Dr. Cole USA Labor CEO: RNA "Impfung" ist ein Giftangriff auf das Volk

Weiterer Top Wissenschaftler rechnet mit toxische Spike Proteine erzeugende RNA Technik ab

Dr. Ryan Cole ist CEO und medizinischer Direktor von Cole Diagnostics, einem der größten unabhängigen Labors im Bundesstaat Idaho. 

Dr. Cole ist ein von der Mayo Clinic ausgebildeter zertifizierter Pathologe.

Er ist ausgebildet in anatomischer und klinischer Pathologie. Er verfügt über Fachkenntnisse in Immunologie und Virologie und verfügt auch über Fachkenntnisse in der Hautpathologie.

Er hat in seiner Karriere über 350.000 Patienten gesehen.

Wir präsentierten einen Vortrag, den er Anfang des Jahres im April hielt, in dem er über Heilmittel für COVID-19-Symptome sprach und vor den Gefahren der COVID-„Impfstoffe“ warnte. Siehe:  Arzt und Direktor des Diagnostiklabors präsentiert Heilmittel für COVID und legt Gefahren von COVID-"Impfstoffen" offen

Dr. Cole hielt am vergangenen Wochenende in Texas im Rahmen eines Seminars mit Amerikas Top-Ärzten eine weitere Präsentation.

Als Pathologe, der sein eigenes privates diagnostisches Labor betreibt, ist Dr. Cole heute vielleicht einer der qualifiziertesten Ärzte in Amerika, der eine unabhängige, ehrliche Bewertung der aktuellen Einführung der COVID-19-„Impfstoffe“ abgibt, und er hat es getan.

„Wir müssen den Wahnsinn sofort stoppen. Es ist vorbei. Das Spiel ist aus. Das ist keine seriöse Wissenschaft mehr. Dies ist ein giftiger Frontal-Angriff auf unsere Bevölkerung. Und es muss jetzt aufhören!“

 

Er beklagte die Tatsache, dass wir Milliarden für Werbung ausgeben, um die Leute dazu zu bringen, diese experimentellen Aufnahmen zu machen, aber nichts für die Wissenschaft, um ihre  schlimmen Auswirkungen auf die Bevölkerung zu untersuchen.

Wo sind die Mittel für die Wissenschaft? Wir geben Milliarden aus, um Kinder für die „Gerinnungsspritzen“ zu werben.

Wenn ein neues, nicht zugelassenes Medikament auf den Markt kommt, müssen wir das französische Rechtssystem anwenden: Schuldig, bis die Unschuld bewiesen ist, und wir machen gerade das Gegenteil.

Er sprach darüber, dass das „Spike-Protein“ das Gift ist, das jedem injiziert wird und dass es die Blut-Hirn-Schranke passiert also auch das Gehirn befallen kann. Zahlreiche Virologen wiesen schon vorher auf die Gefahr von Demenz oder Rinderwahnsinn durch diese toxische "Impfung" hin.

Warum in aller Welt würden wir dem menschlichen Körper ein Toxin zuführen, das die Blutgefäße in Ihrem Gehirn zerstört, die Auswirkung dort zulassen und Entzündungen verursachen wird?

Dies ist kein Impfstoff. Sie belügen die Öffentlichkeit weiterhin, indem sie dies einen Impfstoff nennen. Es ist ein Experiment an der Menschheit.

Auch der Chef Virologe von "Moderna" namens Tal Zak wies bereits 2017 in einer  Vorlesung darauf hin, das die RNA Technologie die Genbehandlung des Menschen möglich machen soll. Es soll die Software des Lebens verändert und so das Betriebssystem des Menschen  manipuliert werden. 

Diese Spike-Proteine ​​verursachen Schäden in mehreren Organen, einschließlich des Herzens, was wir jetzt bei Kindern sehen, die durch die Impfungen verletzt wurden.

Zudem entstehen giftige Nanopartikel  in Form von Graphenoxyd, das den Menschen schädigt.

Zudem machte eine japanische Biodistributionsstudie deutlich, dass die RNA "Impfung"  nicht im Deltamuskel an der Injektionsstelle verbleibt und sich  da abbaut. Vielmehr befällt es alle Organe, den Blutkreiskauf und alle Zellen.   

Sobald Sie einen Herzschaden haben, heilt das Herz nicht von selbst. Das Herz ist für immer beschädigt.

Mit diesen Impfungen ruinieren wir Kinderherzen fürs Leben.

Und wie sieht es mit Langzeitstudien zu Themen wie Fruchtbarkeit, Krebs etc. aus?

Da sind keine. "Wir wissen es nicht."

Er gab an, dass er in den letzten 6 Monaten seit der Impfung einen 10- bis 20-fachen Anstieg von Gebärmutterkrebs gesehen habe.

Sehen Sie sich die gesamte Präsentation an. Dies ist aus unserem Rumble-Kanal und auch auf unserem Bitchute-Kanal .

 

Politik und Medien haben ganze Arbeit geleistet - Viele glauben an Notwendigkeit des Lockdowns und Rettung durch ,,Impfung"
 
Ich bin zutiefst erschüttert, was auf Facebook an Hysterie und Angst bezüglich Corona durch etliche gepostet wird. ganz ehrlich, und wie die mRNA-,,Impfstoffe" regelrecht angepriesen werden.
 
Es ist unglaublich, was hier auf Facebook gelinde gesagt an Unwissen durch viele Leute offenbart offenbar wird.
Das Paul-Ehrlich-Institut und die Uni Duisburg-Essen haben längst belegt, dass die Pandemie ein Fake war und ist. Nur bei ca. 10% der Toten erfolgten Obduktionen und es ist bis heute nicht geklärt, ob sie an, durch oder mit Corona gestorben sind. Erwiesen ist auch, dass Corona lediglich eine etwas heftigere Grippe ist, aber kein Killervirus, da man im Juni bei 3,74 Millionen Deutschen einen Antikörpertest durchführte und 70% gehörten der sogenannten Risikogruppe und hatten aber Antikörper ohne erkrankt und ansteckend zu sein und ohne Symptome.
 
Das Paul-Ehrlich-Institut und die Uni Duisburg-Essen haben ebenfalls herausgefunden, dass der CT-Wert bei PCR-Tests 25-mal über dem Grenzwert liegt, dass viel zu viele Indikatoren beigemischt worden, die auf alles anspringen und dass sie lediglich Rückstände des Virus im Körper nachweisen können, du aber schon längt wieder genesen oder allenfalls infiziert, aber nicht ansteckend oder erkrankt bist.
 
Auch immer mehr Unionsabgeordnete und FDP-Politiker Wolfgang Kubicki sagen dies sehr ausführlich.
 
Hätten wir eine Pandemie und würde es um Gesundheitsschutz gehen, dann hätte man den klassischen Impfstoff auf der Basis von Antikörpern zugelassen, den Winfried Stöcker aus Lübeck letztes Jahr bereits im März hergestellt und seit SARS im Jahre 2003 erforscht und entwickelt hat.
 
Aber nein, Biontech und Pfizer, AstraZeneca, Moderna und Johnson & Johnson sollen ordentlich absahnen und sind von jeglicher Untersuchung Haftung ausgenommen.
Ja, es darf nicht mal eine Untersuchung und Registrierung von Nebenwirkungen und Todesfällen erfolgen, siehe Post von Oskar Lafontaine über die EU-Verträge mit den Impfstoffherstellern.
 
Worum ging es beim Lockdown:
 
1. Austesten, inwieweit sich ein Volk manipulieren, kontrollieren und einschüchtern lässt
2. Machterhalt, indem den Leuten suggeriert wird, dass es um die Gesundheit ginge und man mit diesen drastischen Maßnahmen alles im Griff habe.
3. Umsetzung des Bilderberger- und Weltwirtschaftsforumsplans um Klaus Schwab des Great Reset. Einzelhandel, Gastronomie und Hotellerie sollen vor die Hunde gehen. Es soll nur noch Onlinebestellungen bei Amazon und Drivein-Essen bei Mc Donalds und Burgerking geben.
4. Big Pharma profitiert durch die Zwangsimpfung durch die Hintertür, Masken- und Testhersteller ebenfalls.
5. Verhinderung eines Volksaufstandes, da man weiß, dass es im Volk brodelt. Würden sich die Leute an den Stammtischen austauschen und Mut antrinken, so hätten wir Revolten wie in Frankreich und Italien - Kneipe zu!
6. Depressionen nehmen zu, wovon Psychiater profitieren. Suizide nehmen zu, Staat spart ALG und Hartz IV sowie Wohngeld und bei Alten Rente und Pflege.
 
Leute, hört auf die Impfungen anzupreisen! Es sind keine Impfungen!
 
In Gibraltar stieg die Inzidenz von 0,5 auf 753, obwohl 100% geimpft sind.
 
In den USA sind laut Whistleblowern (Enthüllern) 45.000 Menschen MEHR gestorben durch die Impfung als durch Corona.
 
In Israel traten bei über 60% der Geimpften schwerste Nebenwirkungen und Thromboserisiken auf.
 
In Großbritannien finden jede Woche seit Juni die Freedom Fridays statt, bei denen sich in Stadien und an Stränden 50.000-100.000 Leute treffen, ohne Abstand und Maske - keine Neuinfektionen.
 
Astra Zeneca wird aus den Stammzellen von abgetriebenen Rinderföten hergestellt. Kein Wort von den Grünen dazu, deren Vertreter ja bekanntlich mit der LINKEN und Teilen der SPD auch Menschenkinder noch im 9. Monat abtreiben wollen.
 
Schweden hatte nie Maßnahmen und liegt seit April beim Inzidenzwert stabil und hatte bis April 2021 ca. 20.000 Neuinfektionen, seitdem keine weiteren.
 
Sie setzen auch auf Blutproben und Antikörpertests und verweigern sich dem Irrsinn mit den PCR-Tests durch die wir ja erst zur angeblichen Pandemie gelangt sind.
Informiert euch bei freien investigativen Medien!
 
Lest das Ärzteblatt, Studien des Paul-Ehrlich-Instituts und der Uni Duisburg-Essen und Bücher von Professor Wolfgang Wodarg und Sucharit Bhakdi!
 
Lügenpresse in die Tonne und ARD und ZDF abschalten!
 
In den letzten 2 Jahren hat sich der deutsche Staat mehr als je zuvor zum absolut negativen entwickelt, zu einem faschistoiden Verwaltungsapparat und Erfüllungsgehilfen, der den großen Pharmakonzernen und der Gates-Stiftung hinterher hechelt. 
 
Aufklärung und Widerstand sind dringend geboten. Meine Partei, dieBasis steht bereit. Am 26.09. zur Bundestagswahl beide Stimmen für dieBasis!

Es stellt sich die Frage, ob Sars Cov 2 überhaupt existiert

Nachgewiesen wurde bisher nur das Sars Cov 1 Virus von 2003 sowie das Mers Virus

Weder die Weltgesundheitsbehörden noch die Gesundheitsbehörden haben bisher den Beweis geliefert, dass Sars Cov 2 überhaupt existiert. 

