• Drucken

Obama und  John Kerry betätigen sich als Verschwörungstheoretiker in Sachen Giftgas in Syrien 

Geheimdienste hätten Beweis dafür, dass Assad am 21. August Giftgas eingesetzt hätte. Man hätte u a Telefonate zwischen der Regierung und den Militärs abgehört. 

Beweise dafür gibt es keine bzw sie werden der Öffentlichkeit nicht vorgelegt und Geheimdiensterkenntnisse sind auch nicht nachprüfbar.  

Trotzdem kommunizieren ARD und ZDF diese Verschwörungstheorie und  sie werden so selber zu Verschwörungstheoretikern. 

Das englische Parlament hat sich inzwischen geweigert den völkerrrechtswirdrigen Angriffskrieg ohne UN Mandat zu unterstützen und dem potenziellen Kriegsverbrecher Cameron so eine rote Karte gezeigt.

Die US Regierung will das Kriegsverbrechen gegen Syrien notfalls im Alleingang und völkerrechtswidrig als Angriffskrieg unternehmen.

Es gibt aber Berichte, dass Russland Saudi Arabien angreifen könnte wenn die USA Syrien angreifen . Das plötzliche Zögern der USA könnte auch damit zusammenhängen. Es droht nicht weniger als der 3. Weltkrieg.

Schon der Irakkrieg der USA basierte 2003 auf Kriegslügen, die der Weltgemeinschaft als Fakten vorgelegt worden waren.

Damals hatte US Präsident Bush dem Irak den Besitz von Massenvernichtungswaffen und deren drohenden Einsatz unterstellt . Zudem wurde mit CIA-Fälschungen dem Irak der Besitz von Uran unterstellt, deren angebliche  Lieferung durch eine vom Geheimdienst gefälschte Unterschrift eines nigerianischen Präsidenten nachgewiesen worden war. Zudem soll Saddam Hussein Babys aus Brutkästen geworfen haben . Auch dieser Unsinn erwies sich als Lüge.

Jetzt wiederholt sich das Spiel mit den Kriegspropagandalügen ein weiteres Mal und  ARD und ZDF machen mit und sie unterstützen diese Propaganda.  

Die angeblichen Beweise sind nicht nachweisbar und nicht objektiv verwertbar, weil sie parteilich von einem Geheimdienst einer US Regierung stammen, die sich schon vorher auf eine Täterschaft von Präsident Assad festgelegt hatte.       

Wir warten lieber auf die UN Untersuchung. Die Auswertung der Proben dauert ca . 2 Wochen. Es bleibt zu hoffen, dass die UN objektiv analysiert.  

Glaubwürdigere Berichte eines westlichen Reporters gegenüber AP berichten , dass Rebellen inzwischen zugegeben  haben, dass das Giftgas von den Rebellen stamme und saudi arabischen Ursprungs sei. 

http://www.mintpressnews.com/witnesses-of-gas-attack-say-saudis-supplied-rebels-with-chemical-weapons/168135/ 

http://internetz-zeitung.eu/index.php/856-rebellen-gestehen-giftgaseinsatz

 

Web Soft