Massenvernichtung: Irakkrieg der USA und  der Willigen forderte 2,4 Mio. Tote seit 2003  

Gemäß einer britischen Studie hat der USA Krieg der USA und  der Willigen seit 2003 inzwischen 2,4 Mio. Irakern das Leben gekostet. 

Damit ist der Irakkrieg der mit Abstand größte Genozid des 21. Jahrhunderts. 

Auch das Merkel-Regime beteiligt sich an der Fortsetzung des illegalen Irakkrieges und der daraus resultiernden Militärbesatzung durch Nato-Staaten.

105 000 Bomben und Raketen haben allleine die USA inm Irak eingesetzt. 

Eine frühere Lancet-Wissenschaftsstudie hatte schon im Jahre 2007 von 680 000 toten Irakern gesprochen. Schon damals wurde die Zahl  aber auf eine Million Opfer geschätzt. 

2007 zählte dann eine britische Studie von der Statistikfirma "Opinion Research Business" bereits über  eine Million Opfer des Krieges. 

A 2015 report by Physicians for Social Responsibility, Body Count: Casualty Figures After 10 Years of the ‘War on Terror,” found the 2006 Lancet study more reliable than other mortality studies conducted in Iraq... In June 2007, a British polling firm, Opinion Research Business (ORB), conducted a further study and estimated that 1,033,000 Iraqis had been killed by then. 

While the figure of a million people killed was shocking, the Lancet study had documented steadily increasing violence in occupied Iraq between 2003 and 2006, with 328,000 deaths in the final year it covered. ORB’s finding that another 430,000 Iraqis were killed in the following year was consistent with other evidence of escalating violence through late 2006 and early 2007. 

Auf Basis der eine Million  Toten des britischen Instituts  wurde  weiter geforscht und eine Todeszahl von 1,5 bis zu 3,4 Mio. Todesopfern errechnet. Als Mittelwert stellte man so die 2,4 Mio. Toten fest. Weitere Forschungen werden als notwendig erachtet. 

Taking ORB’s estimate of 1.033 million killed by June 2007, then applying a variation of Just Foreign Policy’s methodology from July 2007 to the present using revised figures from Iraq Body Count, we estimate that 2.4 million Iraqis have been killed since 2003 as a result of our country’s illegal invasion, with a minimum of 1.5 million and a maximum of 3.4 million.

These calculations cannot possibly be as accurate or reliable as a rigorous up-to-date mortality study, which is urgently needed in Iraq and in each of the countries afflicted by war since 2001

http://www.jungewelt.de/index.php