Armenhaus Deutschland: Fast die Hälfte aller Rentner hat weniger als 800 €uro Rente

62 Prozent aller Altersrenten betrugen im Jahr 2016 weniger als 1000 Euro, 48 Prozent sogar weniger als 800 Euro.

Das geht aus der Antwort der Bundesregierung auf eine Frage der Abgeordneten Sabine Zimmermann rvor. Die Daten beziehen sich auf die Rentenzahlbeträge, also den Betrag der Rente nach Abzug von Sozialversicherungsbeiträgen und vor Abzug von Steuern.

»Nur die Absicherung über den Ehepartner oder eine gute Betriebsrente verhindern derzeit noch bei vielen das Abrutschen in die Armut. Aber die Biografien künftiger Rentengenerationen sehen anders aus. Schon jetzt nimmt Altersarmut erschreckend zu.

Die Bundesregierung muss deshalb sofort umsteuern. Wir fordern ein Rentenniveau von 53 Prozent, eine solidarische Mindestrente von 1050 €uro, einen altersarmutsfesten Mindestlohn  von  12 €uro und die Hochwertung von Niedrigeinkommen in der Rentenberechnung.

Nach einem Leben voller harter Arbeit hat jeder Mensch das Recht, seinen verdienten Ruhestand in Würde zu verbringen.« Erklärt Sabine Zimmermann, arbeitsmarktpolitische Sprecherin der Fraktion der Linkspartei im Bundestag.

http://www.jungewelt.de/index.php