US-Nato-Kriegsverbrechen gegen Syrien: Assad fängt die meisten Trump-May-Macron- Fernlenkraketen ab 

Die USA, Frankreich und Großbritannien haben in der Nacht zum Samstag Syrien angegriffen. Medienberichten zufolge dauerten die Angriffe eine Stunde lang an. Die Luftabwehr soll viele Raketenangriffe zurückschlagen konnte.
 
Der Angriff auf Syrien basiert auf einer Kriegspropagandalüge. Die Krieger Gottes hatten als Dschihadisten im Rahmen ihres Abzuges aus Ghouta einen Giftgasanschlag inszeniert, der wohl  wie behauptet nie stattgefunden hat.
 
Vielmehr wurden inzwischen Fake-Bilder  des angeblichen Anschlages durch Assad in Ghouta-Duma als Fälschungen enttarnt. Siehe IZ- Artikel  der letzten Tage.  Diese Kriegspropagandalüge musste trotzdem als Begründung für den jetzigen illegalen und völkerrechtswidrigen Kriegs-Anschlag herhalten.    
 
Die USA und ihre Verbündeten trafen zivile und militärische Einrichtungen in Syrien und verstießen damit gegen UN-Charta und Völkerrecht, sagte der russische Präsident Wladimir Putin als Reaktion auf die Angriffe der USA, Frankreichs und Großbritanniens.

Mit diesen Aktionen löse Washington nur eine neue Welle von Fluchtbewegungen aus Syrien und der gesamten Region aus.

Washington und seine Verbündeten haben einen Angriff auf "einen souveränen Staat, der an der Spitze des Kampfes gegen den Terrorismus steht", verübt, heißt es in der Erklärung des Präsidenten.

Die derzeitige Eskalation der syrischen Krise habe "verheerende Auswirkungen auf das gesamte System der internationalen Beziehungen".

Unterdessen berief Russland eine Dringlichkeitssitzung des UN-Sicherheitsrates ein, um die aggressiven Aktionen der USA und ihrer Verbündeten zu erörtern.

Washington und seine Verbündeten entfesselten die Bombardierung in den frühen Morgenstunden des Samstags als Vergeltung für den angeblichen Chemieangriff der Assad-Regierung auf die Stadt Duma, 10 Kilometer von Damaskus entfernt, in der letzten Woche. Die Angriffe wurden durchgeführt, bevor ein Team von Ermittlern der Organisation für das Verbot chemischer Waffen (OPCW) Duma erreichen konnte, um festzustellen, ob der Angriff tatsächlich stattgefunden hat.

Bei der Abwehr des Raketenangriffs waren die syrischen Flugabwehr-Mittel vom Typ S-125, S-200, Buk und Kwadrat beteiligt. Diese Flugabwehr-Komplexe waren vor mehr als 30 Jahren in der UdSSR hergestellt worden", zitierte die russische Nachrichtenagentur TASS einen Ministeriumssprecher. Demnach habe die syrische Flugabwehr alle zwölf Raketen abgeschossen, mit denen der Fliegerhorst Dumair attackiert worden sei. (TASS).

Viele Syrer jubeln, weil die Kriegsaggression weitgehend gescheitert  ist, So macht Trump Assad zum Volkshelden, um von seine eigenen Pornoaffäre  udn Comey-Buch-Affäre abzulenken. Ex FBI Chef Comey hatte Trumps Regieruingsstil  mit einem Mafia-Boss-Gehabe  verglichen.  

Oskar Lafontaine ( Die Linke) meint: 

Verlogenes Pack

Man könnte erleichtert aufatmen, weil es den Militärs offensichtlich gelungen ist, den Irren im Weißen Haus zu mäßigen, und keine Toten zu beklagen sind. Aber auch der begrenzte "Militärschlag" ist völkerrechtswidrig. Die Untersuchung der OPCW wird gar nicht erst abgewartet. Die Berufung auf die "gesicherten Informationen" der Geheimdienste erinnert an die Lügen der Vergangenheit.

Wer das Völkerrecht mit Füßen tritt, will keinen Frieden.

"Was für eine Art von Nation würde in Zusammenhang stehen wollen mit dem Massenmord an unschuldigen Männern, Frauen und Kindern?", fragt der Irre in Washington. Mit dem Massenmord an Millionen unschuldigen Männern, Frauen und Kindern nach dem Zweiten Weltkrieg steht vor allem eine Nation im Zusammenhang: die USA!!! Dabei denke ich nicht an die Farmer in den USA, die ebensowenig Krieg wollen wie die Kaufleute in Syrien oder die Bauern in Sibirien. Ich denke an das verlogene Pack, das von den Kriegen um Rohstoffe und Absatzmärkte profitiert und dafür jedes Verbrechen begeht.