Damit soll nicht gesagt werden, das Covid 19 überhaupt nicht existiert. Aber es wurde weder bei der WHO noch sonst wo eine Isolierung des Virus vorgenommen und auch der Scharlatan PCR Test von Drosten ist nach internationalen Recherchen nicht mit einem gereinigten Virus in Verbindung zu bringen und zudem absolut unwissenschaftlich..

Es gibt eine Reihe offener Lügen und Erfindungen, die verwendet werden, um weitreichende politische Entscheidungen zu rechtfertigen, die im Laufe der letzten 18 Monate buchstäblich das Leben der Menschen weltweit zerstören. 

„Fake Science“ wird verwendet, um Einschließung, soziale Distanzierung, die Gesichtsmaske, das Verbot von gesellschaftlichen Zusammenkünften, Kultur- und Sportveranstaltungen, die Schließung der Wirtschaftstätigkeit zu  rechtfertigen, die alle als Mittel zur Abschaffung des „Killervirus“ aufrechterhalten werden. 

Wer ist dieser „Killervirus“, der sowohl von den Medien als auch von unseren Regierungen personifiziert wurde und dafür verantwortlich gemacht wird, weltweit wirtschaftliches und soziales Chaos auszulösen? 

Sie erinnern sich vielleicht, dass „V the Virus“ auf dem Höhepunkt des Finanzkollapses im Februar 2020 für den größten Börsencrash seit 1929 verantwortlich gemacht wurde. 

Wurde der „Killervirus“ identifiziert? Wurde SARS-CoV-2 isoliert?

Dieser Artikel befasst sich mit diesem umstrittenen Thema ab dem Beginn der Krise im Januar 2020. Ein Teil dieser Analyse basiert auf Forschungen, die Anfang 2020 durchgeführt wurden. 

Die zentrale Frage in diesem Review ist folgende: Gibt es von der WHO und den nationalen Gesundheitsbehörden zuverlässige Beweise dafür, dass das angebliche SARS-CoV-2-   Virus aus einer „unverfälschten Probe, die einem erkrankten Patienten entnommen wurde“ isoliert/gereinigt wurde? 

Während das angebliche Virus im Januar 2020 ursprünglich als das neuartige Coronavirus 2019 (2019-nCoV) definiert  wurde, erklärte die Weltgesundheitsorganisation (WHO) im Januar 2020, dass sie keine Details zur Isolierung/Reinigung und Identität von   2019 besäße -nCoV.

Und da keine Details zur Isolierung / Aufreinigung verfügbar waren, beschloss die WHO, den Real Time Reverse Transcription Polymerase Chain Reaction (rRT-PCR) -Test  mit dem angeblich "ähnlichen" SARS-Virus von 2003 (später umbenannt in SARS-1) als " ein Referenzpunkt“ zum Nachweis genetischer Fragmente des neuartigen 2019-nCoV. 

Diese Entscheidung beinhaltet, dass das neuartige 2019-CoV-2 KEIN neuartiges Virus ist . Es wurde von den chinesischen Behörden und der WHO als „ähnlich“ dem SARS-CoV 2003 sowie dem MERS eingestuft. 

2003 wurde SARS-CoV anschließend in SARS-CoV-1 umbenannt.

Geschichte: Isolierung des Virus 

Chinesische Gesundheitsbehörden

Die chinesischen Behörden gaben am 7. Januar 2020 bekannt, dass „eine neue Art von Virus“   identifiziert worden sei „ ähnlich dem, der mit SARS und MERS in Verbindung gebracht wird “.  Die zugrunde liegende Methode wird im Folgenden beschrieben:

Wir haben prospektiv Daten von Patienten mit laborbestätigter 2019-nCoV-Infektion durch Echtzeit-RT-PCR und Next-Generation-Sequenzierung gesammelt und analysiert .

Die Daten wurden mit standardisierten Datenerhebungsformularen erhoben, die von der WHO und dem International Severe Acute Respiratory and Emerging Infection Consortium aus elektronischen Krankenakten gemeinsam genutzt wurden. (Betonung hinzugefügt)

Der folgende Artikel mit dem Titel „ Eine neue corona im Zusammenhang mit menschlichen Atemwegserkrankungen in China ,  (Nature, 3. Februar 2021) war einer der ersten auf dem chinesischen Corona-Erzählung zu berichten:

…[Wir] sammelten bronchoalveoläre Lavageflüssigkeit (BALF) und führten eine tiefe metatranskriptomische Sequenzierung durch. Die klinische Probe wurde in einem Labor der Biosicherheitsstufe 3 im Shanghai Public Health Clinical Center gehandhabt. Gesamt-RNA wurde aus 200 &mgr;l BALF extrahiert und eine meta-transkriptomische Bibliothek wurde für die Pair-End-Sequenzierung (150-bp-Reads) unter Verwendung eines Illumina MiniSeq konstruiert, wie zuvor beschrieben 4,6,7,8.
 .
Insgesamt generierten wir 56.565.928 Sequenz-Reads, die de novo assembliert und auf potenzielle ätiologische Wirkstoffe gescreent wurden. 
.
Die Genomsequenz dieses Virus sowie seine Termini wurden durch reverse Transkriptions-PCR (RT-PCR) 10 bzw. 5′/3′ schnelle Amplifikation von cDNA-Enden (RACE) bestimmt und bestätigt .
 
Dieser Virusstamm wurde als WH-Human-1-Coronavirus (WHCV) bezeichnet (und wurde auch als „2019-nCoV“ bezeichnet ) und seiner gesamten Genomsequenz (29.903 nt) wurde die GenBank-Zugangsnummer MN908947 zugewiesen.
 .
Die virale Genomorganisation von WHCV wurde durch Sequenzvergleich mit zwei repräsentativen Mitgliedern der Gattung Betacoronavirus bestimmt: einem mit dem Menschen assoziierten Coronavirus (SARS-CoV Tor2 , GenBank-Zugangsnummer AY274119) [2003] und einem mit Fledermäusen assoziierten Coronavirus (bat SL-CoVZC45 .). , GenBank-Zugangsnummer MG772933) . ( Natur , 3. Februar 2020)
 .

Aus den obigen Zitaten sowie den eingesehenen Dokumenten ist unklar, ob die chinesischen Gesundheitsbehörden eine Isolierung/Reinigung einer Patientenprobe vorgenommen haben.

US-Zentrum für die Kontrolle und Prävention von Krankheiten (CDC)

Nach der chinesischen Ankündigung vom 28. Januar 2020 erklärte das US-amerikanische Zentrum für die Kontrolle und Prävention von Krankheiten (CDC), dass das neuartige Coronavirus isoliert worden sei.   Die Erklärung der CDC vom 28. Januar 2020 (aktualisiert Dezember 2020) ist eindeutig:

SARS-CoV-2, das Virus, das COVID-19 verursacht, wurde im Labor isoliert und steht der wissenschaftlichen und medizinischen Gemeinschaft für die Forschung zur Verfügung .

….

Zeitleiste:

  • Am 20. Januar 2020 erhielt CDC eine klinische Probe, die vom ersten gemeldeten mit SARS-CoV-2 infizierten US-Patienten entnommen wurde. CDC platzierte die Probe sofort in Zellkultur, um eine ausreichende Virusmenge für die Untersuchung zu züchten.
  • Am 2. Februar 2020 generierte CDC genügend SARS-CoV-2, das in Zellkulturen gezüchtet wurde, um es an medizinische und wissenschaftliche Forscher zu verteilen.
  • Am 4. Februar 2020 schickte CDC SARS-CoV-2 an das BEI Resources Repository.
  • Ein Artikel zur Isolierung und Charakterisierung dieser Virusprobe ist in Emerging Infectious Diseases verfügbar .

Eine wichtige Art und Weise, wie CDC die weltweiten Bemühungen zur Untersuchung und Erforschung von SARS-CoV-2 im Labor unterstützt hat, bestand darin , das Virus in Zellkulturen zu züchten und sicherzustellen, dass es weit verbreitet ist. Forscher in der wissenschaftlichen und medizinischen Gemeinschaft können Viren, die aus dieser Arbeit gewonnen wurden, in ihren Studien verwenden.

SARS-CoV-2-Stämme, die von CDC und anderen Forschern bereitgestellt werden, können von etablierten Institutionen, die die BEI-Anforderungen erfüllen , kostenlos über das externe Symbol des Biodefense and Emerging Infections Research (BEI) Resources Repository angefordert werden. Zu diesen Anforderungen gehören die Aufrechterhaltung geeigneter Einrichtungen und Sicherheitsprogramme sowie das entsprechende Fachwissen. BEI liefert Organismen und Reagenzien an die breitere Gemeinschaft von Forschern der Mikrobiologie und Infektionskrankheiten. (Betonung hinzugefügt).

Siehe auch verwandte Studie, die auf der  CDC-Website veröffentlicht wurde .

Die CDC A erkennt an, dass SARS-CoV-2 nicht isoliert wurde.

 

Das offizielle CDC-Dokument (vom 21. Juli 2021) mit dem Titel „CDC 2019-Novel Coronavirus (2019-nCoV) Real-Time RT-PCR Diagnostic Panel“ lautet wie folgt:

Da zum Zeitpunkt der Entwicklung des Tests  [Januar 2020] und der Durchführung dieser Studie keine quantifizierten Virusisolate des 2019-nCoV für die Verwendung durch CDC verfügbar waren , wurden Assays zum Nachweis der 2019-nCoV-RNA mit charakterisierten Beständen von in vitro transkribierten . getestet RNA in voller Länge (N-Gen; GenBank-Zugang: MN908947.2) mit bekanntem Titer (RNA-Kopien/µl) , versetzt in ein Verdünnungsmittel, das aus einer Suspension von menschlichen A549-Zellen und  viralem Transportmedium (VTM) besteht, um klinische Proben nachzuahmen. (Hervorhebung hinzugefügt, Seite 40)

Vergleichen Sie die obige Aussage mit der CDC-Beratung vom 28. Januar 2020, die die Isolierung von SARS-CoV-2 bestätigt:

Am 20. Januar 2020 erhielt CDC eine klinische Probe, die vom ersten gemeldeten mit SARS-CoV-2 infizierten US-Patienten entnommen wurde. CDC platzierte die Probe sofort in Zellkultur, um eine ausreichende Virusmenge für die Untersuchung zu züchten.

***

Siehe die Analyse der CDC-Antworten im folgenden Abschnitt über Anfragen zur Informationsfreiheit.

Die Weltgesundheitsorganisation (WHO) hat die Isolierung/Reinigung einer Probe nicht vorgenommen

Aus den unten zitierten Dokumenten haben die chinesischen Behörden der WHO kein Exemplar von  isoliertem/gereinigtem SARS-CoV-2 zur Verfügung gestellt.

Und da keine Details zur Isolierung verfügbar waren, beschloss die WHO, ihren Real Time Reverse Transcription Polymerase Chain Reaction (rRT-PCR)-Test mit einem sogenannten Isolat des „ähnlichen“ SARS- Coronavirus von 2003  (später umbenannt in SARS- CoV-1 ) als „Referenzpunkt“ (oder Proxy) zum Nachweis genetischer Fragmente des  SARS-CoV-2 von 2019.

