Verschwörungstheoretiker Trump droht Iran mit totalem Krieg und totaler Ausrottung

Nach einem Angriff auf die größte Bastion der Besatzung der USA im Irak, der sogenannten Grünen Zone, wo  sich auch die US Botschaft befindet, droht der US  Präsident Trump dem Iran mit totaler Vernichtung.

Im Stile eines Verschwörungstheoretikers unterstellt der dem Iran die Rakete auf die Besatzungsmachtzentrale abgefeuert zu haben, ohne dafür Beweise vorzulegen.

Zuvor hatten US Refierungs-Vertreter laut Systemmedien die Entsendung von 120 000 US Soldaten in Richtung Iran angekündigt.

Trump sagte daraufhin, dass im Falle einer Eskalation viel mehr Soldaten in Richtung Iran geschickt werden.  Da bleibt offen, ob er Millionen US Soldaten  für einen möglichen Irankrieg erwägt.   

Tatsächlich befindet sich das Land  nach wie vor seit 2003 unter US Militärbesatzung.

Das irakische Militär wird von der Besatzungsmacht dominiert. Allein deshalb ist das Vermuten von iranischen Raketenopertionen im Lande eine völlig unzulässige Spekulation eines Kriegstreibers, der zudem keinerlei Beweise für seine Verschwörungstheorien  vorlegt. 

Vielmehr droht er dem Iran ultimativ und völlig weltfremd nicht noch einmal einen Angriff auf die USA zu wagen.

 

http://www.jungewelt.de/index.php