Neue Machthaber in der Ukraine wollen Denkmal für SS Division Galizien errichten 

Auch wenn diese Initiative schon vor Jahren gestartet wurde, zeigt sich welch Geistes Kind die Rechtsradikalen in der Ukraine sind, die jetzt das Land regieren. 

Denkmal für die SS Division "Galizien" soll errichtet werden.

VERBANDSABZEICHEN DER 14. WAFFEN-GRENADIER-DIVISION DER SS (GALIZISCHE NR. 1)

 

Der hier behandelte Verband der (Waffen-)SS wurde 1943 aufgestellt und bestand bis Mai 1945. Er trug, wie hier dargestellt, wechselnde Verbandsbezeichnungen, zuletzt eben auch die etwas verwirrende Bezeichnung “1. Ukrainische Division der Ukrainischen National-Armee”. Dieser Einheit der (Waffen-)SS wird in Feldbach an gleich drei Stellen ein ehrendes Andenken gestiftet, siehe dazu den Beitrag “Gedenken an die Waffen-SS in Feldbach”.

Der Brodyer Kreisrat wandte sich an die örtlichen Machthaber, Unternehmen, Organisationen und Bürger der Ukraine mit der Initiative ein Denkmal zum Zeichen an die 1944 gefallenen Ukrainer zu errichten, welche im Bestand der SS Division ‘Galizien’ kämpften. 1991 wurde bei Brody auf dem Shbir Berg in der Siedlung Jaseniw ein Denkmal errichtet, doch dieses wurde fast zeitgleich auf Befehl der sowjetischen Organe abgetragen.


Es folgt der Text Initiative des Brodyer Kreisgerichts: “Ukrainer! 1991 wurde auf Initiative der Studentischen Bruderschaft ein Denkmal für die 1944 bei Brody auf dem Berg Shbir in der Ortschaft Jaseniw des Brodyer Kreises gefallenen Ukrainer ein Denkmal errichtet. Doch, nach einigen Wochen wurde diese auf barbarische Weise auf Befehl des höchsten Armeekommandos der Sowjetunion abgetragen. Die spätere sich langziehende ökonomische Krise erlaubte es nicht das Monument wieder zu errichten – an dessen Stelle wurde nur ein symbolisches Grab und ein Kreuz errichtet. Heute, denken wir, ist die Zeit gekommen das Monument wieder zu errichten. Wir, die Abgeordneten des Brodyer Kreisrates, rufen alle auf, denen das Denkmal für tausende gefallene Patrioten der Ukraine nicht gleichgültig ist, sich dieser Initiative anzuschließen. Wir sind überzeugt, dass durch unsere gemeinsame Anstrengung das Denkmal bald erneut stolz über die internationale Autostrecke Kiew-Tschop als ein Symbol des heldenhaften Aufbruchs einer unbesiegbaren Nation erhebt. Im Auftrag der Abgeordneten, der Vorsitzende des Brodyer Kreisrates, Igor Klim.”

In dieser Woche wurde in Brody eine Initiativgruppe für die Errichtung des Denkmals auf dem Shbir Berg gegründet, deren Vorsitzende der Kreisratsvorsitzende Igor Klim ist. Im Budget des Kreis ist wurden für die Projektierung bereits 10.000 Grywnja (ca. 1282 €) eingeplant. Die Machtorgane vereinbarten ebenfalls eine Zusammenarbeit mit dem Autoren des zerstörten Denkmals, dem Bildhauer Walerij Potjuk. _________________________________ Die Bildung der SS Division “Galizien” wurde in Lwow am 28. April 1943 bekanntgegeben. In die Divison schrieben sich etwa 70.000 Freiwillige ein, was es erlaubt 14.000 für die Division auszuwählen. Im Juni 1944 wurde die Division als Bestandteil des 13. Deutschen Armeekorps nach 19-tägigem Kampf im Kreis Brody – Tarnow eingekreist. Auf Befehl Stalins wurde bedeutende Artillerie- und Panzerkräfte konzentriert, welche die Division im Laufe eines Tages vernichteten. Es gelang etwa 3.000 Soldaten und Offizieren zu entkommen. Danach wurde SS Division “Galizien” in die Slowakei verlegt.

 

http://korrespondent.net/ukraine/events/436805

http://www.jungewelt.de/index.php