Die WHO suchte Rat bei    Victor M. Corman, Christian Drosten et al.  vom Berliner Virologischen Institut der Charité. Die Studie mit dem Titel „Detektion des neuartigen Coronavirus 2019 (2019-nCoV) durch Echtzeit-RT-PCR“ ) wurde anschließend bei der WHO eingereicht. 

Während die Studie von Corman, Drosten et al. bestätigte, dass „mehrere virale Genomsequenzen freigesetzt wurden“, waren im Fall von 2019-nCoV „ Virusisolate oder Proben von infizierten Patienten nicht verfügbar … “

Die Empfehlungen an die WHO lauteten wie folgt:

„Die Genomsequenzen deuten auf das Vorhandensein eines Virus hin, das eng mit den Mitgliedern einer Virusart verwandt ist, die als schweres akutes respiratorisches Syndrom (SARS)-assoziiertes CoV bezeichnet wird, eine Spezies, die durch den Erreger des SARS-Ausbruchs 2002/03 beim Menschen definiert wurde [ 3 , 4 ].

 Wir berichten über die Etablierung und Validierung eines diagnostischen Workflows für das 2019-nCoV-Screening und die spezifische Bestätigung [mithilfe des RT-PCR-Tests], der ohne verfügbare Virusisolate oder Originalpatientenproben entwickelt wurde. Design und Validierung wurden durch die enge genetische Verwandtschaft mit dem SARS-CoV von 2003 ermöglicht und durch den Einsatz synthetischer Nukleinsäure-Technologie unterstützt . ( Eurosurveillance, 23. Januar 2020, Hervorhebung hinzugefügt).

Was diese kühne Aussage suggeriert, ist, dass die Isolierung / Reinigung von 2019-nCoV nicht erforderlich war und dass eine „Validierung“ durch „die enge genetische Verwandtschaft mit dem 2003-SARS-CoV “ ermöglicht würde.

Die Empfehlungen der Corman-Drosten-Studie ( unterstützt und finanziert von der Gates Foundation ) zum Einsatz des RT-PCR-Tests für 2019-nCoV wurden dann vom  Generaldirektor der WHO, Dr. Tedros Adhanom ,  nachdrücklich befürwortet. ( Für weitere Details siehe  Michel Chossudovsky, E-Book, Kapitel II ).

Informationsfreiheit: Keine Aufzeichnungen über SARS-CoV-2-Isolations-Reinigung

Ein wichtiges laufendes und detailliertes i nvestigative Projekt von Christine Massey, M.Sc. of Ontario, Kanada ist berechtigt:

Anfragen zur Informationsfreiheit: Gesundheits-/Wissenschaftseinrichtungen weltweit „Have No Record“ of SARS-COV-2 Isolation/Reinigung  (in Arbeit seit 2020) , 

von  Fluorid Free Peel , 04. August 2021

Ein zugehöriger Text zeigt die Liste der kontaktierten Institutionen an

90 Gesundheits- und Wissenschaftsinstitutionen weltweit haben es versäumt, auch nur einen Eintrag zur „SARS-COV-2“-Reinigung von jedem, überall und je zu zitieren 

Von Fluorid Free Peel , 04. August 2021

Der Untersuchungsbericht enthält eine detaillierte Dokumentation auf der Grundlage von Anfragen zur Informationsfreiheit (FOI), die an neunzig Gesundheits- und Wissenschaftseinrichtungen in einer großen Anzahl von Ländern gerichtet sind.

Die Antworten auf diese Anfragen bestätigen, dass es keine Aufzeichnungen über die Isolierung / Reinigung von SARS-CoV-2 gibt, die „von irgendjemandem, irgendwo, jemals durchgeführt wurde“.

„Die 90 Gesundheits-/Wissenschaftsinstitutionen, die bisher geantwortet haben, haben insgesamt null solcher Aufzeichnungen vorgelegt und/oder zitiert:

Unsere Anfragen [unter „Informationsfreiheit“] beschränkten sich nicht auf Aufzeichnungen über die von der jeweiligen Institution durchgeführte Isolation oder beschränkten sich auf Aufzeichnungen, die von der jeweiligen Institution verfasst wurden, sondern waren offen für alle Aufzeichnungen, die das „COVID-19-Virus“ (aka „SARS-COV-2“) Isolierung/Reinigung, die von jedem, immer und überall auf dem Planeten durchgeführt wird.“

 

 

Das Zentrum für die Kontrolle und Prävention von Krankheiten (CDC)

Die CDC wurde vom Autor dieses Berichts in Form von vier separaten Anfragen kontaktiert: 2. November 2020, 1. März 2021, 3. März 2021, die im Folgenden überprüft werden:

 

Am 2.11.2020.

Die CDC gab zu, dass sie keine Aufzeichnungen über die tatsächliche Isolierung/Reinigung durch irgendjemanden, irgendwo, jemals, mit irgendeiner Methode haben“:

 
 
 
 
Die CDC machte erneut klar, dass sie immer noch keine Aufzeichnungen über die Isolation von „SARS-COV-2“ haben, die von irgendjemandem irgendwo auf dem Planeten durchgeführt wurde … nur nicht in so vielen Worten. Stattdessen implizierte die CDC absurderweise, dass die Isolierung/Reinigung von „SARS-COV-2“ die Replikation eines „Virus“ ohne Wirtszellen erfordern würde und daher unmöglich ist. (Die Anfrage hatte nichts mit Replikation zu tun.)

https://www.fluoridefreepeel.ca/wp-content/uploads/2021/03/CDC-March-1-2021-SARS-COV-2-Isolation-Response-Redacted.pdf

 

CDC versäumte es erneut, Aufzeichnungen zu liefern/zitieren, die die Isolierung/Reinigung von „SARS-COV-2“ durch irgendjemanden jemals irgendwo beschreiben … aber würde dies nicht mehr einfach sagen (wie sie es am 2. November taten); stattdessen gaben sie Gesang und Tanz unter Berufung auf die Studie von Harcourt et al. das ist das gleiche, das auf der CDC-Website veröffentlicht wurde:

https://www.fluoridefreepeel.ca/wp-content/uploads/2021/03/CDC-March-3-2021-SARS-COV-2-purification-FOI-response.pdf

7. Juni 2021:

CDC gab zu, dass sie keine Aufzeichnungen über die Aufreinigung von „SARS-COV-2“ aus einer Patientenprobe durch Mazeration, Filtration und Verwendung einer Ultrazentrifuge von irgendjemand, überall und jemals haben:

https://www.fluoridefreepeel.ca/wp-content/uploads/2021/06/CDC-FOIA-request-response-no-records-SARS-COV-2-purification.pdf

Abschließende Ergebnisse der Untersuchung

Was der Autor dieses einschneidenden und detaillierten Berichts bestätigt hat, ist Folgendes:

Jede Institution hat nicht einmal einen Datensatz vorgelegt, der die Isolierung oder Reinigung eines „COVID-19-Virus“ direkt aus einer Patientenprobe beschreibt, die nicht zuerst mit anderen Quellen von genetischem Material verfälscht wurde. (Diese anderen Quellen sind typischerweise Affennieren, auch bekannt als „Vero“-Zellen und fötales Rinderserum).

Hier sind 5 Zusammenstellungs-PDFs mit FOI-Antworten von 79 Institutionen in 22 Ländern/Gerichtsbarkeiten , zur Isolierung/Reinigung/Existenz von „SARS-COV-2“ sowie E-Mails von Autoren von Studien, die behaupteten, „das Virus isoliert“ zu haben. und eine E-Mail des Leiters des Konsiliarlabors für Diagnostische Elektronenmikroskopie infektiöser Krankheitserreger am Robert-Koch-Institut, Stand 13.07.2021

Screenshots ausgewählter Antworten sind unten aufgeführt: Neuseeland, Kanada, Großbritannien.

Konsultieren Sie das vollständige Archiv der Briefe und Antworten. Diese Arbeiten wurden über einen Zeitraum von mehr als 12 Monaten durchgeführt.

Antwort Public Health England

Aus der obigen detaillierten Studie geht hervor, dass es keine Beweise dafür gibt, dass das SARS-CoV-2-Virus aus einer Patientenprobe isoliert/gereinigt wurde, wie die Antworten „unter Informationsfreiheit“ (FOI) von etwa 90 Gesundheit / Wissenschaft belegen Institutionen weltweit.  

Bisher (9. Juli 2021) haben 27 kanadische Institutionen ihre Antworten abgegeben.  (klicken, um auf die Liste zuzugreifen)

Republik Irland: „Das Virus existiert nicht“

„⁣Gemma O'Doherty ist investigative Journalistin in Irland.

„Diese irische Untersuchung zu Covid zeigt, dass sich das Gesundheitsministerium weigert, die Existenz eines „Virus“ schriftlich zu bestätigen. Bestätigung, dass das Virus nie isoliert wurde.“

VIDEO

 

„Im Rahmen unserer rechtlichen Schritte hatten wir Beweise dafür gefordert, dass dieses Virus tatsächlich existiert [sowie] Beweise dafür, dass Sperren tatsächlich Auswirkungen auf die Verbreitung von Viren haben; dass Gesichtsmasken sicher sind und die Verbreitung von Viren verhindern – das tun sie nicht. Es gibt keine solchen Studien; dass soziale Distanzierung in der Wissenschaft begründet ist – das ist sie nicht. es ist erfunden; dass die Kontaktverfolgung einen Einfluss auf die Ausbreitung eines Virus hat – natürlich nicht. Diese Organisation hier – erfindet sie im Laufe der Zeit.“ – Gemma O’Doherty 

Isolierung des Virus. Der Rechtsstreit in Alberta. Patrick König

Patrick König. Das Virus wurde nicht isoliert! „Nein, ich habe das Gerichtsverfahren nicht gewonnen“. „Sie haben keine Beweise“.

Das folgende Video zeigt Patrick King in seinem Rechtsstreit gegen die Regierung von Alberta.

Es gibt viele Menschen in Alberta und auf der ganzen Welt, die gegen die große Lüge kämpfen. 
.
Video: Patrick King verkörpert die Wahrheit. 
 

ANSCHAUEN ODYSEE  ,  ANSCHAUEN   BITCHUTE , ANSCHAUEN ➜ RUMBLE 

Schlussbemerkung: „Größter Medizinbetrug der Weltgeschichte“

SARS-CoV-2 wurde nicht isoliert. Existiert das Virus?

Weder die chinesischen Behörden noch die CDC, die WHO, nationale Regierungen, Wissenschafts-/Gesundheitsbehörden haben Beweise dafür vorgelegt, dass SARS-CoV-2 isoliert/gereinigt wurde.

Basierend auf den investigativen Recherchen von Christine Massey haben wir Zugang zu den Antworten zahlreicher Regierungen und Gesundheitsbehörden, einschließlich der Antworten der Republik Irland an die Journalistin Gemma O'Doherty.

Dies bedeutet, dass die gesamte Covid-Erzählung flach fällt.

Wir wurden systematisch in die Irre geführt.

Alles, was Ihnen von Ihren Regierungen erzählt wurde, ist eine Lüge, eine Kompliziertheit von Lügen und Unwahrheiten.

Es gibt keine Pandemie. Die Isolierung/Reinigung des Virus wurde nicht vorgenommen.

