Leben mit der Spritze - Zweifach Geimpfte müssen sich nach 6 Monaten erneut impfen lassen

Virologe Drosten sieht Impfschutz zeitlich betrachtet skeptisch

Impfungen sollen den Weg aus der Corona-Pandemie weisen. Dabei ist jedoch nach wie vor unklar, wie lange der Schutz der Corona-Vakzine anhält. Eines zeichnet sich aber immer deutlicher ab: Nach der "Durchimpfung" folgt die "Nachimpfung" der Gesellschaft.

Und selbst den Impfschutz der Vakzine selber bezeichnet er vielsagend als Vermutung! 

Zwar gelte die weitverbreitete Annahme, dass die Corona-Impfungen zu einem hohen Prozentsatz gegen eine Infektion mit dem Erreger SARS-CoV-2 schützten, "auch gegen eine unbemerkte Infektion". Doch diese Wahrnehmung sei mit großer Vorsicht zu genießen:

"Wir müssen uns aber klarmachen, dass diese hohen Werte wenige Wochen nach einer Impfung erhoben worden sind."

Es gelte, einige Monate nach Verabreichung der zweiten Impfdosis abzuwarten, um nach Ansicht des Leiters der Virologie an der Berliner Charité verlässliche Schlüsse ziehen zu können. "Dann werden die Impfstoffe nicht mehr so gut belastbar aussehen, was die Weitergabe des Virus angeht. Das muss in der Öffentlichkeit mitgedacht werden."

Bestimmte, nach beiden obligatorischen Impfungen auf der Schleimhaut im Mund-Rachen-Raum gebildete Antikörper (IgA-Antikörper) schützten nicht ein Leben lang.

"Der Schleimhaut-Schutz wird schon im kommenden Winter verringert sein."

Es sei noch nicht bekannt, wie lange genau der Schleimhaut-Schutz nach zweifacher Injektion einer Corona-Impfung anhalte.

Trotz Impfung, so Drosten weiter, werde der entsprechende Personenkreis jedoch eher früher als später wieder zu denjenigen gehören, "die das Virus nach einer Infektion weitergeben können".

Es sei jedoch unklar, wie stark die Übertragung ausfalle, also ob diese "vollkommen effizient oder nur eingeschränkt effizient" sein werde.

"Wer sich jetzt im Frühjahr vollständig impfen lässt, der könnte im nächsten Winter schon deutlich verringerte IgA-Antikörper-Level haben, so in dem Maße, dass also auch der Schleimhaut-Schutz schon wieder verringert ist."

Der Virologe führt zudem Studien aus der chinesischen Stadt Wuhan ins Feld, aus denen sich der "sehr starke Hinweis" ergebe, dass der nach vollumfänglicher Impfung erhaltene "Schleimhaut-Schutz auf Ebene der Bevölkerung" verloren gehe. "Auch nach einer Impfung gehen die Antikörper auf der Schleimhaut verloren. Wir wissen nur noch nicht, wie lange das dauert – bei keinem Impfstoff. Wir wissen das dank der Studie aus Wuhan bislang nur für die natürliche Virusinfektion."

Bei Menschen, die sich mehrfach infizierten, lägen die Dinge anders, so Drosten weiter. In diesem Fall könnte der Schutz mehrere Jahre "und nicht nur ein paar Monate" andauern. Alles werde zunehmend besser durch eine "Nachdurchseuchung mit der natürlichen Infektion". "Wenn ich in meinem Leben aber schon drei oder vier oder fünf solcher Infektionen hatte, dann wird der IgA-Schutz auch länger bestehen."

Auf die Impfung, fährt Drosten fort, werde irgendwann die natürliche Infektion folgen. Wodurch sich eine "sehr starke Verstärkung des Immunschutzes" ergebe.

"Zusätzlich muss man sagen, natürlich wird auch nachgeimpft werden. Wir können jetzt schon planen, dass ab Herbst/Winter, so wie bei der Grippeimpfung, die Risikogruppen im Sinne einer Indikationsimpfung sowieso wieder nachgeimpft werden."

Pfizer Gentechnik -Impfung bewirkt Herzmuskelentzündung bei jüngeren Menschen

Jugendlicher in Heilbronn erkrankt nach Gentechnik Impfung an Herzmuskelentzündung - auch Thrombosen möglich 

Nachdem er seine zweite Schutzimpfung mit dem BioNTech/Pfizer-Impfstoff erhalten hatte, ist ein 18-jähriger Schüler aus der Region Heilbronn an einer Herzmuskelentzündung erkrankt. Wie die Zeitung Heilbronner Stimme berichtet, musste der junge Mann im Klinikum Ludwigsburg auf der Intensivstation behandelt werden, wurde inzwischen aber wieder entlassen. Im Entlassungsbericht des 18-Jährigen ist die Rede von einem "zeitlichen Zusammenhang" zur Impfung. Das Klinikum Ludwigsburg führt zudem sieben ähnliche Fälle im Bericht auf.

Nach AstraZeneca steht nun auch der BioNTech/Pfizer-Impfstoff im Verdacht, schwere Nebenwirkungen zu verursachen.

Durch Medienberichte aus Israel wurde bekannt, dass der Impfstoff im Verdacht steht, schwere Herzmuskelentzündungen (Myokarditis) auslösen zu können. Das israelische Gesundheitsministerium untersucht derzeit mindestens 62 Fälle von Herzmuskelentzündungen, die nach Verabreichung des BioNTech/Pfizer-Impfstoffs auftraten. Betroffen waren vor allem junge Männer zwischen 18 und 30 Jahren. Eine 22-jährige Frau und ein 35-jähriger Mann waren aufgrund der aufgetretenen Herzmuskelentzündung verstorben.

Bekannt wurden die Fälle durch einen unveröffentlichten Bericht des israelischen Gesundheitsministeriums, in dem Bedenken zu den Nebenwirkungen des BioNTech/Pfizer-Vakzins geäußert wurden, da es in mehreren Dutzend Fällen zu Herzmuskelentzündungen nach der Impfung gekommen sei. Die Bedenken stammen aus einem Zwischenbericht, der den Leitern des Ministeriums und dem Pharmakonzern Pfizer vorlagen und vom Ministerium unter Verschluss gehalten werden sollte. Israelische Medien waren jedoch an die Unterlagen gelangt und veröffentlichten Auszüge des Dokuments. Unter anderem berichteten Channel 12 und The Jerusalem Post darüber. Im Bericht des Ministeriums heißt es, dass ein Zusammenhang zwischen der Herzmuskelerkrankung und der Impfung "wahrscheinlich" sei. Dies müsse jedoch noch durch weitere Untersuchungen bestätigt werden.

Der Pharmakonzern Pfizer, der Einsicht in den Bericht hatte, erklärte, dass bis jetzt noch keine Häufung von Myokarditis-Fällen nach den Impfungen festzustellen war. Die mögliche Ursache dafür findet sich jedoch in der Studie:

"Ein möglicher Grund für das bisherige Fehlen ähnlicher Befunde in anderen Ländern könnte mit der niedrigen Impfrate bei jungen Menschen zusammenhängen, da die Mehrzahl der Fälle bei Männern unter 30 Jahren auftrat."

Vor allem unter 30-Jährige waren von den Myokarditis-Fällen betroffen, und zwar einer ersten Einschätzung zufolge häufiger als Ungeimpfte. Dem Bericht zufolge lag das Risiko von jungen Männern, nach der Impfung einer Herzmuskelentzündung zu erliegen, bei 1:20.000. In Israel wurde bereits mehr als die Hälfte der Bevölkerung vollständig gegen COVID-19 geimpft, dabei kam vor allem der BioNTech/Pfizer-Impfstoff zum Einsatz. Neben der älteren Bevölkerungsgruppe wurden auch viele Jüngere und sogar Jugendliche zwischen 16 und 18 Jahren geimpft.

