Outing: Trump und NTV propagieren immer offener rassistische Hetze 

Es reicht meint der Linkspolitiker Oskar Lafontaine  !

US-Präsident Trump hat illegale Einwanderer als Tiere bezeichnet: "Das sind keine Menschen, das sind Tiere, und wir schaffen sie wieder außer Landes in einem Umfang und einem Tempo, wie es nie zuvor passiert ist.“ Wenn die US-Politiker im Senat und im Repräsentantenhaus die Werte ihrer Verfassung ernst nähmen, müssten sie jetzt ein Amtsenthebungsverfahren gegen diesen menschenverachtenden Präsidenten einleiten.

 

#usa #trump #flüchtlinge #dielinke #oskar #lafontaine #oskarlafontaine

 

 

 

Der rechtspopulistisch-völkische TV Sender NTV berichtet inzwischen nonstop im AfD Politikstil  über Themen wie Flüchtlinge und propagiert Abschiebungen.

Aktuell werden die Konzentrationslager der CSU Rechtspopulisten,die zuerst AfD Rassisten gefordert  hatten, verniedlichend als "Ankerzentren" schöngeredet. 

Besonderes Augenmerk hat der Fall  der Ermordung im Fall "Susanna".

Während die Ermordung und Vergewaltigung sowie Vertreibung von über eine Million Iraker als Folge des Krieges der USA und der Willigen im Einzelfall seit 2003  kein Thema war, wird dieser Fall  einer Beziehungstat propagandistisch gegen Flüchtlinge ausgeschlachtet. 

Die meisten Vergewaltigungen und Morde sind  statistisch betrachtet Straftaten im näheren Umfeld und finden deshalb insbesondere  und mehrheitlich durch biodeutsche Täter statt. 

Bei biodeutschen Straftätern  wird aber nie auf die Genetik,  Blutgruppe, Ethnie oder Religionszugehörigkeit abgehoben.  In Falle eines vermuteten türkischen oder irakischen Täters hingegen reicht schon der Verdacht aus, eine Medienhetzkampagne gegen Ausländer zu starten.  .  

Selbst Zamperoni von den ARD Tagesthemen musste zugeben, dass sie sonst nie über Vergewaltigungsmorde berichten.

In diesem Fall haben sie sich aber der rechtspopulistischen Linie anderer TV Sender angeschlossen und darüber berichtet. 

Bei biodeutschen Tätern wird die Tat also mit anderen Worten verschwiegen. 

 

 

Nur kleinlaut wurde dann viel später zugegeben, dass einer der  beiden Tatverdächtigen  wegen offensichtlicher  Unschuld am abend bereits wieder freigelassen werden musste, 

 

 

Und auch für den flüchtigen Iraker  gilt im Rechtsstaat die Unschuldsvermutung. Das scheint Rechtspopulisten-Sender wie NTV aber  nicht zu interessieren. Hauptsache es wird vorverurteilt und  es bleibt beim Zuschauer was hängen, was rassistische Vorurteile und Ressentiments schüren könnte, Den AfD Rassisten wird es freuen, 

 

 

Bereits Hitler versteckte  seien Rassismus hinter Religionskritik am Judentum und deren angeblich nicht mit Deutschland kompatiblen Kultur. er  wollte nicht offen als "Negerhasser"  gelten. mit den "Schlitzaugen" aus Japan koalierte Hitler sogar und bei den Tibetern suchte er die Wuzeln der Arier.  

 

 

Ähnlich wie der AfD mit ihrem Muslimen-Bashing ging es Hitler darum, die bürgerlichen Konservativen zu erreichen, die ihn dann  auch  zum Kanzler der Deutschen mitwählten.

 

 

Auch heute schüren Sender wie NTV, ARD und ZDF wie auch Konzernmedien nonstop Ressentiments gegen Muslime, die  als vorgebliche  Religions- und Kulturkritik bemantelte rassistische  Sichtweisen im Mainstream wieder salonfähig machen sollen. 

 

 

Wehret den Anfängen - Stoppt den Menschenhass und den Rechtsruck im Lande.   

 

 

 

 

 

 

http://www.jungewelt.de/index.php