Alle Politiken der Regierungen weltweit, die angeblich „Leben retten“ sollen, sind illegal, sozial destruktiv und verletzen grundlegende Menschenrechte.

Diese Politiken haben dazu beigetragen, „das Leben der Menschen zu zerstören“.

Dr. Stephen Frost   bezeichnet die angebliche „Covid-Pandemie“ als  „ den größten medizinischen Betrug der Weltgeschichte“.

Von Anfang an im Januar 2020 wurde der fehlerhafte und ungültige RT-PCR-Test verwendet, um das angebliche SARS-CoV-2-Virus 2019 zu „nachweisen“, obwohl Details zur Isolierung/Reinigung des ursprünglichen Virus nicht verfügbar waren.

Alle weitreichenden politischen Entscheidungen, die den Menschen weltweit auferlegt wurden, basierten auf einer Datenbank mit gefälschten Fallpositiven,   gepaart mit falschen Sterblichkeitsdaten zu Todesfällen im Zusammenhang mit Covid-19.

Die Eindämmung der angeblichen SARS-CoV-2-Pandemie durch das Auferlegen von Gesichtsmasken, soziale Distanzierung, die Schließung von Volkswirtschaften hat absolut keine Gültigkeit.

Der ursprüngliche Stamm von SARS-CoV-2 wurde nicht isoliert/gereinigt: Wie wirkt sich das auf den sogenannten „Nachweis“ der „tödlichen Varianten“ des ursprünglichen Virus aus?

Mortalität und Morbidität: Es gibt zwar „Kein Killer-Virus“, aber einen „Killer-Impfstoff“.

Während das SARS-CoV-2-Virus von den Medien und den Regierungen als „Killervirus“ dargestellt wird (während die WHO und die CDC es tatsächlich als „ähnlich der saisonalen Influenza“ beschreiben), handelt es sich um einen völlig ungültigen und dysfunktionalen  Covid-19-Impfstoff wird derzeit der gesamten Bevölkerung des Planeten Erde aufgezwungen: 7,9 Milliarden Menschen.

Es ist ein milliardenschweres Unterfangen mit Pfizer an der Spitze, das ein nahezu weltweites Monopol für den Verkauf und Vertrieb des mRNA-Killerimpfstoffes schafft.

Wichtige Frage: 

Wie ist es Big Pharma gelungen, einen Impfstoff zu entwickeln (gesponsert von der WHO, GAVI, der Gates Foundation u erkrankter Patient“?

Impfstoff in Bezug auf was? Das Virus wurde nicht identifiziert.

Darüber hinaus wurde SARS-CoV-2 von 2019  als dem SARS-CoV von 2003 ähnlich kategorisiert,  was bedeutet, dass das SARS-CoV-2 von 2019 kein neuartiges Virus ist. 

Die Legitimität des Covid-Impfstoffprojekts hängt von der Gültigkeit Hunderttausender gefälschter positiver RT-PCR-Fälle weltweit in Kombination mit gefälschten Covid-bezogenen Sterblichkeitsdaten ab.

Der mRNA-Impfstoff von Big Pharma hat weltweit zu unzähligen Todesfällen und Verletzungen geführt, über die in den Mainstream-Medien kaum berichtet wird. 

Obwohl wir keine Zahlen für den gesamten Planeten haben, sind die neuesten offiziellen Zahlen für die Europäische Union und die USA aufschlussreich. Denken Sie daran, dass sie die tatsächlichen Trends bei der Sterblichkeit und Morbidität im Zusammenhang mit Impfungen stark unterschätzen:

EU/EWR/Schweiz bis 31. Juli 2021 – 20.595 Todesfälle im Zusammenhang mit Covid-19-Injektionen und über 1,94 Millionen Verletzte, laut EudraVigilance Database.

Großbritannien bis 21. Juli 2021 – 1.517 Todesfälle im Zusammenhang mit Covid-19-Injektionen und über 1,1 Millionen Verletzte gemäß MHRA Yellow Card Scheme.

USA bis 23. Juli 2021 – 11.940 Todesfälle im Zusammenhang mit Covid-19-Injektionen und über 2,4 Millionen Verletzte, laut VAERS-Datenbank.

GESAMT für EU/Großbritannien/USA – 34.052 Todesfälle im Zusammenhang mit Covid-19-Injektionen und über 5,46 Millionen Verletzte gemeldet, Stand 1. August 2021

Nota Bene: Es ist wichtig zu wissen, dass die oben genannten offiziellen Zahlen (an die Gesundheitsbehörden gemeldet) nur ein kleiner Prozentsatz der tatsächlichen Zahlen sind. Darüber hinaus sterben (und erleiden) Menschen mit jedem Tag, der vergeht, an den Injektionen. ( D4CE

Warum also drängen die Regierungen die Menschen, sich impfen zu lassen?

Staats- und Regierungschefs weltweit werden von mächtigen Finanzinteressen unter Druck gesetzt, bestochen, kooptiert und/oder bedroht, um den Covid-Impfstoff-Konsens zu akzeptieren. Der Impfpass ist das Endspiel, das einen Übergang zur digitalen Tyrannei darstellt.

Die in diesem Artikel analysierten Studien und Berichte sollten verwendet werden, um Politiker zu konfrontieren.

Existiert das Virus?

Die Regierungen und die WHO haben keine reale wissenschaftliche Basis.  Und Bill Gates  hat sie auch nicht.

Was wir anstreben müssen, ist, einem sehr fragilen Covid-19-Konsens entgegenzutreten, der auf Betrug und Täuschung basiert.

Auch der PCR Test basiert nicht auf einem gereinigten Virus! 

Gastbeitrag

US Virologe fragt: Gibt es Covid 19 überhaupt 

Fragen eines forschenden Virologen 

Stutzig mache schon eine Grafik des RKI aus dem Frühjahr 2020. Demnach haben Arztpraxen aus ganz Deutschland Proben erkrankter Patienten an das Robert Koch Institut geschickt. Insgesamt wurden etwa 4600 Proben auch auf Covid 19 getestet. In 99,7 % der Proben fanden sie Grippeviren wie Influenza Typ A und B,  Rhinoviren und Adenoviren in grosser Zahl . Aber Covid 19 konnte nur in  14 Proben oder 0,3 % der Proben festgestellt werden. Viele Beobachter fragten sich damals wo das  Virus geblieben ist Zudem basieren die Befunde in der Folgezeit in der Regel auf einem fragwürdigen PCR Test, der Covid 19 garnicht zweifelsfrei feststellen kann.  Wo ist das Covid 19 Virus damals also geblieben. Jetzt äussert sich ein Virologe aus Kalifornien ebenfalls kritisch.    

US Virologe fragt: Gibt es Covid 19 überhaupt

Fragen eines forschenden Virologen

Rob Oswald: Offiziell ist es die Grippe.
 
Gast-TEXT 
 
„Ich habe einen Doktortitel in Virologie und Immunologie. Ich bin ein klinischer Laborwissenschaftler und habe 1500 "vermeintlich" positive Covid 19 Proben getestet, die hier in Südkalifornien gesammelt wurden.
Als mein Laborteam und ich die Tests mit Hilfe der Koch'schen Postulate und der Beobachtung unter einem SEM (Rasterelektronenmikroskop) durchführten, fanden wir KEIN Covid in irgendeiner der 1500 Proben.
Was wir fanden, war, dass alle der 1500 Proben größtenteils Influenza A und einige Influenza B waren, aber kein einziger Fall von Covid.
 
Wir haben dann den Rest der Proben an Stanford, Cornell und einige Labore der Universität von Kalifornien geschickt, und sie fanden die gleichen Ergebnisse wie wir, KEIN COVID. Sie fanden Influenza A und B. Wir alle sprachen dann mit der CDC und baten um lebensfähige Proben von COVID, von denen die CDC sagte, sie könnten sie nicht liefern, da sie keine Proben hätten.
Wir sind nun durch all unsere Recherchen und Laborarbeiten zu dem festen Schluss gekommen, dass das COVID 19 erfunden und fiktiv war. Die Grippe hieß Covid und die meisten der 225.000 Toten starben durch Komorbiditäten wie Herzkrankheiten, Krebs, Diabetes, Emphysem usw. und sie bekamen dann die Grippe, die ihr Immunsystem weiter schwächte und sie starben. Ich habe noch keine einzige brauchbare Probe von Covid 19 gefunden, mit der ich arbeiten könnte.
 
Wir von den 7 Universitäten, die die Labortests an diesen 1500 Proben durchgeführt haben, verklagen jetzt die CDC wegen Covid 19 Betrugs. Die CDC hat uns noch keine einzige lebensfähige, isolierte und gereinigte Probe von Covid 19 geschickt.
Wenn sie uns keine lebensfähige Probe schicken können oder wollen, sage ich, es gibt kein Covid 19, es ist fiktiv.
Die vier Forschungsarbeiten, die die genomischen Extrakte des Covid 19-Virus beschreiben, waren nie erfolgreich bei der Isolierung und Reinigung der Proben.
 
Alle vier Arbeiten, die über Covid 19 geschrieben wurden, beschreiben nur kleine RNA-Stücke, die nur 37 bis 40 Basenpaare lang waren, was KEIN VIRUS ist. Ein virales Genom ist typischerweise 30.000 bis 40.000 Basenpaare lang. Wenn Covid so schlecht sein soll, wie es überall behauptet wird, wie kommt es dann, dass niemand in irgendeinem Labor weltweit dieses Virus jemals in seiner Gesamtheit isoliert und gereinigt hat? Das liegt daran, dass man das Virus nie wirklich gefunden hat, sondern immer nur kleine RNA-Stücke, die ohnehin nie als das Virus identifiziert wurden.
Wir haben es also nur mit einem weiteren Grippestamm zu tun, wie jedes Jahr, COVID 19 existiert nicht und ist fiktiv. ...
 
Zitat Ende 
 
Die IZ bemüht sich ein breites Spektrum an Meinungen zu Wort kommen zu lassen. Hierbei handelt es sich nicht zwingend um die Position der Redaktion.
 
 

PCR - Test - Erfinder: Der Corona-PCR Test kann keine Infektionskrankheit feststellen

Die Täuschung der Weltöffentlichkeit durch Systemmedien und politische Klasse

“Die Existenz der SARS-CoV-2-RNA beruht auf dem Glauben, nicht auf Tatsachen”

Zitat von Nobelpreisträger Kary Mullis, Erfinder des PCR-Tests: „Mit PCR, wenn man es gut macht, kann man ziemlich alles in jedem finden.“ – „Die Messung ist nicht exakt.“ – „PCR ist ein Prozess, der aus etwas eine ganze Menge macht. Es sagt Ihnen nicht, dass Sie krank sind. Und es sagt nicht, dass das Ding, das man findet, Ihnen Schaden zugefügt hätte.“ Wir brauchen andere Maßstäbe, wie z.B. die Belegung von Krankenhaus-Intensivbetten mit Corona-Patienten. Quelle Ärzteblatt

https://www.aerzteblatt.de/studieren/forum/137982

Wie soll auch ein Test, der vor Jahrzehnten entwickelt wurde, das neuartige Covid 19 Virus einwandfrei feststellen können? 

