möglichkeit, dass die neuen Impfstoffe, die auf die Schaffung einer Immunität gegen das SARS-CoV-2-Spike-Protein abzielen, möglicherweise mikrovaskuläre Verletzungen von Gehirn, Herz, Leber und Nieren verursachen, wie dies derzeit nicht der Fall zu sein scheint in Sicherheitsstudien dieser potenziellen Medikamente bewertet….

„Bevor einer dieser Impfstoffe für die weit verbreitete Anwendung beim Menschen zugelassen wird, ist es wichtig, bei geimpften Personen die Auswirkungen der Impfung auf das Herz zu bewerten. So wichtig es auch ist, die Ausbreitung des Virus durch Immunisierung der Bevölkerung schnell aufzuhalten, es wäre weitaus schlimmer, wenn Hunderte Millionen Menschen infolge eines Versagens eine dauerhafte oder sogar dauerhafte Schädigung ihrer Mikrovaskulatur des Gehirns oder des Herzens erleiden würden kurzfristig eine unbeabsichtigte Wirkung von Impfstoffen auf Basis von Spike-Proteinen in voller Länge auf diese anderen Organe zu erkennen. “ "Wissenschaftler fordern Gesundheitsbeamte heraus, Menschen zu impfen, die bereits COVID hatten", Global Research)

Wir wiesen auch darauf hin, dass "genbasierte Impfstoffe ein Spike-Protein freisetzen, das sich im ganzen Körper ausbreitet, im Blutkreislauf eingeschlossen wird und sich in der Schicht von Zellen (Endothelzellen) sammelt, die die Blutgefäße bedecken." Wir glauben, dass die neue Forschung des Salk-Instituts diese allgemeine Theorie unterstützt.

Laut Dr. Hyung Chun, einem Kardiologen aus Yale, setzen die Zellen „entzündliche Zytokine frei, die die Entzündungsreaktion des Körpers weiter verschlimmern und zur Bildung von Blutgerinnseln führen. Chun erklärte: "Das 'entzündete' Endothel trägt wahrscheinlich nicht nur zur Verschlechterung des COVID-19-Ergebnisses bei, sondern wird auch als wichtiger Faktor angesehen, der zum Risiko von Herzinfarkten und Schlaganfällen beiträgt."

Dies scheint darauf hinzudeuten, dass das Spike-Protein aus dem Impfstoff den gleichen Effekt haben kann wie das Spike-Protein aus der Infektion. Hier ist mehr:

„Menschen mit COVID-19 leiden unter einer Vielzahl von neurologischen Symptomen wie Kopfschmerzen, Ataxie, Bewusstseinsstörungen, Halluzinationen, Schlaganfall und Gehirnblutungen. Aber Autopsiestudien haben noch schlüssige Beweise für eine destruktive virale Invasion in Patienten Gehirn zu finden, drängen Forscher alternative Erklärungen, wie SARS-CoV-2 Ursachen neurologischer Symptome zu prüfen ....

Wenn nicht, kann eine Virusinfektion entfernte Organe, die mit COVID-19 assoziiert sind, verletzen?

Der wahrscheinlichste Täter, der identifiziert wurde, ist das COVID-19-Spike-Protein, das von der äußeren Hülle des Virus in den Kreislauf freigesetzt wird. Die unten zitierten Untersuchungen haben dokumentiert, dass das virale Spike-Protein eine Kaskade von Ereignissen auslösen kann, die bei COVID-19-Patienten eine Schädigung entfernter Organe auslösen.

Besorgniserregend ist, dass mehrere Studien herausgefunden haben, dass die Spike-Proteine ​​allein die Fähigkeit haben, weit verbreitete Verletzungen im gesamten Körper zu verursachen, ohne dass Anzeichen eines Virus vorliegen.

Was diesen Befund so beunruhigend macht, ist, dass die von Moderna und Pfizer hergestellten und derzeit in den USA verabreichten COVID-19-mRNA-Impfstoffe unsere Zellen so programmieren, dass sie dasselbe Coronavirus-Spike-Protein herstellen, um unseren Körper dazu zu bewegen, Antikörper gegen das Virus zu produzieren. ” "Könnten Spike-Proteine ​​in Moderna, Pfizer-Impfstoffe Blutgerinnsel, Gehirnentzündungen und Herzinfarkte verursachen?" Globale Forschung)

Das obige Zitat ist der Schlüssel, um zu verstehen, was Covid wirklich ist und warum die neuen Impfstoffe das Problem erheblich verschärfen könnten. Wie Chun sagt:

"... Autopsiestudien haben noch keine eindeutigen Hinweise auf eine zerstörerische Virusinvasion in das Gehirn von Patienten gefunden, was die Forscher dazu veranlasst, alternative Erklärungen zu erwägen, wie SARS-CoV-2 neurologische Symptome verursacht ..."