Das in Deutschland für die Sicherheit der Impfstoffe zuständige Paul-Ehrlich-Institut (PEI) gibt an, "ausgehend von den Meldungen aus Israel" das Auftreten von Myokarditis nach COVID-19-Impfungen untersuchen zu wollen, und zwar nicht nur für das BioNTech/Pfizer-Vakzin, sondern für alle Impfstoffe. Einem Sicherheitsbericht des PEI vom 4. März ist zu entnehmen, dass dem Institut schon vor den Berichten aus Israel Herzmuskelentzündungen nach der Impfung mit dem BioNTech/Pfizer-Vakzin gemeldet worden waren. Der Bericht umfasste Verdachtsfälle von Nebenwirkungen bis zum 26. Februar. Demnach sollen dem PEI sieben Verdachtsfälle von Myokarditis gemeldet worden sein, die Betroffenen waren zwischen 23 und 89 Jahre alt. Die Herzmuskelentzündungen sollen wenige Stunden bis Tage nach der Impfung aufgetreten sein.

Im Februar hatte das PEI angekündigt, die Verdachtsfälle weiter untersuchen zu wollen. Seitdem hat es aber keine weiteren Informationen dazu veröffentlicht – in den folgenden Sicherheitsberichten fehlten sogar die Hinweise auf Herzmuskelentzündungen als mögliche Nebenwirkungen. Wie viele Verdachtsfälle auf Myokarditis dem Institut bis heute gemeldet wurden, teilte das PEI auf Anfrage des RedaktionsNetzwerks Deutschland nicht mit. Laut Pressestelle des PEI wolle man bei neuen Erkenntnissen über Herzmuskelentzündungen als Nebenwirkungen des BioNTech/Pfizer-Impfstoffs "zeitnah" informieren. 

Der US-Pharmakonzern Pfizer dementierte gegenüber der Nachrichtenagentur Reuters einen Zusammenhang zwischen dem Impfstoff und den aufgetretenen Herzmuskelentzündungen.

Es gebe zum gegenwärtigen Zeitpunkt "keinen Beweis dafür, dass in Verbindung mit dem BioNTech/Pfizer-Impfstoff ein Risiko von Myokarditis besteht".

Eine Verbindung zwischen Erkrankung und Impfstoff zu bestimmen sei zudem schwierig, weil Myokarditis oft ohne Komplikationen ablaufe und durch eine Vielzahl von Viren verursacht werden könne. Auch sei eine ähnliche Anzahl von Fällen in den vergangenen Jahren gemeldet worden.

https://www.internetz-zeitung.eu/6548-der-moderna-impfstoff-boss-zaks-packte-schon-2017-ueber-die-wahren-ziele-der-gentechnik-impfung-aus

RNA Gentechnik- Impf-Boss: Wir hacken den genetischen Code des Lebens

Der Moderna Impfstoff-Boss Zaks packte schon 2017 über die wahren Ziele der Gentechnik-Impfung aus

Diese TED Konferenz von 2017 mit Impfstoff-Moderna-Boss Tal Zak ist in einem Video festgehalten, dass auch die wirkliche Funktion der Messenger RNA Impfstoffe erläutert . Es soll das Betriebssystem des Menschen entschlüsselt und auch umgeschrieben bzw verändert/ editiert werden können.

Zentrale Angriffsziel des Vakzins ist dabei das Protein der  menschlichen Zellen. 

Dr. Tal Zaks, Chief Medical Officer bei Moderna Inc., erklärte in einem TED-Vortrag 2017, wie der mRNA-Impfstoff des Unternehmens funktionieren soll.

In den letzten 30 Jahren sagte er: „Wir haben diese phänomenale digitale wissenschaftliche Revolution erlebt, und ich bin heute hier, um Ihnen zu sagen, dass wir tatsächlich die Software des Lebens hacken und dass sie unsere Denkweise  über  Prävention und Behandlung von Krankheiten komplett verändert.

“ Er fuhr fort zu erklären [siehe Video unten], dass der menschliche Körper aus Organen und Organe aus Zellen bestehen.

https://www.youtube.com/watch?v=FU-cqTNQhMM

"In jeder Zelle gibt es dieses RNA Gensequenz, kurz Messenger-RNA oder mRNA genannt, das die kritischen Informationen von der DNA in unseren Genen an das Protein überträgt, aus dem wir alle bestehen."

Zentral ist also das PROTEIN und dazu kommen wir später noch zu den Prion-Krankheiten, die laut Feststellung mancher Virologen eine Folge der Gentechnik Impfung sein können.  

Dazu gehören Krankheiten wie Alzheimer, die Jakob-Kreuzfeldt-Krankheit, BSE Rinderwahn und Zerstörungen des  vegetativen Nervensystems durch diese Impfung.  Aber das thematisiert der Moderna Boss natürlich nicht .  

Er beschäftigt sich alleine mit angeblichen Errungenschaften durch die Gentechnik-Impfung, die die Software des Lebens und somit das menschliche Betriebssystem manipulieren kann. Er fährt mit der technischen Erklärung  lieber fort.  

Dies sind die kritischen Informationen, die bestimmen, was die Zelle tun wird.

Wir betrachten es also als Betriebssystem. "Wenn Sie das ändern könnten, wenn Sie eine Codezeile einführen oder eine Codezeile ändern  bzw. umschreiben können, stellt sich heraus, dass dies tiefgreifende Auswirkungen auf alles haben kann, von der einfachen Grippe bis hin zum Krebs."

Ich berichtete am 4. Februar, dass Moderna seinen neuen Impfstoff als „Computer-Betriebssystem“ beschreibt, aber  viele Kritiker waren sich damals nicht bewusst, dass Zaks vor drei Jahren darüber gesprochen hatte, das die Lügen der Medien des Establishments verschweigen, dass sich mRNA-Impfstoffe ändern und den genetischen Codes des Menschen manipulieren  können.

Er könnte nicht klarer sein, als er sagte:

"Wir hacken tatsächlich die Software des Lebens."

Zaks betonte, dass sein Unternehmen 2017 an einem Impfstoff arbeite, der sich nicht wie ein früher hergestellter Impfstoff verhalten würde.

"Stellen Sie sich vor, wir würden dem Patienten nicht das Protein eines Virus geben, sondern ihm Anweisungen geben, wie das Protein hergestellt werden kann und wie der Körper seinen eigenen Impfstoff herstellen kann", sagte er.

Zaks sagte, es habe Jahrzehnte gedauert, um das menschliche Genom zu sequenzieren, was 2003 erreicht wurde:

"Und jetzt können wir es in einer Woche tun."

2017 enthüllte er die Pläne seines Unternehmens, individuelle Krebsimpfstoffe herzustellen, die auf die Bedürfnisse einzelner Krebspatienten zugeschnitten sind, "weil jeder Krebs anders ist".

Interessanterweise ist eine der potentiell katastrophalsten Nebenwirkungen des mRNA-Impfstoffs seine Wechselwirkung mit Krebszellen.

Laut einer Studie des Sloan Kettering Cancer Center in New York City neigt die mRNA dazu, tumorsuppressive Proteine ​​zu inaktivieren, was bedeutet, dass sie das Wachstum bereits vorhandener Krebszellen fördern kann.

Sowohl die Moderna- als auch die Pfizer-Injektion sind experimentelle mRNA-Impfstoffe.

Die FDA hat diesen Injektionen nur die Genehmigung zur Notfallverwendung (Emergency Use Authorization, EUA) erteilt und sie werden bis 2023 in Gerichtsverfahren verbleiben.

Regierung, Medien und Pharmakonzerne fördern sie jedoch alle, als ob sie garantiert sicher wären.

Diese systemische Täuschung wird meiner Meinung nach im Rückspiegel der Geschichte als eine der rücksichtslosesten Handlungen des medizinischen Verrats beurteilt, die jemals gegen die Menschheit begangen wurden.

Wenn dieser sogenannte Impfstoff das Wachstum von Krebs beschleunigt, denken Sie an die Möglichkeiten aus rein geschäftlicher Sicht.

Basierend auf den Vorhersagen von Dr. Zaks, der die Entwicklung des Impfstoffs beaufsichtigte, der jetzt Millionen von Menschen weltweit verabreicht wird, könnten dieselben Big Pharma-Unternehmen, die möglicherweise mit einem Impfstoff Krebs verursachen könnten, später mit einem anderen Impfstoff vorankommen, der die Heilung für diesen Impfstoff  gegen Krebs anbietet.

Wenn Sie der CEO eines Mega-Pharmakonzerns sind, das profitorientierten Wall Street-Aktionären verantwortlich ist , ist das eine brillante Strategie!

Aber ist es aus medizinischer Sicht ethisch? Das ist eine Frage, die niemand stellt.