“Kein Mensch weiß eigentlich genau auf was wir da testen”

“COVID19-PCR-Tests sind wissenschaftlich bedeutungslos”   

...

Kein Beweis dafür, dass die RNA viralen Ursprungs ist

Nun stellt sich die Frage: Was wird zuerst für die Virusisolierung/den Virusnachweis benötigt? Wir müssen wissen, woher die RNA stammt, für die die PCR-Tests kalibriert werden.

Als Lehrbücher (z.B, White/Fenner. Medical Virology, 1986, S. 9) sowie führende Virusforscher wie Luc Montagnier oder Dominic Dwyer stellen fest, dass die Partikelreinigung – d.h. die Trennung eines Objekts von allem, was nicht dieses Objekt ist, wie z.B. die Nobelpreisträgerin Marie Curie 1898 100 mg Radiumchlorid durch Extraktion aus Tonnen von Pechblende reinigte – eine wesentliche Voraussetzung ist, um die Existenz eines Virus nachzuweisen und damit zu beweisen, dass die RNA aus dem fraglichen Partikel von einem neuen Virus stammt.

Der Grund dafür ist, dass die PCR extrem empfindlich ist, d.h. sie kann selbst kleinste DNA- oder RNA-Stücke nachweisen – aber sie kann nicht feststellen, woher diese Partikel stammen. Das muss vorher bestimmt werden.

Und weil die PCR-Tests auf Gensequenzen (in diesem Fall RNA-Sequenzen, weil SARS-CoV-2 vermutlich ein RNA-Virus ist) geeicht sind, müssen wir wissen, dass diese Genschnipsel Teil des gesuchten Virus sind. Und um das zu wissen, muss eine korrekte Isolierung und Reinigung des vermuteten Virus durchgeführt werden.

Daher haben wir die Wissenschaftsteams der einschlägigen Arbeiten, auf die im Zusammenhang mit SARS-CoV-2 Bezug genommen wird, um den Nachweis gebeten, ob die in ihren in vitro-Experimenten abgebildeten elektronenmikroskopischen Aufnahmen gereinigte Viren zeigen.

Aber kein einziges Team konnte diese Frage mit “ja” beantworten – und niemand sagte, “dass die Reinigung kein notwendiger Schritt sei”

Wir erhielten nur Antworten wie “Nein, wir haben keine elektronenmikroskopische Aufnahme erhalten, die den Grad der Reinigung zeigt” (siehe unten).

Wir fragten mehrere Studienautoren: “Zeigen Ihre elektronenmikroskopischen Aufnahmen das gereinigte Virus?”, und sie gaben folgende Antworten:

Studie 1: Leo L. M. Poon; Malik Peiris. “Entstehen eines neuartigen menschlichen Coronavirus, das die menschliche Gesundheit bedroht” Nature Medicine, März 2020

Antwortender Autor: Malik Peiris

Datum: 12. Mai 2020

Antwort: “Das Bild ist das aus einer infizierten Zelle ausblühende Virus. Es ist kein gereinigtes Virus.”

Studie 2: Myung-Guk Han et al. “Identifizierung des Coronavirus, das von einem Patienten in Korea mit COVID-19 isoliert wurde”, Osong Public Health and Research Perspectives, Februar 2020

Antwortender Autor: Myung-Guk Han

Datum: 6. Mai 2020

Antwort: “Wir konnten den Grad der Reinigung nicht abschätzen, weil wir das in Zellen kultivierte Virus nicht reinigen und konzentrieren”.

Studie 3: Wan Beom Park et al. “Virusisolierung vom ersten Patienten mit SARS-CoV-2 in Korea”, Journal of Korean Medical Science, 24. Februar 2020

Antwortender Autor: Wan Beom Park

Datum: 19. März 2020

Antwort: “Wir haben keine elektronenmikroskopische Aufnahme erhalten, die den Grad der Reinigung zeigt.”

Studie 4: Na Zhu et al., “A Novel Coronavirus from Patients with Pneumonia in China”, 2019, New England Journal of Medicine, 20. Februar 2020

Antwortender Autor: Wenjie Tan

Datum: 18. März 2020

Antwort: “[Wir zeigen] ein Bild von sedimentierten Viruspartikeln, nicht von gereinigten”.

Hinsichtlich der erwähnten Arbeiten ist klar, dass das, was in den elektronenmikroskopischen Aufnahmen (EMs) gezeigt wird, das Endergebnis des Experiments ist, d.h. es gibt kein anderes Ergebnis, aus dem sie EMs hätten herstellen können.

Das heißt, wenn die Autoren dieser Studien zugeben, dass ihre veröffentlichten EMs keine gereinigten Partikel zeigen, dann besitzen sie definitiv keine gereinigten Partikel, von denen behauptet wird, dass sie viral sind. (In diesem Zusammenhang muss angemerkt werden, dass einige Forscher in ihren Arbeiten den Begriff “Isolierung” verwenden, aber die darin beschriebenen Verfahren stellen keinen ordnungsgemäßen Prozess der Isolierung (Reinigung) dar. Folglich wird in diesem Zusammenhang der Begriff “Isolierung” missbräuchlich verwendet).

Wir haben auch Dr. Charles Calisher kontaktiert, der ein erfahrener Virologe ist. Im Jahr 2001 veröffentlichte Science ein “leidenschaftliches Plädoyer… an die jüngere Generation” von mehreren altgedienten Virologen, unter ihnen Calisher, in dem er dies erklärte:

[moderne Virusnachweismethoden wie] die geschmeidige Polymerase-Kettenreaktion […] sagen wenig oder nichts darüber aus, wie sich ein Virus vermehrt, welche Tiere es in sich tragen, [oder] wie es Menschen krank macht. Es ist, als ob man versucht zu sagen, ob jemand Mundgeruch hat, indem man auf seinen Fingerabdruck schaut”[3].

Und deshalb haben wir Dr. Calisher gefragt, ob er ein einziges Papier kennt, in dem SARS-CoV-2 isoliert und schließlich wirklich gereinigt wurde. Seine Antwort:

Ich kenne keine solche Publikation. Ich habe nach einer solchen Publikation Ausschau gehalten”[4].

Das bedeutet eigentlich, dass man nicht schlussfolgern kann, dass die RNA-Gensequenzen, die die Wissenschaftler aus den in den erwähnten In-vitro-Versuchen aufbereiteten Gewebeproben entnahmen und für die die PCR-Tests schließlich “kalibriert” werden, zu einem bestimmten Virus – in diesem Fall SARS-CoV-2 – gehören.

Darüber hinaus gibt es keinen wissenschaftlichen Beweis dafür, dass diese RNA-Sequenzen der Erreger des so genannten COVID-19 sind.

Um auf die eine oder andere Weise, d.h. über die Virusisolierung und -reinigung hinaus, einen Kausalzusammenhang herzustellen, wäre es absolut notwendig gewesen, ein Experiment durchzuführen, das die vier Koch’schen Postulate erfüllt. Doch ein solches Experiment gibt es nicht, wie Amory Devereux und Rosemary Frei kürzlich für Off-Guardian.org aufzeigten.

Die Notwendigkeit, diese Postulate bezüglich SARS-CoV-2 zu erfüllen, zeigt sich nicht zuletzt daran, dass versucht wurde, sie zu erfüllen. Aber selbst Forscher, die behaupteten, dies getan zu haben, waren in Wirklichkeit nicht erfolgreich.

Ein Beispiel dafür ist eine Studie, die am 7. Mai in Nature veröffentlicht wurde. Diese Studie hat, neben anderen Verfahren, die die Studie ungültig machen, keines der Postulate erfüllt.

So wiesen die angeblich “infizierten” Labormäuse keine relevanten klinischen Symptome auf, die eindeutig auf eine Lungenentzündung zurückzuführen sind, die gemäss dem dritten Postulat eigentlich auftreten müsste, wenn dort tatsächlich ein gefährliches und potenziell tödliches Virus am Werk wäre. Und die leichten Borsten und der Gewichtsverlust, die vorübergehend bei den Tieren beobachtet wurden, sind vernachlässigbar, nicht nur, weil sie durch den Eingriff selbst verursacht worden sein könnten, sondern auch, weil sich das Gewicht wieder normalisierte.

Auch ist kein Tier gestorben, ausser denen, die sie zur Durchführung der Autopsien getötet haben. Und vergessen wir nicht: Diese Experimente hätten vor der Entwicklung eines Tests durchgeführt werden müssen, was nicht der Fall ist.

Offensichtlich konnte keiner der führenden deutschen Vertreter der offiziellen Theorie zu SARS-Cov-2/COVID-19 – das Robert-Koch-Institut (RKI), Alexander S. Kekulé (Universität Halle), Hartmut Hengel und Ralf Bartenschlager (Deutsche Gesellschaft für Virologie), der bereits erwähnte Thomas Löscher, Ulrich Dirnagl (Charité Berlin) oder Georg Bornkamm (Virologe und emeritierter Professor am Helmholtz-Zentrum München) – die folgende Frage, die ich ihnen gestellt habe, beantworten:

Wenn die Partikel, von denen behauptet wird, dass sie SARS-CoV-2 sind, nicht gereinigt wurden, wie wollen Sie dann sicher sein, dass die RNA-Gensequenzen dieser Partikel zu einem bestimmten neuen Virus gehören?

Vor allem dann, wenn es Studien gibt, die zeigen, dass Substanzen wie Antibiotika, die in den In-vitro-Experimenten zum Virusnachweis in die Reagenzgläser gegeben werden, die Zellkultur so “stressen” können, dass neue Gensequenzen gebildet werden, die vorher nicht nachweisbar waren – ein Aspekt, auf den die Nobelpreisträgerin Barbara McClintock bereits 1983 in ihrer Nobelvorlesung aufmerksam gemacht hat.

Nicht unerwähnt bleiben sollte, dass wir schließlich die Charité – den Arbeitgeber von Christian Drosten, Deutschlands einflussreichstem Virologen in Bezug auf COVID-19, Berater der deutschen Regierung und Mitentwickler des PCR-Tests, der als erster von der WHO weltweit “akzeptiert” (nicht validiert!) wurde – für die Beantwortung von Fragen zu diesem Thema gewinnen konnten.

Aber wir haben erst am 18. Juni 2020, nach Monaten der Nichtbeantwortung, Antworten erhalten. Letztendlich haben wir es nur mit Hilfe der Berliner Anwältin Viviane Fischer geschafft.

Zu unserer Frage “Hat sich die Charité davon überzeugt, dass eine entsprechende Partikelreinigung durchgeführt wurde” räumt die Charité ein, dass sie keine gereinigten Partikel verwendet hat.

Und obwohl sie behauptet, dass “die Virologen der Charité sicher sind, dass sie auf das Virus testen”, stellen sie in ihrer Arbeit (Corman et al.) fest:

Die RNA wurde aus klinischen Proben mit dem MagNA Pure 96-System (Roche, Penzberg, Deutschland) und aus Zellkulturüberständen mit dem viralen RNA-Mini-Kit (QIAGEN, Hilden, Deutschland) extrahiert”, so Corman et al.

