Friedrich Merz CDU versucht mit AfD oder NPD Argumenten zu punkten

In der Talk-Sendung von "Maybritt Illner" im vom CDU dominierten ZDF versucht der Kandidat für den Vorsitz der Partei , Friedrich Merz der Schattenbank BlackRock, mit Argumenten zu punkten die AfD und NPD erfunden haben und die CDU nahe Leitmedien kritiklos übernommen hatten. 

So habe Merkel Schud auf sich geladen und im Jahre 2015 die Grenzen Deutschlands für die Masseneinwandereung geöffnet.

Diese Lüge hält sich wacker, weil rechtspopulistisch tickende Konzernmedien und Staatsmedien wie ZDF sie immer wieder neu formulieren.

Doch Merkel hat die Grenze nie geöffnet - auch 2015 nicht, denn da war die österreichisch-deutsche Grenze bereits lange Zeit  Teil des Schengenraumes, der Grenzkontrollen u. a. auch nach Frankreich innerhalb der EU längst beseitigt hatte.

Deshalb brauchte es auch keine Rechtsgrundlage dafür, die Menschen die Grenze passieren zulassen. Sie war schlicht immer offen.

Mit solchen Argumenten wie mit der  angeblich systematischen Silvester-Vergewaltigungs-Lüge in Köln hatten Mainstreammedien wie das rechtspopulistische NTV  als Ein-Themen-Partei  propagandistisch über Monate die AfD massiv gepuscht und ihr so den Einzug in etliche Landtage ermöglicht. . 

 

 

http://www.jungewelt.de/index.php