Kein Krieg mit dem Iran – Pompeo go home!

Presseerklärung des Aufstehen-Basis-Trägervereins

 
 

Presseinformation des aufstehen Basis-Trägervereins e. V. vom 27. Mai 2019.

Derzeit bedrohen die USA den Iran und missachten dabei rücksichtslos das Völkerrecht! Das Iran-Atomabkommen, das durch die Resolution des UN-Sicherheitsrates vom 20.07.2015 für alle Staaten völkerrechtlich verbindlich geworden ist, wurde einseitig von den USA gekündigt. Der Iran hat das Abkommen wie vereinbart umgesetzt und keinen Anlass zu einer Prüfung einer Vertragsverletzung gegeben.

Die USA haben diesen Vertrag völkerrechtswidrig, ohne Einbeziehung des UN-Sicherheitsrates verlassen und frühere als auch neue Sanktionen gegen den Iran durchgesetzt, um einen Zusammenbruch der Wirtschaftsstruktur und der öffentlichen Ordnung hervorzurufen, um somit das Land zu destabilisieren.

Zusätzlich maßen sich die USA an, andere Staaten über Sekundärsanktionen in ihre völkerrechtswidrige Erpressung des Iran einzubeziehen, und mischen sich so auch in die innere Angelegen-heiten befreundeter Staaten ein.

Wir fordern die Bundesregierung auf, JETZT zu handeln!

Bitte unterstützen Sie durch Ihre Anwesenheit unsere Forderungen bei folgender Protestkundgebung, erheben auch Sie Ihre Stimme gegen Krieg mit dem Iran!

Freitag,  31. Mai 2019

11:45 Uhr in Berlin

Protestmarsch von der Siegessäule zum Brandenburger Tor

https://pompeo-berlin.jimdofree.com/

Lieben Dank!
Mathias Tretschog
Freier Journalist und Gründer des Friedensprojektes Stop the WAR in Yemen

Bild: Mathias Tretschog

http://www.jungewelt.de/index.php