Während ich Dr. Zaks zuhöre, wie er die Errungenschaften seines Unternehmens bei der Entwicklung des mRNA-Impfstoffs darlegt, muss ich mir überlegen, wie unglaublich arrogant das klingt.

Das Wissenschaftler glauben, sie könnten den genetischen Code umschreiben [seine Worte sind nicht meine für alle da draußen, die immer noch nicht glauben, dass diese mRNA-Impfstoffe den genetischen Code ändern, nur weil ein 'Faktenprüfer' sagt, dass sie dies nicht tun], weil sie glauben, dass sie sich verbessern können.  Das in MillionenJahren Evolution entstandene  Erbgut einer Person betritt gefährliches Gebiet.

Wer wird garantieren, dass sie ein Problem nicht beheben und etwas viel Schlimmeres schaffen?

Zaks schloss seine Rede 2017 mit den folgenden Worten ab."Wenn Sie darüber nachdenken, was es ist, versuchen wir es zu tun.

Wir haben Informationen und unser Verständnis dieser Informationen und wie diese Informationen in einer Zelle übertragen werden, und wir haben unser Verständnis der Medizin und der Herstellung von Medikamenten übernommen und wir verschmelzen die beiden. Wir betrachten es als Informationstherapie. “

Informationstherapie. Genau wie ein Computer-Software-Code.

Diese Wissenschaftler glauben fest daran, dass der menschliche Körper nichts anderes als eine Maschine ist, die gemäß den Anweisungen einiger Programmierer gehackt und neu angeordnet werden kann.

Die gleiche bahnbrechende Natur dieser Forschung, die einige begeistert, ist das, was andere entsetzt.

Das Erbgut einer Person ist, wie Dr. Zak sagte, "die Software des Lebens".

Wenn dies zutrifft, wer sollte dann die ultimative Autorität über den genetischen Softwarecode jedes Menschen sein? Wenn wir wirklich in einer freien Gesellschaft leben, wäre es nicht naheliegend, dass wir eine energische Debatte darüber führen möchten, wie diese Frage zu beantworten ist? Sollte es nicht das Hauptthema sein, das im Kongress und in den Medien diskutiert wird? Stattdessen darf niemand diese Fragen stellen, ohne bedroht, zensiert, zurechtgewiesen oder entstellt zu werden. Mitglieder der Unternehmensmedien, die es wagen, die Frage anzusprechen, werden entlassen.

Im Gegensatz zu dem, was einige Wissenschaftler glauben, sind wir keine Maschinen.

Auch andere Virologen sehen eine Zusammenhang zwischen RNA Impfstoff und DNA Proteinen, der bisher immer  kategorisch bestritten wurde. 

In Dr. Bart Classens Forschungsbericht wurde der Pfizer COVID-19-Impfstoff auf das Potenzial untersucht, bei Impfstoffempfängern auf Prionen basierende Krankheiten auszulösen . "Prion" ist die Abkürzung für "proteinhaltiges infektiöses Partikel", da es sich selbst vermehren und seine Konformation auf andere Proteine ​​übertragen kann.

Der von Experten begutachtete Forschungsartikel sagt in Dr. Bart Classens et al. , Arbeit:

"Die RNA-Sequenz des Impfstoffs sowie die auf das Spike-Protein gerichtete Wechselwirkung wurden auf das Potenzial analysiert, intrazelluläre RNA-Bindungsproteine ​​TAR-DNA-Bindungsprotein (TDP-43) und Fused in Sarcoma (FUS) in ihre pathologischen Prionkonformationen umzuwandeln."

Mit anderen Worten, verbinden sich RNA-basierte Impfstoffe mit DNA-bindendem Protein und verursachen potenzielle mittel- und langfristige degenerative Erkrankungen?

Laut Dr. Classen weisen die Ergebnisse darauf hin, dass der RNA-basierte Impfstoff spezifische Sequenzen aufweist, die pathologische Prionkonformationen induzieren können.

Darüber hinaus kann das durch die Translation der Impfstoff-RNA erzeugte Spike-Protein interzelluläre Wechselwirkungen hervorrufen, die ALS, frontale temporale Lobar-Degeneration, Alzheimer-Krankheit und andere neurologische degenerative Erkrankungen verursachen.

Es kann auch 3 bis 4 Jahre später Diabetes und Immunitätsstörungen verursachen.

Und gerade das Problem mit den Prionen heben einige Virologen hervor.

https://internetz-zeitung.eu/6501-man-sollte-sich-vor-dieser-schaedlichen-gentechnik-in-acht-nehmen

Eine ebenso schreckliche Wahrheit, die Verfolgung eines parallelen Ziels, wurde gerade von Dr. J. Bart Classen , MD, Classen Immunotherapies, Inc., enthüllt .

https://www.globalresearch.ca/beware-rna-based-potentially-serious-injury-causing-vaccines-pfizer-moderna-others/5738599

Er veröffentlichte (18. Januar 2021) ein von Experten begutachtetes Forschungspapier mit dem Titel  „COVID-19-RNA-basierte Impfstoffe und das Risiko von Prionkrankheiten “ für die SCIVISION-Veröffentlichung „Microbiology & Infectious Diseases (ISSN 2639-9458) - (siehe dies ) ist die weltweit führende, von Experten begutachtete Open-Access-Zeitschrift, die Artikel zu allen Aspekten der Prävention, Diagnose und Behandlung von Infektionskrankheiten behandelt und die Themen Epidemiologie, klinische Diagnose, Behandlung und Kontrolle von Infektionskrankheiten behandelt.

https://internetz-zeitung.eu/6543-neue-studie-pfizer-gentechnik-impfung-bewirkt-alzheimer

Der krebserregendes  PEG-Plastik-Gift enthaltene Pfizer Gentechnik Impfstoff stellt offensichtlich nicht nur einen massiven Angriff auf unser Immunsystem dar  und bedeutet  zudem nicht nur einen massiven Angriff auf unser Nervensystem - vielmehr spielt er mit dem Körper offenbar "russisches Roulette".  

In einem schockierenden neuen Bericht über die COVID-19-Impfstoffe wurde entdeckt, dass der Pfizer-Coronavirus-Impfstoff langfristige gesundheitliche Auswirkungen haben kann, die zuvor nicht bekannt gegeben wurden, einschließlich „ALS, Alzheimer und anderer neurologischer degenerativer Erkrankungen“.

"Die aktuellen RNA-basierten SARSCoV-2-Impfstoffe wurden in den USA mithilfe einer Notfallzulassung ohne umfangreiche Langzeitsicherheitstests zugelassen", heißt es in dem Bericht.

"In diesem Artikel wurde der Pfizer COVID-19-Impfstoff auf das Potenzial untersucht, bei Impfstoffempfängern eine auf Prionen basierende Krankheit auszulösen." 

Prion-basierte Krankheiten sind laut CDC eine Form von neurodegenerativen Erkrankungen, was bedeutet, dass der Pfizer-Impfstoff möglicherweise langfristige Schäden und negative Auswirkungen auf die Gesundheit des Gehirns verursacht.

Klicken Sie unten, um auf den Forschungsartikel von J. Bart Classen MD zuzugreifen

Wir sind Menschen mit Körpern, Seelen und freien Willen. Jeder, der versucht, die Annahme einer experimentellen Behandlung zur Veränderung des Gens zu verlangen, verstößt gegen die internationalen Nürnberger Codes, die die Einwilligung einer experimentellen Behandlung in Kenntnis der Sachlage erfordern.

https://internetz-zeitung.eu/6547-dr-tal-zaks-the-chief-medical-officer-at-moderna-inc-explained-in-a-2017-ted-talk-how-the-company-

Nachschlag  Pfizer Gentechnik-Impfung erzeugt Alzheimer 

 https://internetz-zeitung.eu/6543-neue-studie-pfizer-gentechnik-impfung-bewirkt-alzheimer?fbclid=IwAR3ZptmwY-5V_EcYlPgPoAIB2rCjwPEWE3IU3zp8Fe0VTW6EfFZfu_F1tfg

Neue Studie: Pfizer Gentechnik-Impfung bewirkt Alzheimer

In Israel kam es vielfach zu einer Herzmuskelentzündung durch den Pfizer Impfstoff 

Der krebserregendes  PEG-Plastik-Gift enthaltene Pfizer Gentechnik Impfstoff stellt offensichtlich nicht nur einen massiven Angriff auf unser Immunsystem dar  und bedeutet  zudem nicht nur einen massiven Angriff auf unser Nervensystem - vielmehr spielt er mit dem Körper offenbar "russisches Roulette".  