 
Die Situation im Live-Ticker.
  • 11:57 Uhr

    "Das Schlimmste, was passiert, ist die faktische Umgehung der Rolle des Sicherheitsrats. Es stellt sich heraus, dass die Organisation, die gerade wegen der Aktionen westlicher Kollegen mit Sicherheitsproblemen zu tun hat, der ganzen Welt Machtlosigkeit demonstriert. Das ist ein sehr gefährlicher Trend ", sagte die Sprecherin des russischen Außenministeriums, Maria Sacharowa.

  • 11:45 Uhr

     Ein hoher russischer Militärbeamter hat gesagt, dass die syrische Luftabwehr mindestens 31 Marschflugkörper abgefangen hat, die von amerikanischen, britischen und französischen Streitkräften abgefeuert wurden.
        Auf einer Pressekonferenz in Moskau am Samstag sagte Generalleutnant Sergej Rudskoy, dass mindestens 103 Marschflugkörper, einschließlich Tomahawks, in eine Reihe von Zielen in Syrien abgefeuert wurden.
        "Russland hat das syrische Flugabwehrsystem in den vergangenen sechs Monaten verbessert", so Rudskoy.

  • 11:42 Uhr

    Das französische Verteidigungsministerium hat einen Geheimbericht veröffentlicht - demnach basieren die Schlussfolgerungen über einen angeblichen Giftgasangriff im syrischen Duma auf den Bildern aus sozialen Netzwerken und aus den Medien.

  • 11:38 Uhr

    UN-Generalsekretär Antonio Guterres sagte nach dem Angriff auf Syrien, dass alle Länder verpflichtet sind, "konsequent" nach der UN-Charta zu handeln. "Es gibt eine Verpflichtung, besonders wenn es um Frieden und Sicherheit geht, konsequent im EInklang mit der Charta der Vereinten Nationen und dem allgemeinen Völkerrecht zu handeln."
    Guterres weiter: "Ich fordere alle Mitgliedstaaten (des UN-Sicherheitsrates) auf, sich unter diesen gefährlichen Umständen in Zurückhaltung zu üben und alle Handlungen zu vermeiden, die die Situation eskalieren lassen könnten"

    • 12:29 Uhr

      Chinas Außenministerium ruft alle Seiten auf, in den völkerrechtlichen Rahmen zurückzukehren

      Nach dem Raketenangriff der USA, Großbritanniens und Frankreichs auf Syrien hat das Außenministerium der Volksrepublik China alle Seiten dazu aufgerufen, in den völkerrechtlichen Rahmen zurückzukehren.

      Die chinesische Seite besteht darauf, dass alle interessierten Seiten in den völkerrechtlichen Rahmen zurückkehren und die Krise mit einem Dialog lösen müssen", erklärte Chinas Außenamtssprecherin Hua Chunying. 

    • 12:26 Uhr

      Der syrische Präsident Baschar al-Assad hat erklärt, dass der US-Angriff die Syrer zur Einheit treibe und ihren Entschluss bestärke, „den Terrorismus in jedem Zentimeter der Nation zu bekämpfen und zu besiegen“. Der Westen habe sich zu dem Angriff entschieden, nachdem klar wurde, dass es die Kontrolle über den Konflikt verliert.

    • 12:15 Uhr

      Russlands Generalstab: Syriens Flugabwehr hat 71 westliche Raketen abgefangen

      Der Leiter der Operativen Verwaltung des Generalstabs der Streitkräfte Russlands, Generaloberst Sergei Rudskoi, hat bekanntgegeben, dass die syrische Flugabwehr 71 westliche Marschflugkörper abgeschossen habe.   

      An der Abwehr des Raketenangriffs waren die syrischen Raketenabwehr-Mittel vom Typ S-125, S-200, Buk und Kwadrat beteiligt. Das zeugt von einer großen Effizienz der im Bestand der syrischen Armee befindlichen Komplexe und von einer guten Schule der von russischen Experten ausgebildeten Armeeangehörigen", sagte der hochrangige Militär beim Briefing in Moskau.

http://www.jungewelt.de/index.php