• Drucken

 

US Militärs killen 32 Afghanen 

Da es zu einem Militärschlag im Rahmen eines Angriffskrieges gegen Syrien nicht reicht,  bombardiert US Präsident Obama erstmal Afghanistan und er lässt 32 Menschen töten.

So will er wohl trotz seines Rückziehers in Syrien Stärke demonstrieren. 

Mindestens 32 Menschen wurden in zwei getrennten Luftangriffen von US-geführten ausländischen Militärs im Süden Afghanistans getötet.


Die Vorfälle ereigneten sich  in der Provinz Helmand

Es ist unklar wie viele Zivilisten darunter ums Leben kamen . Erfahrungsgemäß wieder sehr viele. 

32 facher Mord soll der Weltöffentlichkeit ja nicht vorenthalten bleiben .

Auch wenn ARD und ZDF das gerne so möchten und sowas oftmals

totschweigen .

 

 

Web Soft