• Drucken

Russisches Außenamt:

Chemieraketen gegen Damaskus von Rebellen abgefeuert

 

Eine Rakete mit einem chemischen Giftstoff sei gegen östliche Vororte von Damaskus von Stellungen der Militanten abgefeuert worden, erklärte heute der Sprecher des russischen Außenministeriums, Alexander Lukaschewitsch.

"Dies alles riecht stark nach Versuchen, um jeden Preis einen Vorwand für Ansprüche an den UN-Sicherheitsrat zu schaffen, damit sich das Gremium auf die Seite der Gegner des Regimes stellt, um somit Chancen für die Einberufung der Genfer Konferenz zu untergraben, für deren Vorbereitung am 28. August das nächste Treffen der russischen und amerikanischen Experten vorgesehen ist", glaubt Lukaschewitsch.
Weiterlesen: http://german.ruvr.ru/news/2013_08_21/Russisches-Au-enamt-Chemieraketen-gegen-Damaskus-von-Rebellen-abgefeuert-4044/

 
Sie syrische Regierung dementiert den Einsatz von Giftgas.
 
Es befinden sich zudem gerade UN Inspektoren wegen Giftgas im Lande, so dass Assad insbesondere jetzt sicherlich kein Giftgas einsetzt.  
Web Soft