ARD - "Hart aber fair" puscht Reichelt - BILD Hetzer mit  BILD Kinderleichen Bildern 

ARD wird immer mehr zum BILD Funk 

Die Völkerrechtswidrigkeit des Angriffskrieges der USA gegn Syrien wird garnicht kritisch thematisiert. Allenfalls nur peripher bei der Zuschauer-Befragung. 

Plassbeck lässt sich für faschistoide Kriegspropaganda einspannen und er  hat überwiegend Kriegshetzer und Bellizisten eingeladen. Die Schuldzuweisung wird nur einseitig vorgenommen. 

Die ARD zeigt Kinderleichen in Syrien, die BILD ohne Kenntnis der Echtheit publiziert. 

Dabei gibt es den Verdacht, dass diese Bilder von der Al Kaida  inszeniert werden.

US Soldaten-Seiten wie "Veteranstoday" berichten sogar, dass die Weißhelme der Al Kaida diese Kinder zweckes Herstellung von Fake News selber umbringen. 

Bei Lanz schildert Lüders, dass die Dschihadisten schon 2013 das Giftgas eingesetzt hatten, was zunächst Assad in die Schuhe geschoben wurde. 

Auch er berichtet von inszenierten Kinder-Opfern im Syrienkrieg. 

Das behauptet immerhin eine schwedisches Medizin-Zentrum nach Analyse von Filmmaterialien der Dschihadisten.  Ob es der Wahrheit entspricht  wäre zu untersuchen. der Al Kaida bzw. der Nusrafront wäre es jedenfalls zuzutrauen.   

BILD  rechtfertigt den Angriff des Rechtspopulisten und Rassisten Trump, der sich auf Nazi Ideologen stützt. Das zeigt welch Gesites Kind die BILD- Springer-Oligarchen und ihre Schreiberlinge wie  Reichelt sind.

Die rechtspopulistischen Konzernmedien  BILD haben auch Hitler an die Macht gepuscht.   Daran erinnert die Kriegshetze von Reichelt extrem. Auch er feiert den Rassisten udn Kriegstreiber Trump wie einen Helden  der Humanität. 

Reichelt stellt den Rechtspopulisten und Rassisten Trump als Humanisten dasd udn er bekommt bei der ARD extrem viel Redezeit.

Es wird die Lüge wiederholt, dass Assad oftmals Giftgas eingesetzt habe. Das ist einfach eine Lüge. Auich die UN hatte  festgestellt, dass die Al Kaida-Dschihadisten Sarin und Senfgas eingesetzt haben und nicht die Aads Regierung.

Deshalb beruft man sich suf den einsatz von Chlorgas ohbne  zu sagen, dass dieser Einsatz international garnicht geächtet ist - wie Sarin oder Senfgas-Einsätze.

Die syrische Armee hat ein Lager bombardiert, dass möglicherweise ein Waffenlager der Terroristen bombardiert wurde, dass moderne US Waffen und Giftgas enthalten haben könnte.  

Zudem haben die Rebellen 2013 nachweislich das sarin schon einmal eingesetzt. Auch das wird den Menschen verschwiegen und auch der jetzige Einsatz wird im Verlauf der Sendung erstmal nicht kritisch auf die Urheberschaft untersucht.  Es wird so lügenhaft suggeriert, dass es nur Assad gewesen sein könnte. 

Der Moderator stellt Scholz als Verschwörungstheoretikerin hin und den Rechtspopulisten Reichelt von den Springer Oligarchen als den Quell der Wahrheit. 

Reichelt lügt und  verschweigt, dass der Syrienkrieg in Wahrheit ein Geheimkrieg der USA unter Einsatz von Dschihadisten war. 

ARD beruft sich auf Meldungen der Al Kaida bzw. der einseitigen  Londoner Beobachtungsstelle  von Rahman, der garnicht in Syrien vor Ort ist. 

Der  BILD Kriegshetzer Reichelt behauptet , dass alle Opfer seit 6 Jahren auf das Konto von Assad gehe . Das ist eine Lüge, denn der Syrienkrieg ist seit 6 Jahren ein Geheimkrieg  der USA unter Einsatz von über hunderttausend Dschihadisten.

Die US Geheimdienstpapiere belegen eindeutig, dass der IS von US Geheimdiensten mitgegründet wurde und Assad geheim am Boden mit quasi Nato- Söldnern zu bekämpfen. Auch diese Kern-Wahrheit wird in der Sendung unterschlagen.

Es geht einfach darum, Syrien zu kolonialiesieren  udn wirtschaftlich auszubeuten. So wurden Ölfelder auf dem syrischen Golan  gefunden, die den US Außenminister und ehemaligen Öl Konzernboss Tillerson zu Haßtiraden in Richtung Assad bewogen hatte, der unbedingt  beseitigt werden müsste.

Die Sendung bedauert das  Leid der Menschen in Ost-Aleppo, die unter Al Kaida Herrschafrt gelebtn hatten udn traumatisiert wurden . Sie verschweigen, dass die Menschen von Aleppo die Befreiung von den Dschihadisten auf den Straßen frenetisch gefeiert hatten. 

Das passt dem rechtspopulistischen Moderator nicht ins Weltbild. 

Ein weiterer Gast, dessen Namen zu erwähnen es sich nicht lohnt, wiederholt die Lüge von  dem einseitigen Gräeultaten der Assad- Regierung.

Er hat das Giftgas definitiv auch diesmal wieder nicht eingesetzt. es soll assad nur wieder in die schuhe geschoben werden udn die Kriegshertzer glauben, dass schon etwas hängen bleibt, wenn man die Lüge oft genug wirderholt - wie auch eine weitere Journalistin,  die mit einem Syrer verheiratet sein will.

Den Menschen wird verheimlicht, dass es noch gar keine Beweise  dafür gibt, wer das Giftgas wirklich eingesetzt hatte  oder wie es freigesetzt wurde.

Am Ende der Sendung ist der Nato-Bückling Plassbeck ganz Stolz, dass der BILD Mann Reichelt auch das letzte Wort bekommen hat. Winkt da ein Job bei den Springer Oligarchen und Rechtspopulisten nach der TV Karriere? 

So geht einseitige Nato-Kriegspropaganda der ARD. 

 

 

http://www.jungewelt.de/index.php