Das heißt, sie nahmen einfach an, die RNA sei viral.

Übrigens durchlief das am 23. Januar 2020 veröffentlichte Papier von Corman et al. nicht einmal ein ordentliches Peer-Review-Verfahren, und die darin beschriebenen Verfahren wurden auch nicht von Kontrollen begleitet – obwohl wissenschaftliche Arbeit erst durch diese beiden Dinge wirklich solide wird.

 Weiter im Link 

 
 
 
 
 

Lafontaine: Knechte der Pfizer Impfstoffe in der Groko sind die wahren Covidioten 

"Covidioten, Machtmissbrauch und Größenwahn" 

Bereits vor vier Wochen erhitzte Linken-Politiker Oskar Lafontaine mit seiner Facebook-"Covid-Heulbojen"-Attacke gegen SPD-Mann Karl Lauterbach die Gemüter. Am Sonntag nahm er sich die Politiker, die die skandalösen "Pfizer-Deals" zu verantworten haben, zur Brust.

Er kann es zum Glück  nicht lassen.

Wieder einmal hat sich Oskar Lafontaine (Die Linke) bei Facebook über die Corona-Politik der Bundesregierung ausgelassen. In einem am Sonntag veröffentlichten Artikel "Covidioten, Machtmissbrauch und Größenwahn" lässt er kein gutes Haar an Bundesgesundheitsminister Jens Spahn und Co.

Zunächst regte er sich über die Klauseln der vor Kurzem geleakten Verträge verschiedener Regierungen mit Pfizer auf, dort heißt es:

"Der Käufer erkennt an, dass die langfristigen Wirkungen und die Wirksamkeit des Impfstoffs derzeit nicht bekannt sind und dass der Impfstoff unerwünschte Wirkungen haben kann, die derzeit nicht bekannt sind … Der Käufer erklärt sich hiermit bereit, Pfizer, BioNTech (und) deren verbundene Unternehmen (…) von und gegen alle Klagen, Ansprüche, Aktionen, Forderungen, Verluste, Schäden, Verbindlichkeiten, Abfindungen, Strafen, Bußgelder, Kosten und Ausgaben freizustellen, zu verteidigen und schadlos zu halten."

Mit den Verantwortlichen geht Lafontaine hart ins Gericht. Er findet:

"Die Politiker, die solche Verträge abschließen, sind die wahren Covidioten. Die mRNA-Technik wurde auch über die staatlich finanzierte Grundlagenforschung vorangetrieben und die Entwicklung der Impfstoffe mit hunderten von Millionen gefördert. Mittlerweile rechnet Pfizer/BioNTech mit Gewinnen von 33,5 Milliarden Dollar in diesem Jahr. Das Mindeste wäre doch gewesen, wenn man bei exorbitanten Gewinnen Rückzahlungen an den Staat vereinbart hätte."

Als "Machtmissbrauch und Größenwahn" empfindet der Saarländer die Empfehlung der Gesundheitsminister der Länder, "auch Kindern und Jugendlichen zwischen 12 und 17 Jahren Impfstoffe anzubieten." Konkret fragt er:

"Was fällt diesen politischen Laiendarstellern eigentlich ein? Kennen sie, im Gegensatz zum Hersteller, die langfristigen Wirkungen des Impfstoffs und wissen sie bereits, dass der Impfstoff keine unerwünschten Wirkungen haben wird? Angefangen vom Bankkaufmann, Politikwissenschaftler und Pharmalobbyisten Spahn – auf welche Fachkompetenzen berufen sich diese Damen und Herren eigentlich?"

Als "Lichtblick in diesen Zeiten, in denen viele das klare Denken verlernt haben", empfand Lafontaine die Journalisten, welche die "Knebelverträge" mit Pfizer/BioNTech veröffentlicht hatten, und dass es "Wissenschaftler in der Ständigen Impfkommission und Kinderärzte gibt, die dem Druck der Pharmalobbyisten und der sich im COVID-Rausch befindenden Politiker widerstehen".

Lafontaine und seine Frau und Genossin Sahra Wagenknecht kritisieren fast seit Beginn der Corona-Krise die Maßnahmen und stehen damit zum Teil diametral entgegengesetzt zu einer Partei, die noch härtere Maßnahmen als der Staat wie "NoCovid" oder "ZeroCovid" gefordert hatte. 

Mehr zum Thema - Lafontaine: "Mittlerweile fällt das Wort Covidioten auf die zurück, die es erfunden haben"

Folgt dem Corona Mythos der digitale Cyber-Attacken- Wahn?

Warum wird die 4. Welle mit einer gestrickten "Delta Variante" trotz Massenimpfung vorbereitet?

Es ist in der Geschichte der Menschheit immer in der Regel so gewesen, dass die Machthaber das Volk gerne dumm halten oder sogar absichtlich desorientieren, damit sie  die Fremdsteuerung ihres Lebens nicht bemerken. 

Das Volk und die Völker werden jedenfalls seit 20 Monaten auch in Sachen Corona hinter die Fichte geführt. Da stellt sich  die Frage, warum das so ist und warum diese Politik so durchgezogen wird, wie es aktuell geschieht. 

Man verweist nach einer Alpha, Beta und Gamma Variante auf eine Delta Variante, obwohl auch diese  Variante nach Aussagen von Top Virologen zu 99,7 % mit dem Urtyp identisch ist.

Gleichzeitig verschweigt man den Menschen, dass inzwischen mehr geimpfte Menschen an Covid 19 erkranken als Ungeimpfte.

In den USA waren es gemäss einer Studie zuletzt 75 %. Und auch die Todesfälle der Geimpften steigen. Inzwischen wurden in England z B festgestellt, dass 50 von 117 Corona-Toten voll Geimpfte waren - also bald die Hälfte.

In Gibraltar haben wir eine Impfquote von 115 %. Trotzdem stieg die 7 Tages Inzidenz auf über 600. All das wird verschwiegen oder nicht thematisiert! Die Impfung als Placebo zu outen passt der Impfkampagne im Auftrag der Pharmakonzerne nicht in den Kram und vor allem  nicht ins Weltbild .  

Das bedeutet nichts anderes als das - entgegen der Behauptung der gleichgeschalteten Corona Propaganda der Groko und der Konzernmedien  - fast genauso viele Geimpfte wie Ungeimpfte schwer erkranken und auch versterben.  Die Impfung wirkt demnach also wie ein Placebo.  

Auch das wird den Menschen  verheimlicht und auch dafür muss es Gründe geben.   

Dabei werden die grundlegenden Kernfragen nicht einmal gestellt - etwa ob das Virus natürlichen Ursprungs ist oder ob es menschengemacht im Labor erzeugt wurde?! 

Stattdessen wird eine Covid 19 Pandemie behauptet - ohne einen Covid 19 Virus in Reinform  überhaupt nachgewiesen zu haben. Das bedeutet nicht, dass es Covid 19 nicht gäbe oder das man Regimegegner und Kritiker der Coronapolitik in die Ecke der Verschwörungstheoretiker stecken könne.

Fakt ist aber, dass der PCR Test, der als Nachweis für Covid 19 herangezogen wird, ein Test auf Basis der Unwissenschaftlichkeit und der Scharlatanerie ist, der zwar 30 000 Basenpaare aller möglichen Grippeviren und Coronaviren-Fragmente erkennen kann - aber nicht speziell Covid 19.

Auch da stellt sich die Frage, warum die Weltelite das so gemacht hat.

Warum wurde die Epidemie oder gar  Pandemie  in New York vor Ausbruch  durchgespielt ? Dem damaligen Event 201 folgt eine weitere Propaganda-Kampagne des Weltwirtschaftsforums von Schwab.  Jetzt soll daran die Cyber-Polygon-Übung bzw. Kampagne anknüpfen, die im Juli 2021 startete.    

Erklärtes Ziel ist es jedenfalls, die weltweite Impfung von 7,9 Milliarden Menschen in mehr als 190 Ländern durchzusetzen, gefolgt von der Einführung eines digitalisierten „Impfstoffpasses“.

Die Beweise für Mortalität und Morbidität aufgrund des Impfstoffs sind aber überwältigend.

Trotz der Lebensgefahr insbesondere durch RNA Impfstoffe, die gar keine Impfstoffe sind sondern Genbehandlungsprozesse bzw. Informationsprozesse zwischen dem DNA Segment und der RNA als Transmitter- Medium zu den Proteinen als Grundbausteine des menschlichen Organismus, die aus Aminosäuren bestehen. 

Die angebliche RNA Impfung erzeugt toxische  Spike Proteine und Graphen-Nanopartikel, die nach Kenntnis einer japanischen Biodistributionsstudie eben nicht im Deltamuskel der Injektionsstelle verbleiben und da abgebaut werden sondern toxisch den ganzen Organismus von  der Zelle  über den Blutkreislauf bis hin zu den Organen vergiften kann.

Die WHO und alle Regierungen und Gesundheitsbehörden wissen das. Warum halten sie es geheim? . Solche Aktionen verdeutlichen, dass es einen perfiden Plan  der Weltelite und insbesondere der US Pharmakonzerne hinter der Coronapolitik gibt.

Warum versucht man trotz Toxizität die Impfung per Zwang durchzusetzen? Warum beteiligen sich selbst Grüne wie Habeck an diesem perfiden Plan der anti-ökologischen Menschenfeindlichkeit ?  

Abgesehen davon, das es hier um eine Multi-Milliarden-Dollar-Operation von  Big Pharma  und den Kapitaloligarchen geht. 

Ist ein neuer weltweiter Lockdown als Mittel zur Bekämpfung der „gefährlichen“ Covid-Variante „Delta“ vorgesehen?

Die Angstkampagne ist  jedenfalls wieder auf Hochtouren gelaufen.

Lassen Sie uns kurz auf die Geschichte dieser Krise eingehen. meint Professor Chodoukowsky von Globalresearch aus Kanada.  

Es gibt eine Reihe offener Lügen und Erfindungen, mit denen weitreichende politische Entscheidungen im Laufe der letzten 20 Monate gerechtfertigt wurden.

Die größte Lüge, die sowohl von der wissenschaftlichen Meinung als auch von der WHO fest anerkannt ist, ist, dass der RT-PCR-Test zum „Nachweisen“ der Ausbreitung des Virus (sowie der Varianten) nicht nur fehlerhaft, sondern VÖLLIG UNGÜLTIG und unwissenschaftlich  ist. ( Michel Chossudovsky, Kapitel III )

Von Anfang an im Januar 2020 basierten alle weitreichenden politischen Entscheidungen, die bestätigt und der Öffentlichkeit als „Mittel zur Rettung von Leben“ präsentiert wurden, auf   fehlerhaften und ungültigen RT-PCR-Fallpositiven in Verbindung mit falschen Sterblichkeitsdaten zu Todesfällen im Zusammenhang mit Covid-19 .

Diese Schätzungen wurden verwendet, um Haft, soziale Distanzierung, die Gesichtsmaske, das Verbot von gesellschaftlichen Zusammenkünften, Kultur- und Sportveranstaltungen und die Schließung der Wirtschaftstätigkeit zu rechtfertigen. 

Wie gesagt es mag eine pandemische Lage geben - aber die Begründung, die dafür herangezogen wird, ist ein Fake! 