In einem schockierenden neuen Bericht über die COVID-19-Impfstoffe wurde entdeckt, dass der Pfizer-Coronavirus-Impfstoff langfristige gesundheitliche Auswirkungen haben kann, die zuvor nicht bekannt gegeben wurden, einschließlich „ALS, Alzheimer und anderer neurologischer degenerativer Erkrankungen“.

Weiter im Link ...

https://scivisionpub.com/pdfs/covid19-rna-based-vaccines-and-the-risk-of-prion-disease-1503.pdf

 

RNA Gentechnik- Impf-Boss: Wir hacken den genetischen Code des Lebens

Der Moderna Impfstoff-Boss Zaks packte schon 2017 über die wahren Ziele der Gentechnik-Impfung aus

Diese TED Konferenz von 2017 mit Impfstoff-Moderna-Boss Tal Zak ist in einem Video festgehalten, dass auch die wirkliche Funktion der Messenger RNA Impfstoffe erläutert . Es soll das Betriebssystem des Menschen entschlüsselt und auch umgeschrieben bzw verändert/ editiert werden können.

Zentrale Angriffsziel des Vakzins ist dabei das Protein der  menschlichen Zellen. 

Dr. Tal Zaks, Chief Medical Officer bei Moderna Inc., erklärte in einem TED-Vortrag 2017, wie der mRNA-Impfstoff des Unternehmens funktionieren soll.

In den letzten 30 Jahren sagte er: „Wir haben diese phänomenale digitale wissenschaftliche Revolution erlebt, und ich bin heute hier, um Ihnen zu sagen, dass wir tatsächlich die Software des Lebens hacken und dass sie unsere Denkweise  über  Prävention und Behandlung von Krankheiten komplett verändert.

“ Er fuhr fort zu erklären [siehe Video unten], dass der menschliche Körper aus Organen und Organe aus Zellen bestehen.

https://www.youtube.com/watch?v=FU-cqTNQhMM

"In jeder Zelle gibt es dieses RNA Gensequenz, kurz Messenger-RNA oder mRNA genannt, das die kritischen Informationen von der DNA in unseren Genen an das Protein überträgt, aus dem wir alle bestehen."

Zentral ist also das PROTEIN und dazu kommen wir später noch zu den Prion-Krankheiten, die laut Feststellung mancher Virologen eine Folge der Gentechnik Impfung sein können.  

Dazu gehören Krankheiten wie Alzheimer, die Jakob-Kreuzfeldt-Krankheit, BSE Rinderwahn und Zerstörungen des  vegetativen Nervensystems durch diese Impfung.  Aber das thematisiert der Moderna Boss natürlich nicht .  

Er beschäftigt sich alleine mit angeblichen Errungenschaften durch die Gentechnik-Impfung, die die Software des Lebens und somit das menschliche Betriebssystem manipulieren kann. Er fährt mit der technischen Erklärung  lieber fort.  

Dies sind die kritischen Informationen, die bestimmen, was die Zelle tun wird.

Wir betrachten es also als Betriebssystem. "Wenn Sie das ändern könnten, wenn Sie eine Codezeile einführen oder eine Codezeile ändern  bzw. umschreiben können, stellt sich heraus, dass dies tiefgreifende Auswirkungen auf alles haben kann, von der einfachen Grippe bis hin zum Krebs."

Ich berichtete am 4. Februar, dass Moderna seinen neuen Impfstoff als „Computer-Betriebssystem“ beschreibt, aber  viele Kritiker waren sich damals nicht bewusst, dass Zaks vor drei Jahren darüber gesprochen hatte, das die Lügen der Medien des Establishments verschweigen, dass sich mRNA-Impfstoffe ändern und den genetischen Codes des Menschen manipulieren  können.

Er könnte nicht klarer sein, als er sagte:

"Wir hacken tatsächlich die Software des Lebens."

Zaks betonte, dass sein Unternehmen 2017 an einem Impfstoff arbeite, der sich nicht wie ein früher hergestellter Impfstoff verhalten würde.

"Stellen Sie sich vor, wir würden dem Patienten nicht das Protein eines Virus geben, sondern ihm Anweisungen geben, wie das Protein hergestellt werden kann und wie der Körper seinen eigenen Impfstoff herstellen kann", sagte er.

Zaks sagte, es habe Jahrzehnte gedauert, um das menschliche Genom zu sequenzieren, was 2003 erreicht wurde:

"Und jetzt können wir es in einer Woche tun."

2017 enthüllte er die Pläne seines Unternehmens, individuelle Krebsimpfstoffe herzustellen, die auf die Bedürfnisse einzelner Krebspatienten zugeschnitten sind, "weil jeder Krebs anders ist".

Interessanterweise ist eine der potentiell katastrophalsten Nebenwirkungen des mRNA-Impfstoffs seine Wechselwirkung mit Krebszellen.

Laut einer Studie des Sloan Kettering Cancer Center in New York City neigt die mRNA dazu, tumorsuppressive Proteine ​​zu inaktivieren, was bedeutet, dass sie das Wachstum bereits vorhandener Krebszellen fördern kann.

Sowohl die Moderna- als auch die Pfizer-Injektion sind experimentelle mRNA-Impfstoffe.

Die FDA hat diesen Injektionen nur die Genehmigung zur Notfallverwendung (Emergency Use Authorization, EUA) erteilt und sie werden bis 2023 in Gerichtsverfahren verbleiben.

Regierung, Medien und Pharmakonzerne fördern sie jedoch alle, als ob sie garantiert sicher wären.

Diese systemische Täuschung wird meiner Meinung nach im Rückspiegel der Geschichte als eine der rücksichtslosesten Handlungen des medizinischen Verrats beurteilt, die jemals gegen die Menschheit begangen wurden.

Wenn dieser sogenannte Impfstoff das Wachstum von Krebs beschleunigt, denken Sie an die Möglichkeiten aus rein geschäftlicher Sicht.

Basierend auf den Vorhersagen von Dr. Zaks, der die Entwicklung des Impfstoffs beaufsichtigte, der jetzt Millionen von Menschen weltweit verabreicht wird, könnten dieselben Big Pharma-Unternehmen, die möglicherweise mit einem Impfstoff Krebs verursachen könnten, später mit einem anderen Impfstoff vorankommen, der die Heilung für diesen Impfstoff  gegen Krebs anbietet.

Wenn Sie der CEO eines Mega-Pharmakonzerns sind, das profitorientierten Wall Street-Aktionären verantwortlich ist , ist das eine brillante Strategie!

Aber ist es aus medizinischer Sicht ethisch? Das ist eine Frage, die niemand stellt.

Während ich Dr. Zaks zuhöre, wie er die Errungenschaften seines Unternehmens bei der Entwicklung des mRNA-Impfstoffs darlegt, muss ich mir überlegen, wie unglaublich arrogant das klingt.

Das Wissenschaftler glauben, sie könnten den genetischen Code umschreiben [seine Worte sind nicht meine für alle da draußen, die immer noch nicht glauben, dass diese mRNA-Impfstoffe den genetischen Code ändern, nur weil ein 'Faktenprüfer' sagt, dass sie dies nicht tun], weil sie glauben, dass sie sich verbessern können.  Das in MillionenJahren Evolution entstandene  Erbgut einer Person betritt gefährliches Gebiet.

Wer wird garantieren, dass sie ein Problem nicht beheben und etwas viel Schlimmeres schaffen?

Zaks schloss seine Rede 2017 mit den folgenden Worten ab."Wenn Sie darüber nachdenken, was es ist, versuchen wir es zu tun.

Wir haben Informationen und unser Verständnis dieser Informationen und wie diese Informationen in einer Zelle übertragen werden, und wir haben unser Verständnis der Medizin und der Herstellung von Medikamenten übernommen und wir verschmelzen die beiden. Wir betrachten es als Informationstherapie. “

Informationstherapie. Genau wie ein Computer-Software-Code.

