ZDF - Verschwörungstheoretiker ernten Spott und einen Schitstorm bei Facebook

„ZDF jetzt Sprachrohr der CIA?" - Zweites Deutsches Fernsehen im Shitstorm seiner Zuschauer

Postfaktische Unterstellungen haben beim ZDF Hochkonjunktur - So stecke Putin hinter dem Wahlsieg von Trump - Russische Hacker  hätten die Niederlage von Hillary Clinton besiegelt. In en sozialen Mesdien erntet das ZDF dafür nur Hohn und Spott.

Der NTV Nachrichtensender berichtet ähnliich grenzdebil.

Am Samstag machte das ZDF groß auf mit der Meldung: "Der US-Geheimdienst CIA ist sich nach Medienberichten so gut wie sicher: Russland hat mit Hacker-Angriffen die US-Präsidentenwahl beeinflusst." Seitdem kommentierten knapp 1.000 Zuschauer diese Meldung. Allerdings in einer Form, die nur einen Rückschluss zulässt: Alles Putintrolle!

RT Deutsch präsentiert eine Auswahl der prägnantesten Kommentare:

Unter den bisherigen 910 Kommentaren (Stand 12.12 um 14.30 Uhr) fand das RT-Team nach intensiver Suche immerhin einen aufrechten Mediennutzer, der nicht kremlgesteuert unter diesem ZDF-Beitrag kommentierte:  

Zweifelt an Russlands Einmischung: Der ehemalige US-Botschafter bei den Vereinten Nationen, John Bolton.

Der ZDF-Beitrag sowie die Gesamtheit seiner Kommentierung lässt sich hier einsehen.

 

 

http://www.jungewelt.de/index.php