Absturz der CDU - Nur noch bei 24 % ( Real bei 50 % Beteiligung auch nur 12 %)  - SPD bei 12 %

Nach dem Absturz der SPD zeigt das Rezo-Video, dass die Zerstörung der CDU thematisierte, erste Wirkungen.   

Auch die CDU fällt bei Wahlumfragen auf 24 %. Das entsprcht bei einer Wahlbeteiligung von 50 % nur noch real 12 % der Wähler. 

Beide ehemaligen Volksparteien zusammen nähern sich somit der 33 % bzw. Ein Drittel-Marke. Das ist ein historischer Tiefpunkt, 

Damit befinden sie sich in der Wählergunst auf Rang zwei hinter den Grünen, die in der Forsa-Umfrage weiterhin bei 27 Prozent liegen.

Die Partei um Robert Habeck und Annalena Baerbock konnte ihren Vorsprung auf die Union dadurch auf drei Prozentpunkte vergrößern. Aber auch 27 % sind bei 50 % Wahlbeteiligung real auch nur 13,5 % , Das ergebnis steht so gesehen auch in keinem Verhältnis zum Medienhype für die pro - konservativ gewendeten Grünen.

Mit 24 Prozent liegt die Union nun sogar unter den Werten, die im Februar 2000 nach der Diskussion über Helmut Kohl und den Spendenskandal gemessen wurden.

Unverändert auf Platz drei liegt die SPD mit zwölf Prozent, dem gleichen Wert wie in der Vorwoche. Ebenfalls auf zwölf Prozent kommt die AfD (plus ein Prozentpunkt). Linke (plus ein Prozentpunkt) und FDP (unverändert) verzeichnen jeweils acht Prozent.

Neun Prozent (unverändert) würden sich für eine der sonstigen Parteien entscheiden, und 18 Prozent aller Wahlberechtigten sind derzeit unentschlossen oder würden nicht wählen. 

 

http://www.jungewelt.de/index.php