IZ: Gegen-Tagesschau-Heute 15.06.2019

Hier ist das deutsche und internationale Internet mit der Tagesschau 

Nachdem Crewmitglieder des  beschädigten  jaanischen Tankers  im Golf von Oman ausgesagt haben, dass zuerst ein fliegendes Objekt das Schiff traf und später ein zweites Objekt den Tanker traf, der  auch zwei Projektilen ähnelnde Einschüsse aufweist, entpuppt sich das von US Außenminister Pompeo ( Ex CIA Chef) veröffentlichte Video, dass eine angebliche Schuld des Iran und den Einsatz einer Haftseemine unterstellt, zunehmend als reine Inszenierung und Kriegspropaganda der US Regierung Trump. 

Weitere Zweifel sind im Link  im Anhang aufgezeigt 

http://www.internetz-zeitung.eu/index.php/5277-verschw%C3%B6rungstheoretiker-trump-pr%C3%A4sentiert-fingierte-beweise-gegen-den-iran

Katada  bezog sich auf Aussagen der Crew, wonach "fliegende Objekte" den Tanker beschädigt hätten:

Die Crew teilte uns mit, dass etwas auf das Schiff zuflog und ein Loch verursachte. Dann wurden einige Crewmitglieder Zeugen eines zweiten Schusses. (...) Ohne eine sorgfältige Untersuchung ist es schwer zu sagen, ob der Tanker von Japanern betrieben oder im Besitz von Japanern war. 

Iranische Armee leitet eigene Untersuchungen ein 

Die Besatzung wurde von den Iranern in Sicherheit gebracht. Nach Aussagen der iranischen Marine eilten Rettungseinheiten zur See und aus der Luft herbei. Da sich ein nicht iranisches Schiff zuerst genähert habe, habe dieses die 44-köpfige Besatzung des ersten Tankers an die iranischen Rettungseinheiten übergeben. Die Besatzung wurde in den iranischen Hafen Jask gebracht. Die iranische Armee untersucht derzeit den Vorfall. 

77000 Unterschriften hat die Initiatrive  " Deutsche Wohnen  Enteignen" in Berlin zusammen. Benötigt werden für einen Volksentscheid lediglich 20 000 Unterschrtiften. 

Bild könnte enthalten: Text

Grüne stimmen dem Import von umweltvernichtendem Drecks-Frackinggas aus den USA zu,

Die angeblich  doch so umweltfreindlichen Grünen  stimmen dem Import von Frackinggas zu,  dass in den USA unter Einsatz von Chemikalien, die das Grundwasser vergiften, erzeugt werden -  im Bundesrat der CDU zuliebe zu. Damit soll eine angebliche Abhängigkeit von relativ sauberen Gas aus Russland entgegengewirkt  und der Kotau und Kniefall vor der rechtspopulistischen US Regierung Trump vollzogen werden werden. 

Hintergrund 

Mehr als 170 Fracking-Firmen sind seit dem Jahr 2015 in den Konkurs geschlittert. In diesem Zuge sind rund 100 Milliarden US-Dollar an ausstehenden Schulden ausfällig geworden.

Sinkende Nachfrage: Furcht vor Abschwung belastet die gesamte Branche

Im laufenden Jahr wurden bislang acht Insolvenzen im Sektor verzeichnet. Nun, da die Ölpreise über den Verlauf der letzten Wochen um etwa 20 Prozent abgerutscht sind, wachsen natürlich auch die Ängste vor einer sich zusammenbrauenden Ökonomiekrise.

Der gesamte Energiesektor werde momentan aufgrund von Ängsten über einen weltwirtschaftlichen Abschwung belastet, wie es unter Rohstoffanalysten an den Finanzmärkten heißt. ( cashkurs). 

Mikro-Plastik: Wie der Kapitalismus Dich zum Plastik-Zombie macht 

Angeblich konsumiert jeder Bürger  wöchentlich soviel Plastikteilchen, dass es der Menge einer Plastikkarte enspricht.  

Die Teilchen sind kleiner als fünf Millimeter und stecken im Essen, Trinkwasser und in der Luft. Je nach Wohnort und Ernährungsweise nimmt der Mensch wöchentlich fünf Gramm Mikroplastik auf.  Das ergab eine neue  gerade veröffentlichte Studie. Die Auswirkungen auf den menschlichen Organismus könnten langfristig dramatisch sein.
 
 
Sahra Wagenknecht als Kanzlerin 
 
In der jüngsten YouGov-Umfrage von Anfang Juni hat sich die Mehrheit der Deutschen für eine Neuwahl des Bundestags ausgesprochen. Seitdem wird in der Bevölkerung weitgehend über eine Rot-Rot-Grüne Koalition spekuliert. Der Ex-Berater von Willy Brandt und Helmut Schmidt, Albrecht Müller, teilte internationalen Medien seine Wunschkonstellation mit.
 

Fortsetzung folgt  

 

 

 

 

http://www.jungewelt.de/index.php