Trump will Kriegsgewinnler sein - Rüstung soll auf 654 Mrd $ steigen

Trump will wieder Kriege gewinnen - wie er wörtlich sagte 

Naive Zeitgenossen haben geglaubt, dass es mit Trump weniger Hochrüstung und Kriege geben  wird - aber das Gegenteil deutet sich an.

Zusammen geben die Nato Staaten jetzt schon ca 1000 Milliarden Dollar für Rüstung  aus - etwa 15 Mal so viel wie Rußland..

Zudem hat er eine Modernisierung des Atomwaffenarsenals gefordert.

Die USA geben alleine ohne Nato Partner jetzt schon fast 15 mal so viel Geld für Rüstung aus als Russland.

Aber der  Militärisch-Industrielle Komplex und das Establishment der Rüstungsindustrie der Wallstreet hat sich jetzt offensichtlich ganz durchgesetzt.

Zu den 645 Millarden Dollar für US Rüstung kommen dann noch Schattenhaushalte, in dennn die USA Geld für Kriegsvorbereitungen ausgeben.

Eimngespart werden soll vor allem bei der Sozialpolitik, der Entwicklungshilfe udn beim Umweltschutz, den Trump  sowieso für Hokuspokus hält.

  • Die Ausgaben sollen laut Angaben des Weissen Hauses um 54 Milliarden Dollar oder rund 10 Prozent steigen.
  • Die USA haben mit jährlich knapp 600 Milliarden Dollar mit grossem Abstand die höchsten Rüstungsausgaben der Welt.
  • Gegenfinanziert werden soll das Verteidigungsbudget über Kürzungen in gleicher Höhe im nicht-militärischen Bereich.

http://www.jungewelt.de/index.php