Diese Wissenschaftler glauben fest daran, dass der menschliche Körper nichts anderes als eine Maschine ist, die gemäß den Anweisungen einiger Programmierer gehackt und neu angeordnet werden kann.

Die gleiche bahnbrechende Natur dieser Forschung, die einige begeistert, ist das, was andere entsetzt.

Das Erbgut einer Person ist, wie Dr. Zak sagte, "die Software des Lebens".

Wenn dies zutrifft, wer sollte dann die ultimative Autorität über den genetischen Softwarecode jedes Menschen sein? Wenn wir wirklich in einer freien Gesellschaft leben, wäre es nicht naheliegend, dass wir eine energische Debatte darüber führen möchten, wie diese Frage zu beantworten ist? Sollte es nicht das Hauptthema sein, das im Kongress und in den Medien diskutiert wird? Stattdessen darf niemand diese Fragen stellen, ohne bedroht, zensiert, zurechtgewiesen oder entstellt zu werden. Mitglieder der Unternehmensmedien, die es wagen, die Frage anzusprechen, werden entlassen.

Im Gegensatz zu dem, was einige Wissenschaftler glauben, sind wir keine Maschinen.

Auch andere Virologen sehen eine Zusammenhang zwischen RNA Impfstoff und DNA Proteinen, der bisher immer  kategorisch bestritten wurde. 

In Dr. Bart Classens Forschungsbericht wurde der Pfizer COVID-19-Impfstoff auf das Potenzial untersucht, bei Impfstoffempfängern auf Prionen basierende Krankheiten auszulösen . "Prion" ist die Abkürzung für "proteinhaltiges infektiöses Partikel", da es sich selbst vermehren und seine Konformation auf andere Proteine ​​übertragen kann.

Der von Experten begutachtete Forschungsartikel sagt in Dr. Bart Classens et al. , Arbeit:

"Die RNA-Sequenz des Impfstoffs sowie die auf das Spike-Protein gerichtete Wechselwirkung wurden auf das Potenzial analysiert, intrazelluläre RNA-Bindungsproteine ​​TAR-DNA-Bindungsprotein (TDP-43) und Fused in Sarcoma (FUS) in ihre pathologischen Prionkonformationen umzuwandeln."

Mit anderen Worten, verbinden sich RNA-basierte Impfstoffe mit DNA-bindendem Protein und verursachen potenzielle mittel- und langfristige degenerative Erkrankungen?

Laut Dr. Classen weisen die Ergebnisse darauf hin, dass der RNA-basierte Impfstoff spezifische Sequenzen aufweist, die pathologische Prionkonformationen induzieren können.

Darüber hinaus kann das durch die Translation der Impfstoff-RNA erzeugte Spike-Protein interzelluläre Wechselwirkungen hervorrufen, die ALS, frontale temporale Lobar-Degeneration, Alzheimer-Krankheit und andere neurologische degenerative Erkrankungen verursachen.

Es kann auch 3 bis 4 Jahre später Diabetes und Immunitätsstörungen verursachen.

Und gerade das Problem mit den Prionen heben einige Virologen hervor.

https://internetz-zeitung.eu/6501-man-sollte-sich-vor-dieser-schaedlichen-gentechnik-in-acht-nehmen

Eine ebenso schreckliche Wahrheit, die Verfolgung eines parallelen Ziels, wurde gerade von Dr. J. Bart Classen , MD, Classen Immunotherapies, Inc., enthüllt .

https://www.globalresearch.ca/beware-rna-based-potentially-serious-injury-causing-vaccines-pfizer-moderna-others/5738599

Er veröffentlichte (18. Januar 2021) ein von Experten begutachtetes Forschungspapier mit dem Titel  „COVID-19-RNA-basierte Impfstoffe und das Risiko von Prionkrankheiten “ für die SCIVISION-Veröffentlichung „Microbiology & Infectious Diseases (ISSN 2639-9458) - (siehe dies ) ist die weltweit führende, von Experten begutachtete Open-Access-Zeitschrift, die Artikel zu allen Aspekten der Prävention, Diagnose und Behandlung von Infektionskrankheiten behandelt und die Themen Epidemiologie, klinische Diagnose, Behandlung und Kontrolle von Infektionskrankheiten behandelt.

https://internetz-zeitung.eu/6543-neue-studie-pfizer-gentechnik-impfung-bewirkt-alzheimer

Der krebserregendes  PEG-Plastik-Gift enthaltene Pfizer Gentechnik Impfstoff stellt offensichtlich nicht nur einen massiven Angriff auf unser Immunsystem dar  und bedeutet  zudem nicht nur einen massiven Angriff auf unser Nervensystem - vielmehr spielt er mit dem Körper offenbar "russisches Roulette".  

In einem schockierenden neuen Bericht über die COVID-19-Impfstoffe wurde entdeckt, dass der Pfizer-Coronavirus-Impfstoff langfristige gesundheitliche Auswirkungen haben kann, die zuvor nicht bekannt gegeben wurden, einschließlich „ALS, Alzheimer und anderer neurologischer degenerativer Erkrankungen“.

"Die aktuellen RNA-basierten SARSCoV-2-Impfstoffe wurden in den USA mithilfe einer Notfallzulassung ohne umfangreiche Langzeitsicherheitstests zugelassen", heißt es in dem Bericht.

"In diesem Artikel wurde der Pfizer COVID-19-Impfstoff auf das Potenzial untersucht, bei Impfstoffempfängern eine auf Prionen basierende Krankheit auszulösen." 

Prion-basierte Krankheiten sind laut CDC eine Form von neurodegenerativen Erkrankungen, was bedeutet, dass der Pfizer-Impfstoff möglicherweise langfristige Schäden und negative Auswirkungen auf die Gesundheit des Gehirns verursacht.

Klicken Sie unten, um auf den Forschungsartikel von J. Bart Classen MD zuzugreifen

Wir sind Menschen mit Körpern, Seelen und freien Willen. Jeder, der versucht, die Annahme einer experimentellen Behandlung zur Veränderung des Gens zu verlangen, verstößt gegen die internationalen Nürnberger Codes, die die Einwilligung einer experimentellen Behandlung in Kenntnis der Sachlage erfordern.

https://internetz-zeitung.eu/6547-dr-tal-zaks-the-chief-medical-officer-at-moderna-inc-explained-in-a-2017-ted-talk-how-the-company-

Nachschlag  Pfizer Gentechnik-Impfung erzeugt Alzheimer 

 https://internetz-zeitung.eu/6543-neue-studie-pfizer-gentechnik-impfung-bewirkt-alzheimer?fbclid=IwAR3ZptmwY-5V_EcYlPgPoAIB2rCjwPEWE3IU3zp8Fe0VTW6EfFZfu_F1tfg

Neue Studie: Pfizer Gentechnik-Impfung bewirkt Alzheimer

In Israel kam es vielfach zu einer Herzmuskelentzündung durch den Pfizer Impfstoff 

Der krebserregendes  PEG-Plastik-Gift enthaltene Pfizer Gentechnik Impfstoff stellt offensichtlich nicht nur einen massiven Angriff auf unser Immunsystem dar  und bedeutet  zudem nicht nur einen massiven Angriff auf unser Nervensystem - vielmehr spielt er mit dem Körper offenbar "russisches Roulette".  

In einem schockierenden neuen Bericht über die COVID-19-Impfstoffe wurde entdeckt, dass der Pfizer-Coronavirus-Impfstoff langfristige gesundheitliche Auswirkungen haben kann, die zuvor nicht bekannt gegeben wurden, einschließlich „ALS, Alzheimer und anderer neurologischer degenerativer Erkrankungen“.

Weiter im Link ...

https://scivisionpub.com/pdfs/covid19-rna-based-vaccines-and-the-risk-of-prion-disease-1503.pdf

 

Moderna’s top scientist: ‘We are actually hacking the software of life’

Dr. Tal Zaks, the chief medical officer at Moderna Inc., explained in a 2017 TED talk how the company’s mRNA vaccine was designed to work.

Over the last 30 years, he said, “we’ve been living this phenomenal digital scientific revolution, and I’m here today to tell you, that we are actually hacking the software of life, and that it’s changing the way we think about prevention and treatment of disease.”

