RTL und CDU hetzen im Stile der Judenhetze der Nazis gegen Russen

Kollektivschuldthese der Nazis wird 1 zu 1 übernommen

Wie beispielsweise in der RTL Nachrichten - Sendung vom 31.08. 2022  nach 22 Uhr wird die Kollektivschuldtheorie der Nazis übernommen.

So wie bei Hitlerfaschisten der  Russe und der Jude die Inkarnation des Bösen und ohne Unterschied angefeindet wurden, soll jetzt auch durch  EU Politiker für Russen generell und unterschiedslos die Visafreiheit für alle Russen im Schengenraum als Bestrafung  abgeschafft  werden.

Zuletzt hatten  über 500 000 Russen diese Visafreiheit in Anspruch genommen, die damit die grösste Bevölkerungsgruppe im Schengenraum war.

Damit werden alle Russen kollektiv als "Putinisten" abgestempelt so wie Adolf Hitler als deutscher  Herrscher alle Juden kollektiv als  schlecht und böse abgestempelt hatte und als negativ  gebrandmarkt wurden. 

Der RTL Moderator lässt einen Befürworter dieser Politik  mit CDU Bonzen-Parteibuch diese Diskriminierung befürwortend zu Wort kommen, die einer  Kollektivschuldthese der Nazis und Neonazis gleichkommt.

Noch ist zwar keine Massenvernichtung und kein Genozid an Russen angedacht - aber auch die Nazis starteten mit Diskriminierung von Juden und erst dann  mit Rassegesetzen und erst final mit dem Holocaust an Juden.

Final hatten vom Rassismus verführte  Deutsche über 20 Millionen Russen und Juden im 2. Weltkrieg als unwertes Leben bewusst vernichtet und ausgerottet. 

Wehret den Anfängen 

Erläuterung ( Wikipedia):

Kollektivschuld bedeutet, dass die Schuld für eine Tat nicht dem einzelnen Täter (oder Tätern) angelastet wird, sondern einem Kollektiv, allen Angehörigen seiner Gruppe, z. B. seiner Familie, seines Volkes oder seiner Organisation. Das beinhaltet folglich auch Menschen, die selbst nicht an der Tat beteiligt waren. Das Strafrecht moderner Demokratien geht grundsätzlich von einer individuellen Verantwortlichkeit aus, so dass Kollektivschuld juristisch nicht relevant ist. Artikel 33 Genfer Abkommen IV bestimmt, dass keine Person für ein Verbrechen verurteilt werden darf, das sie nicht persönlich begangen hat. Eine Kollektivstrafe setzt Kollektivschuld voraus. Nach Art. 87 Abs. 3 Genfer Abkommen III und Artikel 33 Genfer Abkommen IV zählen Kollektivstrafen zu den Kriegsverbrechen.

Der Begriff der Kollektivschuld bezieht sich beispielsweise auf die (tatsächliche oder angebliche) Behauptung einer Kollektivschuld aller Männer an der Geschlechterdiskriminierung, aller Deutschen an den Verbrechen des Nationalsozialismus, aller weißen Australier an den Verletzungen der Menschenrechte der Aborigines oder aller US-Amerikaner an der Unterstützung von Sozialpolitiken, welche soziale Ungleichheit befördern.[1]

Im deutschen Kontext werden die Begriffe „Kollektivschuld“ und „Kollektivschuldthese“ in der Regel im Kontext der NS-Vergangenheit verwendet.... Zitat Ende 

Fazit: Streng betrachtet argumentieren RTL und CDU hier sogar im Sinne von oder gar als Kriegsverbrecher!

Das Ganze macht das ewig gestrige  Russland-Bashing von RTL, ARD, ZDF , CDU, SPD, Grünen und FDP noch absurder!