USA führen auch im Jemen  Völkermord-Geheimkrieg mit eigenen Soldaten 

Im Jemen führt Saudi Arabien mit Duldung der USA seit Jahren einen völkermordenden Krieg, der sich gegen die Schiiten im Land und damit  indirekt gegen die Regionalmacht Iran richtet.

Schon immer wurde vermutet, dass die USA auch diesen Krieg steuern und die Saudis wie auch seinerzeit mit Waffenlieferungen nach Syrien nur eine Stellvertreterkrieg der USA in der Region führt.

Nach Bekanntwerden der Tatsache, dass  der Syrienkrieg in Wahrheit ein Geheimkrieg der USA mit dschihadsöldnern ist, hatte sich dieser Verdacht weiter erhärtet.

Jetzt gibt es Gewissheit, dass die USA direkter in den Jemenkrieg verwickelt sind. 

Die US-Armee hat laut einem Zeitungsbericht insgeheim Spezialkräfte zur Unterstützung von Saudi Arabien im Kampf gegen die jemenitischen Huthi-Rebellen entsandt. Die rund ein Dutzend Elitesoldaten der Einheit Green Berets seien auf der Saudi-arabischen Seite der Grenze zum  vorgeblichen Bürgerkriegsland Jemen seit einigen Monaten im Einsatz, berichtet die " New York  Times". Zu ihren Aufgaben gehöre es, beim Aufspüren und Vernichten geheimer Raketenlager und -stellungen der Schiiten-Rebellen zu helfen. 

So geraten die Waffenlieferungen des Merkel Regimes und der Groko nach Saudi Arabien noch  einmal in ein anderes Licht. 

In wieweit US Soldaten auch direkt im Jemen operieren und den Massenexodus der Bevölkerung so auch mit vorantreiben, ist nicht bekannt. 

Die von Saudi-Arabien angeführte Militärkoalition kämpft seit 2015 im Jemen gegen die Huthi-Rebellen, die weite Teile im Norden und Westen des Landes beherrschen. Riad steht an der Seite des Präsidenten Abd Rabbo Mansur Hadi. Seit Beginn des Konflikts wurden fast 10.000 Menschen getötet, die humanitäre Lage ist katastrophal.

Die Green Berets wurden laut "New York Times" im Dezember in das Grenzgebiet zum Jemen entsandt. Sie helfen demnach den Saudi-arabischen Streitkräften auch bei der Absicherung der Grenze.

Wie üblich schweigt das Pentagon   -  auch weil die  Welt nicht wissen soll,dass ausgerechnet Trump immer mehr Kriege führt, obwohl er wie Obama seinerzeit als Totalerneuerer und im Wahlkampf als  Kriegsgegner aufgetreten war.  

 

 

http://www.jungewelt.de/index.php