He went on to explain [see video below] that the human body is made up of organs and organs are made up of cells.

 https://www.youtube.com/watch?v=FU-cqTNQhMM

“In every cell there’s this thing called messenger RNA or mRNA for short, that transmits the critical information from the DNA in our genes to the protein, which is really the stuff we’re all made out of. This is the critical information that determines what the cell will do. So we think about it as an operating system.

“So if you could change that, if you could introduce a line of code, or change a line of code, it turns out, that has profound implications for everything, from the flu to cancer.” 

reported on Feb. 4 that Moderna describes its new vaccine as “a computer operating system” but I was not aware at that time that Zaks had spoken three years ago about this, totally debunking the establishment media’s lie that mRNA vaccines don’t alter your genetic code.

He could not be more clear when he said “We are actually hacking the software of life.”

Zaks stressed that in 2017 his company was working on a vaccine that would not act like any previous vaccine ever created.

“Imagine if instead of giving [the patient] the protein of a virus, we gave them the instructions on how to make the protein, how the body can make its own vaccine,” he said.

Zaks said it took decades to sequence the human genome, which was accomplished in 2003, “And now we can do it in a week.”

He proceeded to reveal, in 2017, his company’s plans to make individual cancer vaccines, tailored to the needs of individual cancer patients, “because every cancer is different.”

Interestingly, one of the most potentially catastrophic side effects of the mRNA vaccine is its interaction with cancer cells. According to a study at New York City-based Sloan Kettering Cancer Center, the mRNA has a tendency to inactivate tumor-suppressing proteins, meaning it can promote the growth of already existing cancer cells.

Both the Moderna and Pfizer injections are experimental mRNA vaccines. The FDA has only granted these injections Emergency Use Authorization [EUA] and they will remain in trials through 2023, yet the government, media and corporations are all promoting them as though they are guaranteed safe.

This systemic deception will, in my opinion, end up being judged in the rear-view mirror of history as one of the most reckless acts of medical treachery ever committed against the human race.

If this so-called vaccine does accelerate the growth of cancer, think of the possibilities from a purely business point of view.  

Based on the predictions of Dr. Zaks, who oversaw the creation of the vaccine now being given to millions of people worldwide, the same Big Pharma companies that could potentially give people cancer with one vaccine could step forward later with another vaccine offering the cure for cancer. If you are the CEO of a mega pharmaceutical who answers to profit-driven Wall Street shareholders, that’s a brilliant strategy!

But is it ethical from a medical point of view? That’s a question nobody is asking.

As I listen to Dr. Zaks lay out the achievements of his company in creating the mRNA vaccine, I cannot help but think of how incredibly arrogant it sounds. That scientists think they can rewrite the genetic code [his words not mine for all you out there who still don’t believe these mRNA vaccines change the genetic code just because some ‘fact checker’ says they don’t], believing they can improve on a person’s God-given genetic makeup is entering dangerous territory. Who’s to say they won’t correct one problem and create something far worse?

Zaks wrapped up his 2017 speech with the following words.

“If you think about what it is we’re trying to do. We’ve taken information and our understanding of that information and how that information is transmitted in a cell, and we’ve taken our understanding of medicine and how to make drugs, and we’re fusing the two. We think of it as information therapy.”

Information therapy. Just like a computer software code.

These scientists truly believe that the human body is nothing more than a machine that can be hacked into and reordered according to some programmer’s instructions.

The same ground-breaking nature of this research that excites some, is what horrifies others.

A person’s genetic makeup is, as Dr. Zak said, “the software of life.”

If this is true, then who should be the ultimate authority over each human being’s genetic software code? If we truly live in a free society, wouldn’t it stand to reason that we would want to have an energetic debate over how to answer that question? Shouldn’t it be the number-one issue being debated in Congress and the media? Instead, nobody is allowed to even ask these questions without being threatened, censored, rebuked, deplatformed. Members of the corporate media who dare broach the question get fired.

Contrary to what some scientists believe, we are not machines. We are human beings with bodies, souls and free wills. Anyone who tries to mandate the acceptance of an experimental gene-altering treatment is going against the international Nuremberg Codes, which require informed consent of any experimental treatment.

Dear readers: Please do not allow your employer, your government, your family, your friends or anyone else to intimidate you, or in any way try to persuade you, to accept this experimental treatment if you do not want it. You are your own health authority, period. If your employer threatens you with termination for rejecting this injection, please contact an attorney. The Rutherford Institute, headed up by civil rights attorney John Whitehead, is one good option. Others include Mat Staver’s Liberty Counsel.

 Zusammenfassung auf deutsch 

Dr. Tal Zaks, Chief Medical Officer bei Moderna Inc., erklärte in einem TED-Vortrag 2017, wie der mRNA-Impfstoff des Unternehmens funktionieren soll. In den letzten 30 Jahren sagte er: „Wir haben diese phänomenale digitale wissenschaftliche Revolution erlebt, und ich bin heute hier, um Ihnen zu sagen, dass wir tatsächlich die Software des Lebens hacken und dass sie unsere Denkweise verändert Prävention und Behandlung von Krankheiten.

“ Er fuhr fort zu erklären [siehe Video unten], dass der menschliche Körper aus Organen und Organe aus Zellen bestehen.

https://www.youtube.com/watch?v=FU-cqTNQhMM

"In jeder Zelle gibt es dieses RNA Gensequenz, kurz Messenger-RNA oder mRNA genannt, das die kritischen Informationen von der DNA in unseren Genen an das Protein überträgt, aus dem wir alle bestehen."

Zentral ist also das PROTEIN und dazu kommen wir später noch zu den Prion-Krankheiten, die laut Feststellung maancher Virologen eine Folge der Gentechnik Impfung sein kann.  

Dazu gehören Alzheimer, die Jakob-Kreuzfeldt-Krankheit und Zerstörungen des  vegetativen Nervensystems durch diese Impfung.  Aber das thematisiert der Moderna Boss natürlich nicht .  

Er beschäftigt sich alleine mit angeblichen Errungenschaften durch die Gentechnik-Impfung, die die Software des Lebens udn somit das menschliche Betriebssystem manipulieren kann. Er fährt mit der technischen Erklärung  lieber fort.  

Dies sind die kritischen Informationen, die bestimmen, was die Zelle tun wird. Wir betrachten es also als Betriebssystem. "Wenn Sie das ändern könnten, wenn Sie eine Codezeile einführen oder eine Codezeile ändern könnten, stellt sich heraus, dass dies tiefgreifende Auswirkungen auf alles haben kann, von der Grippe bis zum Krebs."

Ich berichtete am 4. Februar, dass Moderna seinen neuen Impfstoff als „Computer-Betriebssystem“ beschreibt, aber  viele Kritiker waren sich damals nicht bewusst, dass Zaks vor drei Jahren darüber gesprochen hatte, das die Lügen der Medien des Establishments verschweigen, dass sich mRNA-Impfstoffe ändern und den genetischen Codes des Menschen können.

Er könnte nicht klarer sein, als er sagte:

"Wir hacken tatsächlich die Software des Lebens."

Zaks betonte, dass sein Unternehmen 2017 an einem Impfstoff arbeite, der sich nicht wie ein früher hergestellter Impfstoff verhalten würde.

"Stellen Sie sich vor, wir würden dem Patienten nicht das Protein eines Virus geben, sondern ihm Anweisungen geben, wie das Protein hergestellt werden kann und wie der Körper seinen eigenen Impfstoff herstellen kann", sagte er.

Zaks sagte, es habe Jahrzehnte gedauert, um das menschliche Genom zu sequenzieren, was 2003 erreicht wurde:

"Und jetzt können wir es in einer Woche tun."

2017 enthüllte er die Pläne seines Unternehmens, individuelle Krebsimpfstoffe herzustellen, die auf die Bedürfnisse einzelner Krebspatienten zugeschnitten sind, "weil jeder Krebs anders ist".

Interessanterweise ist eine der potentiell katastrophalsten Nebenwirkungen des mRNA-Impfstoffs seine Wechselwirkung mit Krebszellen.

Laut einer Studie des Sloan Kettering Cancer Center in New York City neigt die mRNA dazu, tumorsuppressive Proteine ​​zu inaktivieren, was bedeutet, dass sie das Wachstum bereits vorhandener Krebszellen fördern kann.

Sowohl die Moderna- als auch die Pfizer-Injektion sind experimentelle mRNA-Impfstoffe.