Diese Beobachtung ist richtig. Die Forschung zeigt keine "virale Invasion in das Gehirn von Patienten".

Warum? Denn - wie der Salk-Bericht zeigt - gelangt nicht die Virusinfektion in das Gehirn, sondern das Spike-Protein, das die Blut-Hirn-Schranke über das Gefäßsystem passiert hat.

Hier noch einmal Dr. Chun: "Was könnte sonst noch zu einer Verletzung entfernter Organe führen, die mit COVID-19 assoziiert sind?"

Wieder ist es nicht das Virus, sondern das Spike-Protein und die Autoimmunantwort.

Schließlich räumt Chun ein, dass die neuen Impfstoffe "unsere Zellen so programmieren , dass sie dasselbe Coronavirus-Spike-Protein herstellen, um unseren Körper dazu zu bewegen, Antikörper gegen das Virus zu produzieren".

Die Herstellung und Verteilung dieser potenziell tödlichen Injektionen geht weit über bloße Rücksichtslosigkeit hinaus. Dies ist eine beispiellose globale Katastrophe, die zum Tod von Millionen Menschen führen könnte. Wie lange wird dieser Wahnsinn anhalten?

 

Dieser Artikel wurde ursprünglich auf The Unz Review veröffentlicht .

Corona Inzidenzzahlen steigen in Berlin wieder über 100

Trotz warmen Maiwetter und Massenimpfungen mehr Corona-Infektionen

Während im letzten Mai ganz ohne Impfungen die 7-Tages-Inzidenzzahlen bundesweit massiv gefallen waren, steigt trotz Hitzewelle im Osten die Zahl der Infektionen in Berlin wieder über 100.

Die Impfung erweist sich einmal mehr am 10. Mai 2021 als Placebo.

Gleichzeitig haben Fotsscher festgestellt, dass allein  die Spike-Proteine auch ohne gefährlichen Virus für sich alleine schon eine Covid 19 Infektion auslösen kann. Auch gängige Impfstoffe haben dieses Spike Prottein oder produzieren es.

Demnach sei Covid 19 auch keine Atemwegserkrankungen sondern löse  vielmehr eine Erkrankung der Blutgefäße aus.   

Diskutiert wurde in den vergangenen Tagen etwa eine Öffnung der Außenbereich von Restaurants und Kneipen am kommenden Wochenende in Berlin . Der Regierende Bürgermeister Michael Müller (SPD) sah dafür wegen der Bundesgesetze kaum Möglichkeiten. Wenn die Lage sich besser würde, seien unter Umständen am darauffolgenden Pfingstwochenende Öffnungen denkbar.

Der Wert der Sieben-Tage-Inzidenz wurde vom RKI in der Nacht zu Montag und am Vormittag dann auch im Lagebericht des Senats mit 100,8 angegeben. Am Freitag (98,6) und Samstag (97,0) waren die Werte erstmals seit langem unter die Marke 100 gerutscht. Nur wenn der Wert fünf aufeinanderfolgende Tage unter 100 bleibt, werden schärfere Maßnahmen gemäß der Bundes-Notbremse wieder gelockert. Die Sieben-Tage-Inzidenz gibt an, wie viele Corona-Neuinfektionen pro 100 000 Einwohner in den vergangenen sieben Tagen erfasst wurden.

Müller sagte im RBB-Inforadio, die Marke 100 sei nun wieder gerissen. Die Sieben-Tage-Inzidenz müsse aber fünf Tage hintereinander darunter liegen. "Wir müssen jetzt sehen, wie es in den nächsten Tagen weitergeht, um beobachten können, in welche Richtung es sich wirklich entwickelt." Der Senat werde am Dienstag dazu beraten.

Er sehe die vielen Menschen, die bei dem aktuell schönen Wetter draußen unterwegs seien, "mit gemischten Gefühlen", sagte Müller. Einserseits habe er viel Verständnis. Andererseits wisse man: "Aus sehr viel Kontakten kann auch wieder ein neues Problem entstehen." Für Pfingsten wolle der Senat "ohnehin sehen, dass wir mit Brandenburg kompatibel eine Regelung finden für die Gastronomie. Und bis dahin ist noch Zeit und hoffentlich können wir die Zeit nutzen, um dann deutlich unter 100 zu sein."