Live-Video: Alexander Neu ( Die Linke) im Bundestag über "Politik der offenen Tür" als knallharte Nato-Machtpolitik

 

 

Die Aufnahme der Früheren Jugoslawischen Republik Mazedonien (FYRoM) in die NATO folgt dem altbekannten Muster, es geht wieder um geopolitische Machtspiele: die Sicherung von Einflusssphären durch räumliche Ausdehnung. Die Versprechen, die NATO nicht nach Osten auszudehnen, zählen dabei nicht. Es gibt eine Alternative zu diesem Machtkampf: Stabilität und Frieden durch gemeinsame Sicherheit und Respekt vor dem Völkerrecht statt Destabilisierung durch NATO-Expansion.

http://www.jungewelt.de/index.php