Die FDA hat diesen Injektionen nur die Genehmigung zur Notfallverwendung (Emergency Use Authorization, EUA) erteilt und sie werden bis 2023 in Gerichtsverfahren verbleiben. Regierung, Medien und Unternehmen fördern sie jedoch alle, als ob sie garantiert sicher wären.

Diese systemische Täuschung wird meiner Meinung nach im Rückspiegel der Geschichte als eine der rücksichtslosesten Handlungen des medizinischen Verrats beurteilt, die jemals gegen die Menschheit begangen wurden.

Wenn dieser sogenannte Impfstoff das Wachstum von Krebs beschleunigt, denken Sie an die Möglichkeiten aus rein geschäftlicher Sicht.

Basierend auf den Vorhersagen von Dr. Zaks, der die Entwicklung des Impfstoffs beaufsichtigte, der jetzt Millionen von Menschen weltweit verabreicht wird, könnten dieselben Big Pharma-Unternehmen, die möglicherweise mit einem Impfstoff Krebs verursachen könnten, später mit einem anderen Impfstoff vorankommen, der die Heilung für diesen Impfstoff anbietet Krebs. Wenn Sie der CEO eines Mega-Pharmazeutikums sind, das gewinnorientierten Wall Street-Aktionären antwortet, ist das eine brillante Strategie!

Aber ist es aus medizinischer Sicht ethisch? Das ist eine Frage, die niemand stellt.

Während ich Dr. Zaks zuhöre, wie er die Errungenschaften seines Unternehmens bei der Entwicklung des mRNA-Impfstoffs darlegt, muss ich mir überlegen, wie unglaublich arrogant das klingt. Dass Wissenschaftler glauben, sie könnten den genetischen Code umschreiben [seine Worte sind nicht meine für alle da draußen, die immer noch nicht glauben, dass diese mRNA-Impfstoffe den genetischen Code ändern, nur weil ein 'Faktenprüfer' sagt, dass sie dies nicht tun], weil sie glauben, dass sie sich verbessern können Das von Gott gegebene Erbgut einer Person betritt gefährliches Gebiet. Wer soll sagen, dass sie ein Problem nicht beheben und etwas viel Schlimmeres schaffen?

Zaks schloss seine Rede 2017 mit den folgenden Worten ab."Wenn Sie darüber nachdenken, was es ist, versuchen wir es zu tun. Wir haben Informationen und unser Verständnis dieser Informationen und wie diese Informationen in einer Zelle übertragen werden, und wir haben unser Verständnis der Medizin und der Herstellung von Medikamenten übernommen und wir verschmelzen die beiden. Wir betrachten es als Informationstherapie. “

Informationstherapie. Genau wie ein Computer-Software-Code.

Diese Wissenschaftler glauben fest daran, dass der menschliche Körper nichts anderes als eine Maschine ist, die gemäß den Anweisungen einiger Programmierer gehackt und neu angeordnet werden kann.

Die gleiche bahnbrechende Natur dieser Forschung, die einige begeistert, ist das, was andere entsetzt.

Das Erbgut einer Person ist, wie Dr. Zak sagte, "die Software des Lebens".

Wenn dies zutrifft, wer sollte dann die ultimative Autorität über den genetischen Softwarecode jedes Menschen sein? Wenn wir wirklich in einer freien Gesellschaft leben, wäre es nicht naheliegend, dass wir eine energische Debatte darüber führen möchten, wie diese Frage zu beantworten ist? Sollte es nicht das Hauptthema sein, das im Kongress und in den Medien diskutiert wird? Stattdessen darf niemand diese Fragen stellen, ohne bedroht, zensiert, zurechtgewiesen oder entstellt zu werden. Mitglieder der Unternehmensmedien, die es wagen, die Frage anzusprechen, werden entlassen.

Im Gegensatz zu dem, was einige Wissenschaftler glauben, sind wir keine Maschinen.

Wir sind Menschen mit Körpern, Seelen und freien Willen. Jeder, der versucht, die Annahme einer experimentellen Behandlung zur Veränderung des Gens zu verlangen, verstößt gegen die internationalen Nürnberger Codes, die die Einwilligung einer experimentellen Behandlung in Kenntnis der Sachlage erfordern.

 
 
 
 

Impfstoff-Sterblichkeit steigt um 6000 Prozent

Zahl der Impf-Todesfälle im Vergleich von 1. Quartal 2020  bis zum 1. Quartal 2021

Moderna Boss gesteht, dass die RNA Impfung den genetischen Code des Menschen neu schreiben oder umschreiben bzw. redigieren kann. 

Wie zu erwarten ist, wenn neue experimentelle „Impfstoffe“, die nicht von der FDA  regulär zugelassen sind, die Genehmigung für den Notfall zur Bekämpfung einer über ein Jahr alten „Pandemie“ erhalten, sind die gemeldeten Todesfälle nach den Injektionen dieser  Impfdosen  in den USA inzwischen in die Höhe geschossen und zwar  um mehr als 6000% hier zum Ende des ersten Quartals 2021 im Vergleich zu registrierten Todesfällen nach von der FDA zugelassenen Impfstoffen zum Ende des ersten Quartals 2020.

https://youtu.be/FU-cqTNQhMM   Moderna Boss erklärt wie die mRNA Impfung wirkt 

Moderna boss: mRNA jabs are "rewriting the Genetic Code" we call it "information therapy" (Ted 2017)

Klartext: Der Pharmaboss von Moderna in den USA gibt zu, dass die mRNA Impfung den genetischen Code des Menschen neu schreiben bzw redigieren kann! Er nannte es schon 2017 eine Informationen-Heilbehandlung. Zentral ist wohl der Angriff durch die Impfung auf die Proteine! 

Diese neuen Produkte, von denen viele Ärzte und Wissenschaftler behaupten, dass sie nicht einmal die gesetzliche Definition eines „Impfstoffs “ erfüllen , werden von den Herstellern selbst als „ Betriebssysteme “ bezeichnet, die als „ Software des Lebens “ bezeichnet werden, und sie waren vor COVID 19  für die Anwendung in menschlichen Populationen noch nie zugelassen. 

Es gibt buchstäblich Tausende von Ärzten und Wissenschaftlern auf der ganzen Welt, die sich gegen diese experimentellen Injektionen ausgesprochen haben, einige nennen sie sogar " biologische Massenvernichtungswaffen ".

Zu den Kritikern gehört der Top Virologe Bossche aus Belgien, Dr Bart Claassen aus Manchester, Dr. Seligmann aus Marseille, Dr Dolores Cahill aus Dublin und viele andere Virologen.

Sie alle warnen  vor der Zerstörung des in Millionen Jahren evolutionär natürlich entstandenen Immunsystems durch die Massenimpfungen. Bosche aus Belgien fürchtet gar ein Massensterben, weil nach der Zerstörung der Immunabwehr die kleinste Grippe danach zum Tode führen könne.   

Und gerade das Problem mit den Prionen heben einige Virologen hervor.

https://internetz-zeitung.eu/6501-man-sollte-sich-vor-dieser-schaedlichen-gentechnik-in-acht-nehmen

Eine ebenso schreckliche Wahrheit, die Verfolgung eines parallelen Ziels, wurde gerade von Dr. J. Bart Classen , MD, Classen Immunotherapies, Inc., enthüllt .

https://www.globalresearch.ca/beware-rna-based-potentially-serious-injury-causing-vaccines-pfizer-moderna-others/5738599

Er veröffentlichte (18. Januar 2021) ein von Experten begutachtetes Forschungspapier mit dem Titel  „COVID-19-RNA-basierte Impfstoffe und das Risiko von Prionkrankheiten “ für die SCIVISION-Veröffentlichung „Microbiology & Infectious Diseases (ISSN 2639-9458) - (siehe dies ) ist die weltweit führende, von Experten begutachtete Open-Access-Zeitschrift, die Artikel zu allen Aspekten der Prävention, Diagnose und Behandlung von Infektionskrankheiten behandelt und die Themen Epidemiologie, klinische Diagnose, Behandlung und Kontrolle von Infektionskrankheiten behandelt.

https://internetz-zeitung.eu/6543-neue-studie-pfizer-gentechnik-impfung-bewirkt-alzheimer

Der krebserregendes  PEG-Plastik-Gift enthaltene Pfizer Gentechnik Impfstoff stellt offensichtlich nicht nur einen massiven Angriff auf unser Immunsystem dar  und bedeutet  zudem nicht nur einen massiven Angriff auf unser Nervensystem - vielmehr spielt er mit dem Körper offenbar "russisches Roulette".  