Die Krise war durch mehrere wichtige Phasen gekennzeichnet:

1. Krise im Flugverkehr und im internationalen Verkehr

Die Ausrufung eines Gesundheitsnotstands von internationaler Tragweite (PHEIC) durch den Generaldirektor der WHO am 30. Januar war entscheidend für die Auslösung der Coronakrise.

Außerhalb Chinas gab es  83 positive Fälle bei einer Bevölkerung von 6,4 Milliarden.  Es gab keinen Notfall : Ironischerweise wurde der fehlerhafte und ungültige RT-PCR-Test  Methode verwendet, um diese 83 positiven Fälle zu beweisen.

Am folgenden Tag ordnete Präsident Trump die Einstellung des Flugverkehrs mit China an, was den Beginn einer Krise im internationalen Flugverkehr und Transport markierte,  die ihren Einfluss über einen Zeitraum von 18 Monaten ausgeweitet hat und zum Konkurs von Fluggesellschaften weltweit führte, die Zerstörung der Tourismusindustrie, eine schwere Krise im Rohstoffhandel usw.

Dies war ein bewusster Akt, um den Niedergang von Air Travel Worldwide herbeizuführen. In den USA gab es 5 positive Fälle, mit denen Trumps Entscheidung vom 31.01.2020 begründet wurde.

2. Der Finanzcrash im Februar am 20. Februar 2020

Es war die schwerste Finanzkrise in der Weltgeschichte, die die von 1929 bei weitem übertraf. Sie ereignete sich unmittelbar nach „Warnungen“ der WHO, dass eine Covid-19-Pandemie unmittelbar bevorstehe, und führte damit die Angstkampagne an. Es gab zahlreiche Beweise für einen regelrechten „Interessenkonflikt“ und Betrug, einschließlich Vorwissen, Insiderinformationen usw., was zu einer massiven Konzentration des Geldvermögens bei einer Handvoll Milliardären führte. Am selben Tag verloren Millionen von Menschen weltweit ihre lebenslangen Ersparnisse. Was war die Rechtfertigung für die Schock- und Ehrfurchts-Aussagen der WHO? Diese unmittelbare Bedrohung basierte auf 1078 (fehlerhaften) RT-PCR-Covid-positiven Fällen außerhalb Chinas.

3. Knapp drei Wochen später wurde die Sperrung vom 11. März 2020 mit 44.279 Fällen weltweit außerhalb Chinas verwendet, um Hausarrest, soziale Distanzierung und die Schließung der weltweiten Wirtschaftstätigkeit zu rechtfertigen, was zu Armut und Massenarbeitslosigkeit führte.

Und dann Anfang November war es die Einführung des MRNA-„Killer-Impfstoffs“, der zu einem Trend zu Mortalität und Morbidität geführt hat. Siehe die neuesten Zahlen unten.


EU/EWR/Schweiz bis 31. Juli 2021 – 20.595 Todesfälle im Zusammenhang mit Covid-19-Injektionen und über 1,94 Millionen Verletzte, laut EudraVigilance Database.

Großbritannien bis 21. Juli 2021 – 1.517 Todesfälle im Zusammenhang mit Covid-19-Injektionen und über 1,1 Millionen Verletzte, gemäß MHRA Yellow Card Scheme.

USA bis 23. Juli 2021 – 11.940 Todesfälle im Zusammenhang mit Covid-19-Injektionen und über 2,4 Millionen Verletzte, laut VAERS-Datenbank.

GESAMT für EU/Großbritannien/USA – 34.052 Todesfälle im Zusammenhang mit Covid-19-Injektionen und über 5,46 Millionen Verletzte gemeldet, Stand 1. August 2021

Nota Bene: Es ist wichtig zu wissen, dass die oben genannten offiziellen Zahlen (die an die Gesundheitsbehörden gemeldet wurden) nur ein kleiner Prozentsatz der tatsächlichen Zahlen sind. Darüber hinaus sterben (und erleiden) Menschen mit jedem Tag, der vergeht, an den Injektionen. Siehe D4CE-Erklärung


Die Delta-Variante und „Die vierte Welle“

A nd jetzt, beginnend im Mai-Juni 2021 haben wir die Delta - Variante . Es ist das neue Gesprächsthema.

Die vermeintlichen Gefahren der Delta-Variante werden genutzt, um das Impfprogramm sowie die Auferlegung des Impfpasses zu beschleunigen.

„A Fourth Wave“ wurde bereits angekündigt.

Ist eine zweite weltweite Sperrung auf dem Reißbrett, die den Aufenthalt zu Hause, soziale Distanzierung und die Schließung der wirtschaftlichen Aktivität erfordert, verbunden mit einem weiteren verheerenden Finanzcrash, ähnlich dem am Schwarzen Donnerstag, 12. März 2020?

Die tödlichen Varianten, die durch Mediendesinformation und gefälschte Wissenschaft aufrechterhalten werden

Desinformation der Medien ist eine tödliche Waffe, die rund um die Uhr die Illusion einer gefährlichen SARS-2-Delta-Variante aufrechterhält.

Die SARS-CoV-2-Delta-Variante, die im vergangenen Jahr erstmals in Indien identifiziert wurde, soll „diesen Sommer in Indien die tödliche zweite Infektionswelle ausgelöst haben“. Laut sogenannter „wissenschaftlicher Meinung“ soll es sich mittlerweile weltweit in rund 80 Ländern ausbreiten.

„Hier ist der Deal: Die Delta-Variante ist ansteckender, tödlicher und verbreitet sich schnell auf der ganzen Welt – und macht junge, ungeimpfte Menschen anfälliger denn je.“

Das ist eine Lüge. Das ursprüngliche Virus, das von der WHO und der CDC als „ähnlich der saisonalen Influenza“ kategorisiert wurde, ist kein Killervirus. Außerdem seien Virusvarianten immer „weniger wachsam“ und „weniger gefährlich“ als das Originalvirus.

Joe Bidens vorgeschlagene „Lösung“ ist der „Killer-Impfstoff“, der bereits in den letzten sieben Monaten zu unzähligen Toten und Verletzten geführt hat.

„Bitte, lass dich impfen, falls du es noch nicht getan hast. Lasst uns diese Sorte ablegen, bevor es zu spät ist.“ (Betonung hinzugefügt)

Gesundheitsbehörden behaupten nun, dass die neuen Fälle der Delta B1.617-Variante das Risiko einer Krankenhauseinweisung um das 2,7-fache erhöhen  .

 
Prof.  Neil Ferguson  ist der vertrauenswürdige „Berater“ von Premierminister Boris Johnson. Er war der Architekt des berüchtigten „mathematischen Modells“ des Imperial College, das verwendet wurde, um die Sperrung und Schließung der Weltwirtschaft vom 11. März 2020 zu rechtfertigen, die zu Massenarbeitslosigkeit, extremer Armut und Verzweiflung führte.
 

Bild rechts: Neil Ferguson (Quelle: Financial Times)

Fergusons mathematisches Modell vom März 2020, das auf „Prognosen“ von 600.000 Todesfällen in Großbritannien basiert, grenzt an Lächerlichkeit. Es ist mehr als eine Lüge. Es ist ein Verbrechen gegen die Menschlichkeit. Es wurde vom Finanzestablishment als Rechtfertigung verwendet, um weltweit wirtschaftliches und soziales Chaos auszulösen. Fergusons Bemühungen wurden großzügig von der Bill and Melinda Gates Foundation finanziert.

Die wirtschaftliche und soziale Verwüstung des sogenannten Lockdowns vom März 2020 ist unbeschreiblich : 190 Mitgliedsstaaten der Vereinten Nationen haben sich bereit erklärt, ihre nationale Wirtschaft zu „schließen“, verbunden mit der Gesichtsmaske, sozialer Distanzierung und der Ausnahme von grundlegenden Menschenrechten.

Die erklärte Absicht war, die Menschen vor dem Virus zu schützen. Auf die Sperrung vom 11. März folgte der „Finanzcrash“ am Schwarzen Donnerstag (12. März 2020), der die Aktienmärkte weltweit verwüstete. Die Sperrung vom 11. März 2020 wurde als Mittel zur Eindämmung der angeblichen „Pandemie“ angekündigt. Unsinn.

„Mathematisches Modell“ zur Unterstützung einer „Vierten Welle“

Und jetzt wird ein zweites maßgebliches „mathematisches Modell“ aufgestellt, um eine weitere Sperrung zu „rechtfertigen“.

Derselbe „Wissenschaftler“ (Ferguson) wurde aufgefordert, ein neues „mathematisches Modell“ zu entwerfen, das verwendet wird, um einen „Fourth Wave Lockdown“ zu rechtfertigen 

Die irrige „Annahme“ hinter der Modellierungsübung ist, dass die Delta Variant „tödlich“ ist.

„Neue Modelle für den SAGE-Expertenausschuss der Regierung [zu dem Ferguson gehört] haben das Risiko einer „erheblichen dritten Welle“ von Infektionen und Krankenhauseinweisungen hervorgehoben, …“ Der offizielle Ausblick sei „jetzt pessimistischer“.   (BBC-Bericht, Juni 2021, Hervorhebung hinzugefügt).

Laut Prof. Neil Ferguson:

"Die Delta-Variante des Coronavirus ist 30% bis 100% übertragbarer als die zuvor dominante Variante". (zitiert vom Guardian) .

Woher bekommt Ferguson seine Daten und Schätzungen? Der fehlerhafte und ungültige RT-PCR-Test?

Was er nicht erwähnt, ist, dass Virusvarianten im Vergleich zum Originalvirus immer „weniger aktiv“ und „weniger gefährlich“ seien. Und wie stellt er die „Identität“ des ursprünglichen Virus fest?

Sowohl britische als auch britische Beamte deuten die Möglichkeit einer Sperrung der Vierten Welle an, die vorläufig für nächsten Herbst geplant ist.

Laut dem britischen Chief Medical Officer Professor Chris Whitty  (Mitglied des SAGE-Komitees)

„Der NHS muss sich auf einen weiteren schwierigen Winter einstellen , mit der Möglichkeit eines weiteren „sehr signifikanten Covid- Anstiegs“.

Laut der SPI-M-Modellierungsuntergruppe des SAGE-Panels der Regierung (zu der Whitty und Ferguson gehören):

"Einschränkungen müssten wieder eingeführt werden". … die Delta-Variante ein „höheres Risiko für Krankenhauseinweisungen“ darstelle

Diese Ankündigungen sind leichtfertig. Ihre Absicht ist es, drastische politische Maßnahmen (Sperre, Maske, soziale Distanzierung, Schließung der Wirtschaftstätigkeit, Störung des Gesundheitswesens) sowie die Beschleunigung des Impfprogramms und die Unterdrückung der Protestbewegung zu rechtfertigen.

Darüber hinaus werden die Aussagen britischer, US-amerikanischer und EU-Gesundheitsbeamter zur sogenannten Verbreitung der „ansteckenderen Delta-Variante“ nun auch dazu verwendet, die internationale Umsetzung der Lockdown-Politik der „Vierten Welle“ in einer Vielzahl von Ländern zu rechtfertigen.

