Lügenmedien stellen Jamaika Koalition als  alternativlos dar - doch eine  rot-gelb-grüne Ghana-Koalition wäre möglich 

Merkel wurde faktisch abgewählt. Nur noch 25 % der Wähler haben angela Merkel gewählt, wenn man die 25 % Nichtwähler berücksichtigt. Rechnet man die CSZ Stimmen raus, sind es sogar deutlich weniger.

Das ist also bestenfalls nur jeder 4. Wähler gewesen. 

Doch nachdem die SPD mit 20 % die Absage an die Fortsetzung der Großen Koalition verkündete, setzte dass Lügenkonstrukt von  Medioen wie ARD, ZDF aber auch RTL udn NTV sofort ein.

Die Jamaika- Koalition aus CDU/CSU, FDP und Grünen wurde als sie einzig mögliche Regierungskonstellation dargestellt. Doch das ist eine beinharte Lüge - zumal die Obergrenze für Flüchtlinge der CSU von den Grünen strikt  abgelehnt wird.

Theoretisch ist auch eine Rot-Rot-Gelb-Grüne Regierung oder eine Minderheitsregierung durch Duldung durch die Linke möglich, damit Angela Merkel abgewählt werden kann. 

Die CDU hat das schlechteste Wahlergebnis seit 1949 eingefahren. 

Nur noch 33 % der Wähler und 25 % der Wahlberechtigten haben Angela Merkel und die CDU gewählt . Rechnet man noch mal 5 % wegen der Wählertäuschung ab, da Merkel schon vorher als Sieger dargestellt wurde, kann man real von 15 % für die CDU ausgehen. Die Differenz ist ein gemachter Medienhype.

Das ist absolut kein Grund die Kanzleerin nicjht als abgewählt zu betrachten.

Jetzt könnte man einwenden, dass Linke und FDP nicht  zusammen regieren können. Aber auch CSU Rechtspopulisten udn Grüne sind meilenweit voneinander entfernt. Und wie wollen Grüne Leichenberge imn Mittelmeer und eine massive Hochrüstung mittragen, die CDU udn CSU anstreben?  Ganz abgesehen von der notwendigen Hardware-Nachrüstung für Dieselfahrzeuge, die die Autokanzlerin Merkel ablehnt.

Nachdem die SPD angesichts des schlechtesten Ergebnisses aller Zeiten sofort verkündet hat, für eine Fortsetzung der großen Koalition nicht mehr zur Verfügung zu stehen, war dann am Wahlabend nur noch davon die Rede, dass jetzt “Jamaica” kommen müsste. Und kein Mensch redete darüber, dass SPD, FDP, Grüne und Linke zusammen mehr Stimmen und Sitze haben, als CDU/CSU und AfD.
Offensichtlich hatte die “Zäsur”, die “tektonische Plattenverschiebung” von der ARD, ZDF und die Hochrechner aller Anstalten am Wahlabend dauernd sprachen dazu geführt, dass durch dieses “Erdbeben” die Kunst der einfachen Addition verschütt gegangen war. Die hätte nämlich ergeben, dass Rot-Rot-Gelb-Grün über eine Mehrheit im Bundestag verfügt aber danach fragte am ganzen Abend niemand. Wenn nach einer Wahl die stärkste Fraktion den Auftrag der Regierungsbildung hat und damit scheitert können die anderen Parteien ja durchaus eine Koalition bilden. Doch kein Wort darüber, auch nicht in der “Berliner Runde”, weder von den Journalisten noch von den Parteioberen.


Was ist da los ? Hat jemand aus dem deep state “Jamaica” als “alternativlos” verordnet und alle machen mit ? Haben die Russen die Wahl gehackt, der AfD 13% verschafft, und hat Putin dann dem Schulz die Pistole auf die Brust gesetzt, fünf Minuten nach der ersten Hochrechnung sofort in der Opposition zu verschwinden ?  Anders ist das Verhalten der SPD ja kaum zu erklären. Oder tagen etwa in den Hinterzimmern ihre heimlichen Strippenzieher schon mit denen der FDP, Linken und Grünen schon, um Mutti Merkel bei ihren Kuschelversuchen in Sachen Koalition auflaufen zu lassen ?  Es wäre zu schön – und eine echte Zäsur: eine ökologisch-links-liberale Super-Koalition. Zugegeben müsste, um solches Anti-Jamaica-Regierungsbündnis zu schmieden, die Phantasie möglicherweise mit einer Dosis Jamaica-Gras gedüngt werden und die SPD bräuchte als leader of the pack eine charismatischere Figur als die Schnarchnase Schulz. Aber dass diese Option den ganzen Wahlabend über nicht einmal Erwähnung findet,  ist schon äußerst merkwürdig.  Sie wäre auf jeden Fall interessanter als das was jetzt kommt, Merkel macht weiter.  Schwarz-Geld-Grün oder: CDU und zwei Mal FDP, mit Porsche und  mit Fahrrad…  

 

 

  

http://www.jungewelt.de/index.php