In einem schockierenden neuen Bericht über die COVID-19-Impfstoffe wurde entdeckt, dass der Pfizer-Coronavirus-Impfstoff langfristige gesundheitliche Auswirkungen haben kann, die zuvor nicht bekannt gegeben wurden, einschließlich „ALS, Alzheimer und anderer neurologischer degenerativer Erkrankungen“.

"Die aktuellen RNA-basierten SARSCoV-2-Impfstoffe wurden in den USA mithilfe einer Notfallzulassung ohne umfangreiche Langzeitsicherheitstests zugelassen", heißt es in dem Bericht.

"In diesem Artikel wurde der Pfizer COVID-19-Impfstoff auf das Potenzial untersucht, bei Impfstoffempfängern eine auf Prionen basierende Krankheit auszulösen." 

Prion-basierte Krankheiten sind laut CDC eine Form von neurodegenerativen Erkrankungen, was bedeutet, dass der Pfizer-Impfstoff möglicherweise langfristige Schäden und negative Auswirkungen auf die Gesundheit des Gehirns verursacht.

Klicken Sie unten, um auf den Forschungsartikel von J. Bart Classen MD zuzugreifen

Ihre Stimmen werden in den von der Pharmakontrolle kontrollierten Unternehmensmedien und von Big Tech zensiert.

Die Menschen, die durch diese Injektionen sterben und verletzt werden, sind die Pro-Impfstoff-Personen, die ihre Informationen hauptsächlich aus diesen zensierten Quellen beziehen, die von Wall Street-Milliardären finanziert werden , wie Bill Gates.

Das CDC Vaccine Adverse Event Reporting System (VAERS), eine von der  US-Regierung finanzierte Datenbank , die Verletzungen und Todesfälle erfasst , die durch Impfstoffe verursacht wurden, meldete im ersten Quartal 2020 bis zum 31. März nur 36 Todesfälle, und fast 50% dieser Todesfälle waren es Säuglinge unter 3 Jahren.

Quelle

Da heute, dem Tag, an dem dieser Bericht verfasst und veröffentlicht wird, der letzte Tag im März 2021 ist, liegen uns noch keine vollständigen Statistiken von VAERS zu Verletzungen und Todesfällen nach der Impfung vor.

Aber hier ist, was wir wissen, basierend auf dem, was die CDC bis gestern, 30. März 2021, veröffentlicht hat.

Der letzte Daten-Satz in VAERS wurde letzte Woche am 26. März 2021 veröffentlicht und listete 2050 Todesfälle nach den experimentellen COVID-Injektionen auf. Siehe den Bericht hier .

Einige dieser Todesfälle nach den COVID-Injektionen ereigneten sich jedoch im Dezember 2020, als die Pfizer- und Moderna-Impfungen von der FDA EUAs zugelassen wurden.

Daher haben wir den Bericht für dieses Jahr 2021 erstellt, aus dem wir wissen, dass die Daten nur bis zum 19. März 2021 aktuell sind. Er zeigte 1.754 Todesfälle nach ALLEN Impfstoffen, nicht nur nach den COVID-Injektionen.

Quelle

Beachten Sie, dass 80% dieser registrierten Todesfälle bei Senioren über 65 Jahren auftreten!

Wie ist das NICHT eine nationale Tragödie, die überall Schlagzeilen stehen sollte?

Wie oben erwähnt, wurden ab dem 19. März 2050 Todesfälle nach COVID-Injektionen registriert, darunter jedoch einige Todesfälle im Dezember 2020.

Gestern berichtete die CDC, dass die Zahl der Todesfälle nach COVID-Injektionen jetzt 2.509 beträgt. ( Quelle .)

Dies ist eine Zunahme von 459 Todesfällen gegenüber dem, was die CDC bis zum 19. März über VAERS gemeldet hat. 

1754 plus diese 459 Todesfälle geben uns die Gesamtzahl der Todesfälle bis März 2021 an, die 2.213 betragen. Nach dem nächsten Datenauszug bei VAERS am kommenden Freitag wird diese Zahl jedoch noch weiter zunehmen, wenn wir auch die Todesfälle durch Nicht-COVID-Impfstoffe hinzufügen .

Dies entspricht einer Steigerung von über 6000% gegenüber dem Vorjahr im gleichen Zeitraum.

Der Anstieg der gemeldeten Todesfälle hängt mit Sicherheit mit den neuen experimentellen COVID-Injektionen zusammen, und dennoch ist die Position der CDC und der FDA, dass NICHT EINER dieser Todesfälle mit den COVID-Injektionen zusammenhängt.

Eine Überprüfung der verfügbaren klinischen Informationen, einschließlich Sterbeurkunden, Autopsie und Krankenakten, ergab keine Hinweise darauf, dass die Impfung zum Tod des Patienten beitrug. (Hervorhebung ihrer - Quelle .)

Wie wir bereits mehrfach berichtet haben, sind CDC und FDA kriminelle Organisationen, die von Big Pharma-Insidern geführt werden, die von den Wall Street-Milliardären und Bankern kontrolliert werden.

Ihr Hauptinteresse gilt dem Schutz von Big Pharma und seinen Produkten und nicht der Gesundheit der Öffentlichkeit.

Diejenigen in der Öffentlichkeit, die ihnen weiterhin vertrauen, um genaue medizinische Ratschläge zu erhalten, werden sehr leiden, viele mit ihrem eigenen Leben bezahlen, wie dies derzeit im ersten Quartal 2021 mit einem Anstieg der Todesfälle durch Injektion um 6000% + zu beobachten ist .

Bisher gehören diese tragischen Todesfälle zu den Dummköpfen, die die COVID Kool Aid getrunken haben und sich nicht die Mühe gemacht haben, diese neuen Medizinprodukte zuerst selbst zu erforschen.

Sie vertrauen blindlings auf „Gesundheitsbehörden“ wie Anthony Fauci und Bill Gates , die  so gesehen MASSENMÖRDER sind.

Sobald all diesen Pro-Impfstoff-Leute, die die COVID- Software des Lebens erhalten möchten, dieses neue menschliche Betriebssystem injiziert wurde , das ständig aktualisiert werden muss (Auffrischungsimpfungen), werden die Eugeniker ihre Aufmerksamkeit auf den „zögernden Impfstoff“ richten.

Sie kontrollieren die Massenmedien der Unternehmen, einschließlich Big Tech, und sie kontrollieren auch das amerikanische Justizsystem. 

Ganz oben haben wir es mit Psychopathen zu tun, die meisten von ihnen sind Pädophile, die am Okkultismus beteiligt sind. Ihre Ziele sind es, das Finanzsystem der Welt zu kontrollieren, die Weltbevölkerung zu reduzieren, die Familie zu zerstören und die Kontrolle über die Erziehung von Kindern für ihr eigenes Übel zu übernehmen Zwecke .

Die Zeit ist jetzt kurz, in der keine einzige Person auf diesem Planeten davon befreit sein wird, sehr schwierige Entscheidungen zu treffen, die nicht länger optional sind.

Dies wurde an eine andere Gruppe von Menschen in einem anderen Tag und Alter geschrieben, aber seine Prinzipien sind ewig und heute genauso wahr wie jeder andere Punkt in der Geschichte, wenn nicht mehr heute:

Seht, ich habe euch heute Leben und Wohlstand, Tod und Zerstörung vorgestellt.

Denn ich befehle dir heute, den HERRN, deinen Gott, zu lieben, auf seinen Wegen zu wandeln und seine Gebote, Verordnungen und Gesetze zu halten; dann wirst du leben und zunehmen, und der Herr, dein Gott, wird dich in dem Land segnen, in das du eintrittst, um es zu besitzen.

Aber wenn sich dein Herz abwendet und du nicht gehorsam bist und wenn du weggezogen bist, um dich vor anderen Göttern zu verneigen und sie anzubeten, erkläre ich dir heute, dass du mit Sicherheit zerstört wirst. (5. Mose 30: 15-18)