Bilanz des US-Imperiums: Obama hat 26 171 Bomben im letzten Jahr auf 7 Länder abgeworfen

26 171 Bomben von US Militärs in 2016 abgeworfen

Im letzten Amtsjahr des Friedensnobelpreisträgers Barrack  Obama haben die USA 26 171 Bomben auf 7 Staaten abgeworfen, nämlich auf Irak, Syrien, Afghanistan, Pakistan, Jemen, Somalia und Libyen.

Das sind 3 027 Bomben und ein Land mehr, nämlich Libyen, als 2015. Diese Zahlen hat nicht irgendeine alternative  Webseite veröffentlicht, sondern die regierungsnahe Denkfabrik Council on Foreign Relations (CFR) und die hat die Information wiederum direkt aus dem Pentagon.
 

Quelle CFR

Die meisten amerikanischen Bomben (24 287) wurden auf den Irak und auf Syrien abgeworfen.

Insgesamt wurden aber von der sogenannten Anti-IS-Koalition, bestehend aus den Ländern Australien, Kanada, Belgien, Dänemark, Frankreich, Deutschland, Italien, Türkei, Niederlande, Jordanien, Marokko und UK insgesamt 30 743 Bomben auf beide Länder geschmissen.

Der US-Anteil macht demnach 79 Prozent der Bombenabwürfe aus.

 

http://www.jungewelt.de/index.php