Das Weltwirtschaftsforum zur Rettung

Das Weltwirtschaftsforum (WEF), das die Finanzeliten vertritt, spielte eine Schlüsselrolle bei der Einleitung des Lockdowns vom 11. März 2020. Und jetzt sagen sie, dass es im Zuge der Covid-19-Pandemie wahrscheinlich zu einer weiteren verheerenden Wirtschafts- und Sozialkrise kommen wird.

Das WEF weist nun darauf hin:

„ Eine Cyber-Attacke mit COVID-ähnlichen Merkmalen“, die weitaus verheerender und chaotischer zu werden verspricht als die Covid-19-Pandemie.

Das „Konzept 2021“ des Weltwirtschaftsforums. Cyber-Polygon-Szenario

In der jüngsten Entwicklungen, das World Economic Forum (WEF) , die als Co-Sponsor Ereignis 201, die Plattform-Simulation der Corona - Pandemie zusammen mit John Hopkins und der Gates Foundation im Oktober 2019 nun in einer anderen strategischen Übung berechtigt beteiligt ist  Konzept 2021.  Die Letzteres wird als „internationale Initiative zum Kapazitätsaufbau zur Erhöhung der globalen Cyber-Resilienz“ beschrieben. Es ist keine Tabletop-Simulation vergleichbar mit Event 201. 

Im vergangenen Jahr wurde es auf dem Höhepunkt des Lockdowns per Videokonferenz durchgeführt. In diesem Jahr diskutierte die Konferenz 2021 „die „ Schlüsselrisiken der Digitalisierung“.

An der diesjährigen Cyber-Polygon-Übung (Juli 2021) nahmen Hightech-Unternehmen wie IBM, zahlreiche Banken und Finanzinstitute, Internetunternehmen, Cybersicherheitsbehörden, Unternehmens- und Regierungsmedien, Denkfabriken, Strafverfolgungsbehörden einschließlich Interpol mit Vertretern aus 27 Ländern teil . (Zahlreiche Vertreter aus Russland und Ländern der ehemaligen Sowjetunion, kein einziger Vertreter aus China).

Außerdem gab es ein Trainingsprogramm mit 200 Teams aus 48 Ländern.

WEF-Video


.

Klaus Schwab, Gründer und Geschäftsführer des WEF und Architekt des „Great Reset“ beschreibt das Krisenszenario wie folgt:

 Das beängstigende Szenario eines umfassenden Cyberangriffs könnte die Stromversorgung, das Transportwesen, die Krankenhausversorgung und unsere Gesellschaft insgesamt zum Erliegen bringen. Die COVID-19-Krise würde in dieser Hinsicht als kleine Störung im Vergleich zu einem großen Cyberangriff gesehen.“ (Betonung hinzugefügt)

Jeremy Jürgens , WEF-Geschäftsführer:

„Ich glaube, dass es eine weitere Krise geben wird. Es wird bedeutender sein. Es wird schneller sein als das, was wir bei COVID gesehen haben . Die Auswirkungen werden größer sein, und infolgedessen werden die wirtschaftlichen und sozialen Auswirkungen noch bedeutender.“ (Betonung hinzugefügt)

Die Implikationen dieser kühnen „Prognosen“, die die Interessen des Finanzinstituts vertreten, sind weitreichend.

Was sie beschreiben, ist ein Szenario des wirtschaftlichen und sozialen Chaos, das die Unterbrechung von Kommunikationssystemen, des Internets, Finanz- und Geldtransaktionen (einschließlich SWIFT), des Stromnetzes, des globalen Transports, des Rohstoffhandels usw. sowie wahrscheinlicher „geopolitischer Verwerfungen“ beinhaltet “.

Wird die „tödliche“ Delta-Variante als Vorwand verwendet, um den Beginn einer neuen Phase der Corona-Krise zu rechtfertigen, die zu einem weiteren Prozess der milliardenschweren Bereicherung gepaart mit steigenden öffentlichen und privaten Schulden, Inflation, Arbeitslosigkeit und Armut führt?

Wird vom Finanzinstitut ein „Cyber-Angriffs-Szenario“ erwogen? Spekulationen sind nicht möglich, aber dennoch muss die Sache angegangen werden.

Darüber hinaus führen Regierungen und Medien zu diesem Zeitpunkt einer sich abzeichnenden Krise eine Angstkampagne, die sich hauptsächlich auf die „tödlichen“ SARS-CoV-2-Varianten konzentriert.

Um Leben zu retten, deuten die Gesundheitsbehörden an, dass, wenn die Varianten nicht unter Kontrolle gebracht werden, ein großer Lockdown in Betracht gezogen werden sollte.

Diese Erzählung basiert auf offenen Lügen und Verzerrungen. Es gibt keine wissenschaftlichen Beweise aus dem fehlerhaften und ungültigen RT-PCR-Test, der verwendet wird, um „Beweise“ dieser tödlichen SARS-CoV-2-„Varianten“ zu unterstützen.

Ist die Covid-Agenda Teil eines US-Hegemonialprojekts?

Ist die vom Finanz-Establishment verursachte Covid-Krise Teil eines hegemonialen Projekts, das die Kontrolle über strategische Sektoren der Weltwirtschaft betrifft, wie es der Generaldirektor des WEF, Klaus Schwab, beschrieben hat.

Ist es ein Akt der Wirtschaftskriegsführung?

Es ist „Imperialismus mit menschlichem Antlitz“, der „Leben retten“ will.

Sichtbar ist es Teil der außenpolitischen Agenda von Präsident Joe Biden. Es hat geopolitische und strategische Implikationen.

US-Geheimdienste und das Pentagon (inklusive DARPA) sowie die NATO sind direkt oder indirekt in die Corona-Krise involviert. Cyber ​​Warfare ist bereits auf dem Reißbrett.

Der Lockdown vom 11. März 2020, der zur Schließung der Volkswirtschaften weltweit führte, war auch maßgeblich an der Destabilisierung mehrerer Länder beteiligt, die als „Feinde Amerikas“ kategorisiert werden.

Washington muss nicht stückweise Sanktionen gegen den Iran, Venezuela und Kuba verhängen. Diese Länder haben die Covid-Erzählung unterstützt. Sie haben die „ultimative Sanktion“ akzeptiert , nämlich die Schließung ihrer Volkswirtschaft als Mittel zur Bekämpfung des „Virus“.

Besonders dramatisch ist die Lage in Kuba. Infolge der Sperrung im März 2020 ist Kubas Tourismusindustrie, die die wichtigste Devisenquelle des Landes darstellt, zerstört. Seit den 1980er Jahren werden die Deviseneinnahmen aus dem Tourismus für den Import von Lebensmitteln verwendet. Und jetzt, als Folge der Schließung der Tourismusindustrie, leidet Kuba unter einer ernsthaften Nahrungsmittelknappheit.

Dennoch hat die kubanische Regierung die „große Lüge“ akzeptiert und die Sperrung befürwortet, die die Errungenschaften der kubanischen Revolution buchstäblich zerstört.

Und leider sind progressive Intellektuelle völlig blind. Sie unterstützen nicht nur die Covid-Erzählung, sie verstehen nicht, wie die Covid-Sperrpolitik sowie der tödliche mRNA-Impfstoff verwendet werden, um Länder nacheinander zu destabilisieren und zu zerstören. Diese Länder werden nun vollständig von westlichen Gläubigern und den Milliardärsstiftungen kontrolliert.

Entwickeltes wirtschaftliches und soziales Chaos. Ist das nicht Teil eines US-Hegemonialprojekts?

Bastille 2.0: „Echter Regimewechsel“

Was ist die Lösung? Die Komplexität dieser Krise muss angegangen werden, einschließlich der Machtstrukturen des globalen Kapitalismus.

Zu verstehen sind auch die raffinierten Mechanismen, die Drohungen und Bestechungsgelder umfassen, mit denen systematisch nicht nur korrupte Politiker, sondern das gesamte Regierungsgefüge früherer „souveräner Länder“ unter ihre Kontrolle gebracht werden.

Wird eine zweite weltweite Sperrung in Erwägung gezogen? Wir müssen sicherstellen, dass dies nicht stattfindet, was bedeutet, dass wir uns den Befugnissen der sogenannten „Global Governance“ stellen müssen.

Protestbewegungen müssen die Legitimität sowohl der Finanzakteure als auch der Politiker in hohen Ämtern in Frage stellen:

Die Legitimität von Politikern und ihren mächtigen Konzernsponsoren muss in Frage gestellt werden, einschließlich der polizeistaatlichen Maßnahmen zur Erzwingung der Schließung der Wirtschaftstätigkeit, der Verhängung eines digitalen Impfpasses sowie des Tragens von Gesichtsmasken, sozialer Distanzierung usw.

Dieses Netzwerk muss (national und international) auf allen Ebenen der Gesellschaft aufgebaut werden, in Städten und Dörfern, Arbeitsstätten, Gemeinden. Gewerkschaften, Bauernverbände, Berufsverbände, Wirtschaftsverbände, Studentenwerke, Veteranenverbände, kirchliche Gruppen wären aufgerufen, diese Bewegung zu integrieren.

Die erste Aufgabe wäre es, die Angstkampagne und die Desinformation der Medien zu deaktivieren sowie das Covid-Impfprogramm von Big Pharma zu beenden.

Die Unternehmensmedien sollten direkt herausgefordert werden, ohne gezielt Mainstream-Journalisten anzusprechen, von denen viele angewiesen wurden, sich an die offizielle Darstellung zu halten. Dieses Bestreben würde einen parallelen Prozess an der Basis erfordern, bei dem die Mitbürger über die Natur des Virus, die Auswirkungen des Impfstoffs und der Sperrung sensibilisiert und aufgeklärt werden.

Die „Wortverbreitung“ über soziale Medien und unabhängige Online-Medien wird unter Berücksichtigung der Tatsache durchgeführt, dass sowohl Google als auch Facebook Instrumente der Zensur sind.

Die Schaffung einer solchen Bewegung, die die Legitimität der Finanzeliten sowie die politischen Autoritätsstrukturen auf nationaler Ebene energisch in Frage stellt, ist keine leichte Aufgabe. Sie wird ein in der Weltgeschichte beispielloses Maß an Solidarität, Einigkeit und Engagement erfordern.

Es erfordert auch den Abbau politischer und ideologischer Barrieren innerhalb der Gesellschaft (d h zwischen den politischen Parteien) und das Handeln mit einer einzigen Stimme .

Wir müssen auch verstehen, dass das „Corona-Projekt“ fester Bestandteil der imperialen Agenda der USA ist. Es hat geopolitische und strategische Implikationen. Es wird auch erfordern, dass die Architekten dieser teuflischen „Pandemie“ schließlich abgesetzt und wegen Verbrechen gegen die Menschlichkeit angeklagt werden. ( Michel Chossudovsky , Dezember 2020. Mit einigen geringfügigen Änderungen)

Gefragt ist ein „echter Regimewechsel“, die Wiederherstellung der Demokratie und das, was man früher  allumfassender „Sozialstaat“ nannte.

Solidarität muss herrschen. Eine komplexe Aufgabe und Verpflichtung für die gesamte Menschheit.